↩ Backseal logo
Alter bizarrer Bahnhof

Alter bizarrer Bahnhof in Duisburg
Deutschland

Der Alte Bizarre Bahnhof (ABB) beïŹndet sich in einem über 100 Jahre alten Backstein-Bahnhofsgebäude.

 

Auf seiner über 750qm großen SpielïŹ‚äche beïŹnden sich ein Dutzend liebevoll, detailgetreu sowie eïŹƒzient ausgestattete Themenräume. Ob Lederthronsaal, Bondagekammer, Zuchtkeller, Klinik, Ambulanz, Spiegelzimmer, Feminisierungssalon oder orientalischer Harem: der Fantasie werden keine Grenzen gesetzt.

 

Nahezu jede Lust und Leidenschaft ïŹndet hier seinen wohl gestalteten Rahmen. Seit mittlerweile über 20 Jahren gilt der ABB als die renommierteste Adresse für bizarre Fetisch-Action in NRW.

 

Unangefochten ist der ABB seither das größte und umfangreichste Studio des Ruhrgebietes. Besuchen Sie den Bahnhof der Lust mit dem Streckenziel Leidenschaft.

 

Treten Sie ein!

 

Alter bizarrer Bahnhof

 

Theodor-Heuß-Straße 27a

 

47167 Duisburg

 

Telefon: 0203-580303

 

Web: www.alter-bizarrer-bahnhof.de

 

Schriftliche Anfragen bitte via Kontaktformular auf dieser Seite.

Interview

Der " Alte Bizarre Bahnhof " beïŹndet sich in einem über 100 Jahre alten Backstein-Bahnhofsgebäude. Beim Betreten des alten bizarren Bahnhof in Duisburg steht man als Erstes in einem schönen Flur mit einer großen weißen Treppe, der mit viel blauem Licht erhellt wird. Ein schöner Duft von Räucherstäbchen gemischt mit frischen Blumen liegt in der Luft. Eine attraktive Frau Ende 30 in einem aufreizenden und geschmackvollen OutïŹt führt mich in einen Empfangsraum. Der Raum pendelt atmosphärisch zwischen Nostalgie und Luxus sowie Sinnnlichkeit und knallhartem BDSM. Mir fällt auf, dass die Möbel schön, aber nicht protzig sind. Keine Labels oder Superlative trügen das stimmungsvolle, authentische Bild, was ich passend finde zum Ruhrgebiet und es ist ansprechend deshalb, weil es persönlicher wirkt. Herein kommen lächelnd Svetlana und Kolja (der Dominus.Berlin, der bereits seit einigen Jahren bei uns gelistet ist). Beide schön zurecht gemacht, aber auch dort keine protzigen Labels in Sicht. Ganz normale Leute halt. Nachfolgend entwickelte sich ein ganz lockeres, entspanntes Dreiergerspräch, das 1 : 1 wiedergegeben ist.

transparent
Moderator: Ihr seid bestimmt ein Paar? (+++ frage ich indiskret gleich nach der BegrĂŒĂŸung, obwohl ich die Geschichte des Dominus ja schon kenne. Aber sie sehen beide zusammen irgendwie sehr kompatibel aus. Beide lachen+++). ‹

Alter bizarrer Bahnhof: Kolja: Nein, wir kommen aber so gut zusammen klar, wie wir zusammen aussehen. Aber wir sprengen noch weitere Klischees, denn Svetlana praktiziert gar nicht als Domina, obwohl sie den Job der BDSM-Studioleitung schon seit ĂŒber 12 Jahren macht. Das ist schon untypisch.




Moderator: (+++Svetlana unterbricht ihn+++)

Alter bizarrer Bahnhof: Svetlana: ...und ein hauptberuïŹ‚icher und zeitgleich erfolgreicher mĂ€nnlicher Dominus ist auch sehr selten. Also ich hab sowas vorher noch nicht erlebt. Aber er macht das wirklich mit viel Leidenschaft und seine Herren und Damen ïŹnden sich immer wieder hier im Empfangsraum ein.


