↩ Backseal logo
BaronessDavina Dust

BaronessDavina Dust in MĂĽnchen
Deutschland

Baroness Davina Dust - dieser Name steht für das ganz Besondere in jeder Beziehung.

 

Baroness Davina Dust sprengt alle Superlative zu Äußerem und Persönlichkeit, diese hochintelligende, extrem attraktive junge bizarre Frau treffend in Worte zu fassen, beinahe nicht möglich. Das mentale Erfassen ihres Gegenübers, dessen Wünsche und Begierden, auch unbewusste Neigungen hervorzuholen in absoluter Natürlich- und Unbedarftheit, stellt ihre große Stärke dar und ist in dieser Form kaum anderweitig vergleichbar. Jemand, der sich noch nie in Frauenkleidern präsentierte, wird dies nach seinem Aufenthalt als Bereicherung empfinden und nichts anderes mehr für sich wollen, der Andere wird dankbar ihre Stiefel liebkosen, obwohl er Devotismus für sich völlig ausschloss bis dato.

 

Eine Begegnung mit Baroness Davina Dust aktiviert sofort alle Sinne und schon nach sehr kurzer Zeit ist der Betrachter, Besucher und geneigte Gast innerlich für alles geöffnet und bereit auch für besondere, extreme Spielarten in aller Ausschweifung. Das ist das Geheimnis der Baroness Davina Dust, was sie in der bizarren Landschaft Deutschlands beinahe einzigartig macht!

 

Baroness Davina Dust ist bekennende Latexfetischistin und legt sich trotzdem nicht fest - ihre Optik ist in ausgesuchten Outfits stets sexy, erregend und unübertrefflich. Ihr angewandter BDSM ist zuvorderst psychisch, ihre gedankliche Genialität sprengt beinahe alles zuvor Dagewesene und die Hemmungslosigkeit der Baroness Davina Dust im Miteinander kann grenzenlos sein - wenn es passt und die Chemie stimmt. Es ist Sinneswahrnehmung in ausgeprägtester, extrem stimulierender Form, womit der Besucher von ihr beschenkt wird und eine Begegnung mit dieser außergewöhnlichen Domina unvergessen macht.

 

Baroness Davina Dust agiert in verschiedenen Städten Deutschlands und in der Schweiz. Rechtzeitige Terminabsprachen von Vorteil.

 

Telefon: 0176-31356082

 

Web: www.davinadust.com

 

Für schriftliche Anfragen, die Baroness Davina Dust persönlich erreichen, nutzen Sie bitte das Kontaktformular auf dieser Seite.

Interview

Es stand eine Aktualisierung des Portraits an und im Vergleich zum letzten Treffen erscheint Davina Dust gereifter von der Art her, überlegter, noch souveräner. Sie weiß heute noch mehr, was sie will und auch, was nicht. Sie strahlt nun auch Ruhe und Gelassenheit aus - wobei sie einen bis in den letzten Nerv umfassend erotisiert. Wie kann man eine m. E. derart geniale junge Frau weiterhin beschreiben? Von meiner Sicht her hat Davina Dust es schlicht im Blut und ist Teil ihrer echten, authentischen Persönlichkeit, Dinge und Menschen wirklich ganzheitlich zu erfassen, auch das Unausgesprochene, und alles auf ihre nicht nur liebenswerte, sondern auch permanent stimulierend- anregende Art dies ganz natürlich sowie selbstverständlich in BDSM pur umzuwandeln. Und auch der " Mensch " Davina Dust überzeugt - in jeder bizarren Begegnung mit ihr fließen auch diese Komponenten mit ein. Sie hört gut zu, sie interessiert sich wirklich für all das, was einen bewegt und ihre blitzartige Auffassungsgabe, heute untermauert mittels zutreffenden Erfahrungswerten und ausgeprägter Menschenkenntnis, geben dem Miteinander Intensität und Individualität, führen zu sehr persönlich ausgestalteten gemeinsamen Erlebnissen. Tatsächlich ist Baroness Davina Dust eine in jeder Hinsicht bemerkenswerte, einzigartige dominante Frau - sie kennenzulernen ist Genuss und Bereicherung gleichermaßen.

transparent
Moderator: Davina Dust, du stellst heute eine in jeder Hinsicht individuelle Domina dar, die sich einen hervorragenden Ruf erworben hat und europaweit agiert und bekannt ist. Kennst du nach all den Jahren das GefĂĽhl von Routine oder was ist dein Geheimnis zu Antrieb und Motivation?