Moderator: (+++Kolja lÀchelt etwas verlegen und stubst sie in die Seite+++)

Alter bizarrer Bahnhof: Kolja: Ist gut jetzt, darum gehts heute nicht.


Moderator: (+++NatĂŒrlich geht es darum, denke ich mir, denn die Leitung ist die Seele des Hauses. Ist eine Studioleitung launisch oder ĂŒberfordert, dann entsteht schnell Frust im Team. Die beiden hier machen einen sehr bestĂ€ndigen und lebensbejahenden Eindruck+++). Wie ist der Alte Bizarre Bahnhof denn zu charakterisieren?

Alter bizarrer Bahnhof: Kolja: Der Laden ist allein dadurch, dass er schon so lange erfolgreich besteht, als Marke im Ruhrgebiet etabliert. Das optische Erscheinungsbild hat viel Charme, da macht es nichts, wenn es an ein paar Stellen in die Jahre gekommen ist, denn entscheidender fĂŒr das Thema BDSM sind die vielfĂ€ltigen Möglichkeiten und Themen, die in einem Dutzend Zimmern bespielt werden können.
Das ist wirklich einzigartig.
Ich glaube, dass es den GĂ€sten egal ist, ob sie eine Villeroy & Boch KloschĂŒssel vorïŹnden oder nicht. Es bedarf zwar eines mit AtmosphĂ€re angefĂŒllten Raumes sowie kreativen Spielzeugen fĂŒr eine gelungene BDSM Sitzung, aber im Wesentlichen zĂ€hlen die Einwohner. FĂŒhlen die sich wohl, dann ĂŒbertrĂ€gt sich das auf die jeweilige Session und es lĂ€uft.
Unsere Philosophie im ABB: Fairness, Spaß und Ehrlichkeit zueinander. ‹


Moderator: (+++ Svetlana schaltet sich ein +++)

Alter bizarrer Bahnhof: Svetlana: Bei uns ist einfach jeder willkommen. Ob Bizarrlady, unberĂŒhrbare Domina, alle Versionen von Mischgeschlechtern, Master, Dominus, jegliche sexuelle Ausrichtung oder sonstige BeschlafwĂŒtige. In der Regel ist bei uns jemand erfolgreich, der etwas im BDSM Bereich anbietet und auf seine Kunden eingehen kann. Aber man kann sich ja auch einfach mal hier austesten.


Moderator: Austesten? Wie geht das?

Alter bizarrer Bahnhof: Kolja: Na, wenn dein Gast nicht kommt, dann musst Du auch nichts an uns bezahlen - Punkt.  Unsere Teammitglieder können bei uns auch kostenlos Fotos machen. Nur wenn Du wirklich einen der dutzend ThemenrÀume nutzt, dann bekommt der ABB eine Raummiete.


Moderator: Raummiete - mögt ihr das prÀzisieren? Wie lautet euer Abrechnungsmodell?


Alter bizarrer Bahnhof: Kolja: Es gibt die klassischen Modelle mit prozentualer Abgabe, aber wir bieten eben auch an, einfach die RĂ€ume anzumieten. Wer seine eigenen Klienten mitbringt, der zahlt fĂŒr eine Einstundenutzung 60€, fĂŒr eine Zwei-Stunden-Session 100€ oder eben ab drei Stunden 150€ und kann den ganzen Tag Klienten bei uns empfangen. Das ist dann sozusagen eine Flatrate, denn man kann dann die RĂ€ume und alles, was da ist, nutzen so, wie es grade geschĂ€ftlich passt - Basta. Keine Wochenend-, Morning oder Sonstwas-Tarife. Und vor allem keine Mindestabnahme.


Moderator: Das ist vergleichsweise sehr fair und auch gĂŒnstig fĂŒr das, was der ABB alles zu bieten hat. Wie erklĂ€ren sich diese attraktiven Tarife?