BaronessDavina Dust: Routine wäre tödlich und Langeweile etwas, was mir jeden Spaß am Tun nehmen würde. Meine Art, meine Persönlichkeit ist darauf ausgelegt, so etwas schon im Ansatz zu ersticken. Das Tolle an meiner Profession sind ja die permanenten Herausforderungen, die sich in jedem Fall täglich aufs Neue ergeben. Mir macht es Spaß und ich finde es spannend, wenn mir viel abverlangt wird – genau danach suche ich. Das Miteinander mit meinem Gast trägt viele Komponenten und beinhaltet auch sehr das Zwischenmenschliche mit guten Gesprächen, viel Lachen und gemeinsamen Spaß. Alles zusammengenommen gestaltet sich auf die Art jeder Tag neu und so ist das auch richtig.



Moderator: Das deutet auf Langfristigkeit der Bindungen zwischen dir und deinen Gästen hin. Trifft das so zu?

BaronessDavina Dust: Das hast du richtig erkannt und das Langfristige liegt mir sehr am Herzen – mit einem Sklaven habe ich in Kürze mein 100. Treffen. So etwas weiß ich zu schätzen und du kannst dir sicher sein, dass nicht nur für ihn diese „ 100 „ unvergesslich bleiben wird – ich habe mich besonders gründlich vorbereitet hierauf und er freut sich auch schon sehr. Ich mag es, die Geschichte eines Gastes genau zu kennen und tatsächlich vergesse ich so gut wie gar nichts, ganz im Gegenteil.
Neue oder SM- Starter sind mir übrigens stets willkommen, denn auch neue Gesichter sind die Herausforderungen, die ich liebe, damit dann eines Tages gleicherart intensive, persönliche Bezugspunkte entstehen.


Moderator: Was genauer schätzt du denn im Miteinander mit deinem Probanden, was macht eine einzelne Begegnung inhaltsreich und „ gut „ deiner Auffassung nach?

BaronessDavina Dust: Das ist dann der Fall, wenn mein submissiver Gast bzw. Fetischist und ich im Flow sind, der herbeigefĂĽhrte Zustand einer Einheit bei klar definiertem MachtgefĂĽge. Wenn er, der Sklave, so sehr seine Rolle lebt, ich ihn so weit bringe, dass er alles um sich herum vergisst und total auf mich fixiert ist. Ich selbst bereite mich grĂĽndlich auf die individuelle Begegnung vor, das geht am Besten, wenn vorher Mailaustausch stattgefunden hat. Mir sehr wichtig ist das Zwischenmenschliche - das ist die Basis und Voraussetzung fĂĽr mehr. Dass es final zu einer wirklich tollen Session kommt, dazu dĂĽrften auch mein Ehrgeiz und mein Hang zur Akribie sorgen.


Moderator: Wie kann man Pluspunkte bei Dir sammeln, was regt Dich selber an in Bezug auf die Inhalte einer Begegnung?

BaronessDavina Dust: Da wäre zu allererst Respekt vor mir als dominantem Bezugspunkt, also Wertschätzung meiner Profession und meiner Person gegenüber. Ich lege deshalb Wert auf die Anrede „Baroness", der Begriff „Herrin„ ist mir zu platt und gibt mir persönlich nichts. Ich bin bekannt dafür, dass man sich mit allem an mich wenden, mir alles anvertrauen kann und bei mir absolute Diskretion garantiert ist – das habe ich jahrelang unter Beweis gestellt. Also schätze ich Menschen, die mir dies zeigen, die sich mir öffnen und mir vertrauen, oder sich sichtbar darum bemühen. Dies ist für mich die Basis einer BDSM-Beziehung und die Begegnung selbst baut darauf auf. Hemmungen sind mit mir fehl am Platz, es geht darum, sich gemeinsam auszuleben und dies in inhaltlicher Harmonie zu vollziehen. Mein Gast und ich haben beide dieses gemeinsame Ansinnen und dieses Ziel gilt es zu erreichen. Sehr gerne führe ich Gruppenerziehungen durch, auch im Duo mit ausgesuchten Mitstreiterinnen geht es gut zur Sache. Lady Pamela und Lady Lia sind perfekte Gespielinnen dafür – wir haben viele Ideen und bieten da laufend Neues an.
Von den Praktiken her habe ich eine wirklich umfassende Bandbreite, wobei Latex, Leder, Klinik, Bondage, Atemreduktionen, Elektrostimulationen und Langzeiterziehungen meine größten Leidenschaften und somit Schwerpunkte meiner Sessions sind. Für Bondage in jeglicher Form habe ich übrigens eine ganz besondere Vorliebe - ob intensive Seilbondage, Hängebondage oder knallharte, funktionale Fesselung, aus der es absolut kein Entkommen gibt. Ich habe über die Jahre viele Workshops und Schulungen mit unterschiedlichen Meistern aus verschiedenen Ländern gemacht und habe nun einen Kenntnisstand erreicht, mit dem ich durchaus zufrieden bin.
Zwar mag ich auch einfühlsame, schmerzfreie Fetischbehandlungen sehr gerne - SM-Wellness sozusagen -, in den letzten Jahren habe ich aber eine immer größere Anziehung für alles Extreme entwickelt. Extrempraktiken im Klinikbereich. Cutting, Branding. Rohrstock, bis das Blut spritzt. Extremnadelungen. Tunnelspiele. Also alles, bei dem sich mein Spielpartner extrem fallen lässt. Grenzgänge im SM gefallen mir wahnsinnig gut, sie sind beispielsweise bei Entführungen und Kerkerhaltungen sehr gut umzusetzen.



Moderator: Ich kenne dich schon sehr lange, auch wir beide haben eine gemeinsame Geschichte, insofern darf ich betonen, dass du eine ungewöhnlich intelligente Frau bist neben deinen offensichtlichen optischen Vorzügen. Noch dazu agierst du in den Großstadtmetropolen Deutschlands und in der Schweiz – du reist ja sehr gerne, gehst zu den Menschen hin, anstatt nur auf sie zu warten. In welchen Städten genau bist Du anzutreffen und welche Sprachen sprichst du eigentlich fließend?

BaronessDavina Dust: Mein Wohnsitz ist die Schweiz, wo ich auch agiere, dazu MĂĽnchen, NĂĽrnberg und Ă–sterreich, sowie auch Hamburg.
Zu den Sprachen: Ich spreche flieĂźend englisch und natĂĽrlich deutsch.



Moderator: Bei deinen Reisen hast du ja allerhand an Outfits und Equipment dabei – was hat es auf sich mit deinen „7 Koffern„;-)?

BaronessDavina Dust: Du meinst den Tag, an dem du mir beim Einpacken meiner Latexoutfits geholfen hast und so um die 3 Stunden beschäftigt warst?;-) Ich nehme die Outfitwünsche meiner zu Recht anspruchsvollen Gäste sehr ernst und habe ganz einfach immer alles an Outfits dabei, um auch Detailwünschen nachkommen zu können. Insofern empfinde ich rund 35 Latexoutfits als Reisegepäck als völlig normal, sowie natürlich alles an Business-, Leder- und Wäschebekleidung, mit der ich mich in meiner Werbung präsentiere und was spezielle Wünsche meiner Besucher darstellt. Ich halte es für selbstverständlich, dem auch im Detail nachzukommen.


Moderator: Der Leser konnte bis dato aus dem Interview ja schon eine Menge herauslesen – dennoch: Wie würdest du dich selber als Typ in deiner Dominanz und in einer bizarren Begegnung beschreiben - von deiner Art her?

BaronessDavina Dust: Ich suche und finde viel Abwechslung, bin kreativ und spontan. Ich schätze individuelle Entfaltung, liebe die Kombination aus Bizarrem und Spaß, mag und kann Kopfarbeit. Ich stelle mich auf jeden Gast einzeln individuell ein und bin, was die Vorbereitung abgeht, extrem gründlich. Ich bin schon fordernd und bringe meinen Gast dazu, von Anfang an „mitzuarbeiten„, sich also gedanklich und wahrhaftig in das Geschehen einzubringen. Mein SM ist ein Mix aus durchdachtem Plan, Intuition und Spontanität, die sich auf allerlei positiven Erfahrungswerten aufbaut. Ich bin eine ehrgeizige Perfektionistin, die sich auch heute noch permanent selbst reflektiert und höchste Ansprüche an sich selbst stellt.


Moderator: Du selbst hast es ja schon aufgeführt – du bietest weiße Klinikspiele an. Inwiefern wirst du diesen hohen Ansprüchen gerecht und wie darf der Interessierte Dich dahingehend einordnen?

BaronessDavina Dust: Ich komme ja ursprünglich aus einem medizinischen Beruf und habe diese Kenntnisse im Laufe der Jahre im bizarrem Sinne ausgebaut und erweitert. Klinikspiele biete ich an von Soft- bis Hardcore, ich empfinde mich in allen Belangen als versiert und bin durchaus kompetent in allen medizinischen Anwendungen. Im Einzelnen bespreche ich diese Dinge mit dem Patienten persönlich und eine gründliche, detailreiche Anamnese ist unerlässlich für einen wirksamen Heilungsplan.