Alter bizarrer Bahnhof: Kolja: Ach, es mĂŒssen mehr gute SexarbeiterplĂ€tze entstehen. Man muss nicht immer das Maximum aus Allem herausholen. Klar könnte man mehr verlangen, weil ja auch viel Umsatz generiert wird, aber das Studio ist auch mit diesem System wirtschaftlich gut aufgestellt. Es ist zudem nicht fair, dass ein Studio Raummiete einfordert, auch wenn der Klient der Kollegin abgesagt hat. Ich ïŹnde, hinter jeder Rechnung sollte auch eine Leistung stehen und nicht nur ein blöder Knebelvertrag.


Moderator: ( +++ Svetlana fĂŒgt hinzu +++)

Alter bizarrer Bahnhof: Svetlana: Inklusive sind auch Standard Spielzeuge, also Peitschen, Maturbatoren oder auch elektr. Flaschenzug, Stroboskoblichter. NatĂŒrlich dazu Verbrauchsmaterial  (z.B. Kondome, Gleitmittel, HandtĂŒcher) und Latexhandschuhe, Nadeln usw. Die sollen hier alle frei spielen, Spaß dabei haben und nicht bei jeden Handschlag noch mal 3,50€ abdrĂŒcken mĂŒssen.
Man kann also einfach herkommen, ohne alles mitschleppen zu mĂŒssen, sich umziehen und losspielen. Wir haben alles da. Wir möchten nur die RĂ€ume und die Spielzeuge gereinigt zurĂŒck bekommen. Bei uns ist immer alles sauber!


Moderator: (+++ Kolja unterbricht lÀchelnd +++)

Alter bizarrer Bahnhof: Kolja: Ja, das ist Svetlana sehr wichtig. Ist verstĂ€ndlich, aber in der Praxis kommt es auch mal vor, dass man was ĂŒbersieht ( +++ es folgten einige Frotzeleien der beiden miteinander +++).


Moderator: Wie teilt ihr Euch Eure Arbeit auf?

Alter bizarrer Bahnhof: Svetlana: Als Inhaberin bin ich natĂŒrlich fĂŒr das operative GeschĂ€ft zustĂ€ndig und bin auch durchgĂ€ngig prĂ€sent. Kolja kĂŒmmert sich um alles rund um das Thema Marketing. Er ist ja auch gelernter Werbekaufmann. Die Damen aus dem Team mögen ihn irgendwie alle und sprechen immer wieder mit ihm Sachen ab in punkto Werbung.


Moderator: Wie möchtet ihr die Zukunft des ABB gestalten?

Alter bizarrer Bahnhof: Svetlana: Da muss ich erst ĂŒber die Vergangenheit sprechen, denn das neue ProSchGesetz hat schon zu großen Verwerfungen gefĂŒhrt. Viele, die teilweise seit Jahren schon in diesem GeschĂ€ft tĂ€tig waren, wollten sich nicht zusĂ€tzlich anmelden und ihre Daten weitergeben, sich somit gegenĂŒber der Stadtverwaltung „outen“ und haben so Ihre TĂ€tigkeit eingestellt. Das war schon sehr schmerzhaft.
Aber mit dem neuen Konzept von Kolja haben wir jetzt wieder ein tolles Team zusammen.


Moderator: ( +++ Kolja meldet sich zu Wort +++ )

Alter bizarrer Bahnhof: Kolja: Ja, aber wir haben noch genug Platz. Wir sind ja das grĂ¶ĂŸte Studio im Ruhrgebiet mit unseren 750 qm. Da passen noch einige rein. Also, einfach mal anrufen oder Mail senden an
Vermietung@alter-bizarrer-bahnhof.de


Moderator: Svetlana, dir gebĂŒhrt der Abschluss dieses sehr offenen und höchst informativen GesprĂ€ches.

Alter bizarrer Bahnhof: Svetlana: Ja, ich hĂ€tte gerne noch viel mehr Menschen her, das macht es immer spannend und beschert tolle Inspirationen fĂŒr alle!
Komplettes Interview einblenden
Siegel


Zertifikat ansehen

Kontakt

Ich bin erreichbar:

Telefon:0203-580302
Webseite:meine Homepage
Adresse:Alter bizarrer Bahnhof
Theordor-Heuß-Straße 27a
47167 Duisburg
Senden
go top