Moderator: Eine Frage, die ich bewusst fast immer stelle und mir sehr wichtig ist: Auf der einen Seite die wunderschöne Baroness Davina Dust, auf der anderen Seite der von der Natur oder seinem persönlichen Schicksal Benachteiligte, nämlich der körperlich Eingeschränkte, der sich so gerne seine Zeit mit dir wünscht. Wie stehst du dazu?

BaronessDavina Dust: Die Tatsache, dass ich in München neben dem Studio Elegance auch in einem weiteren Studio empfange - dem Avantgarde de Sade, beruht darauf, dass ich besonders Rollstuhlfahrern Ebenerdigkeit ermöglichen wollte. Ich habe gegenüber körperlich Benachteiligten überhaupt keine Berührungsängste oder Hemmungen und es ist für mich selbstverständlich, dass es da auch keinerlei Einschränkungen in der Session gibt. Ich freue mich sehr, dass ich inzwischen einige Stammgäste habe, die körperlich benachteiligt sind und ich ihnen den ungehinderten Zugang zur Verwirklichung ihrer Phantasien ermöglichen kann.


Moderator: Du bist eine bemerkenswerte, dominante Frau, die ja unermüdlich auf Achse ist, von einer Stadt zur anderen reist, mit individuellem Bezug zu deinen Gästen. Kommunizierst du bei alldem dennoch auch zwischen den Begegnungen?

BaronessDavina Dust: Wenn die Zeit da ist, gerne – nicht immer gelingt mir das zeitnah, aber ich bemühe mich darum. Langzeiterziehungen beispielsweise erfolgen ja nicht immer am Stück durchgehend in der Location selber, sondern sind oft Teil eines umfassendes Erziehungsplanes – dem gebe ich natürlich Priorität. Mir ist aber immer sehr wichtig, was mein Gegenüber sagt, was ihn bewegt, er sich wünscht. Auch sein Feedback hinterher nehme ich ernst und ich mag immer gute Gespräche und Kommunikation generell, dafür nehme ich mir im Besonderen vor und nach der Begegnung auch die Zeit.


Moderator: Stichwort Langzeiterziehungen. Wo siehst du die fĂĽr Dich wichtigen Unterschiede und wie definiert sich der Vorteil auch im Sinne Deines Gastes?

BaronessDavina Dust: Ich will immer bestmöglich umsetzen und selbstverständlich meinem Besucher sein perfektes Erlebnis bieten. Mir ist ein gründliches Kennenlernen sehr wichtig, aber auch, während der gemeinsamen Zeit Einiges ausprobieren zu können, damit mein Spielpartner sich auch selber viel besser kennenlernen kann. Nach meinen umfangreichen Erfahrungswerten ist die Qualität bei längeren Aufenthalten in jedem Fall eine nochmal ganz andere, es geht noch persönlicher und individueller vor sich. Der Vorteil meines Gastes ist die Summe aus alldem.


Moderator: Empfängst du nur den Solo-Mann oder gestaltest du zudem gerne Pärchen-Erziehungen, empfängst du die einzelne Frau und wenn ich ins Detail gehen darf, stehst du selber sogar auf Frauen?

BaronessDavina Dust: Alles entspricht meinem Naturell und es ist mir immer eine Freude, auch ein Pärchen oder eine einzelne Frau unter mir zu haben. Meine Sexualität ist vielschichtig – wenn mich zuerst der „Mensch„ anspricht, kann es durchaus auch mit der dazu passenden Frau ans Eingemachte gehen.


Moderator: Bitte erzähl uns doch von einem deiner sicherlich unzähligen Erlebnisse der Vergangenheit, das dir als nachhaltig positiv in Erinnerung geblieben ist.

BaronessDavina Dust: Ich eröffnete zu Beginn einer Erziehung einem Gast, dass er die nächsten 2 Stunden garantiert nichts mehr zu lachen habe. Er griente trotzdem frech vor sich hin, was mich extrem motivierte: Da sitzt einer, mit dem ich was anstellen kann! Ich denke gerne an sein bereits erotisiertes Gesicht zurück, nachdem es eine saftige Ohrfeige gesetzt hatte.
Und da gäbe es noch so einiges mehr, aber so viel Platz wird es hier in deinem Interviewfeld nicht geben ;-)



Moderator: Die Leute sehen dich und werden auf eine extrem attraktive Frau treffen. Sie sind umgehend stimuliert und jeder Nerv wird angesprochen. Insofern die Gretchenfrage zu deiner BerĂĽhrbarkeit..

BaronessDavina Dust: Die Dosierung entscheide alleine ich, das mache ich ausschließlich von der Sympathie und auch der Hygiene abhängig.


Moderator: Davina Dust als Mensch - bitte lasse den Leser auch dazu ein wenig Anteil haben: Was machst du so, wenn SM mal Pause hat?

BaronessDavina Dust: Ich bin ein feinfühliger, auch sensibler Mensch, der Werte mag und auch selber hochhält. Mir ist eine direkte Sprache allemal lieber als Gerede hintenrum. Ich reflektiere mich eigentlich immer selbst, in meinem Kopf arbeitet es immer - Meditation hilft mir für innere Entspannung und um all diese Gedanken richtig einzuordnen. Im Laufe der Jahre bin ich innerlich reifer geworden. Ich interessiere mich für meine Umgebung, für die Menschen, bin vom Grundsatz her sozial eingestellt und betreibe privat einige soziale Projekte, in die ich mich auch voll einbringe. Andere in deren Persönlichkeit wirklich ernst zu nehmen beinhaltet auch, das ernst zu nehmen, was derjenige äußert - da lasse ich Gutes und auch weniger Gutes nahe an mich heran. Dann betreibe ich viel und sehr gezielt Sport, liebe es, gut zu kochen, denn ich lege viel Wert auf durchdachte Ernährung.


Moderator: Gibt es Menschen, die dich in deiner Zeit als Baroness oder ganz einfach als Davina Dust geprägt haben?

BaronessDavina Dust: Jede auf ihre Art, hervorheben möchte ich Lady Betty aus Hamburg und Sofia Barbarez aus Nürnberg


Moderator: Nicht wenige Menschen möchten sich vorab über Bilder oder Filme sowie zu dem, was du zu sagen hast, eine besonders gründliche Meinung zu dir machen. Sozusagen Baroness Davina Dust in Action. Was kannst du da anbieten?

BaronessDavina Dust: Nun, ich drehe regelmäßig authentische Filme und biete diese zum Kauf und zur Betrachtung an. Sie sind betitelt als „Revenge of the Baroness„ und auf der Web-URL
www.baronessrevenge.com
- abrufbar


Moderator: Baroness Davina Dust, ich danke dir sehr herzlich für dieses abermalige Gespräch und für dieses nun wieder zeitgemäße Interview mit Dir als nicht nur herausfordernde, aufgeschlossene dominante Frau, sondern auch dafür, dass Du Dir all Deine guten Eigenschaften nicht nur bewahrt, sondern ausgebaut hast. Gib uns doch bitte deine Kontaktdaten.

BaronessDavina Dust: Am Besten erreichbar bin ich via Mail, zeitnahe Antwort kann ich auf diese Art optimal gewährleisten.
info@davinadust.com

Meine Telefonnummer lautet:
0176-31356082

Hier bin ich am Besten zu erreichen vormittags. Mail und WhatsApp-Nachrichten sind aber immer möglich, ich antworte baldmöglichst.
Termine zu meinen Städteaufenthalten können von meiner Homepage und Sedcards in der Galerie de Sade entnommen werden – diese aktualisiere ich laufend.



Moderator: Möchtest du ein letztes Wort an den Leser richten? Ich weiß schließlich um deine Vorliebe für Zitate großer Persönlichkeiten..

BaronessDavina Dust: " Veni, vidi, dominavi. "
Ich kam, sah und dominierte.
( Frei nach Cäsar )

" Einen groĂźen Vorsprung im Leben hat, wer da schon handelt, wo die anderen noch reden ".
(John F. Kennedy (1917-63), amerik. Politiker, 35. Präs. d. USA (1961-63) )

"So sehr wir auch durchtränkt sind von einer unnützen, lächerlichen und abergläubischen Ehrfurcht für unsere unsinnigen gesellschaftlichen Gebräuche, wird es doch vorkommen, daß Leute, die entweder grundsätzlich oder aus Neigung oder aus Temperament lasterhaft sind, glauben, daß es besser ist, sich dem Laster hinzugeben, als sich ihm zu widersetzen."
" In Kleinigkeiten wundern wir uns nicht über die Geschmacksunterschiede, sobald es sich aber um die Wollust handelt, geht der Lärm los "
( Donatien Alphonse François Marquis de Sade (1740 - 1814) )
Komplettes Interview einblenden
Siegel


Zertifikat ansehen

Kontakt

Ich bin erreichbar:

Mobile:0176-31356082
Webseite:meine Homepage
Senden
go top