↩ Backseal logo
BIJOUX-CHOCOLATE

BIJOUX-CHOCOLATE in Palma de Mallorca
Spanien

Bijoux Chocolate ist eine im Hochmaß attraktive und etablierte Frau in der Szene, die BDSM voreinigen Jahren für sich entdeckt hat und in vollen Zügen auslebt.Im Herzen von Mallorca empfängt sie ihre Gäste in eigenen, großzügig ausgestatteten Räumen und entführt den Besucher in ihre besondere, ja magische Welt aus Gehorsam und Unterwerfung.Sie verkörpert Dominanz mit ihrer ganzen einnehmenden Persönlichkeit, kennt alle Facettengelebten SM, weiß genau um innere Sehnsüchte ihres geneigten Gastes, um all die Dinge, diebefreit werden wollen.Hingabe und Loyalität - dies erwartet sie zwingend von ihrem Besucher, die ideale Basis fürexplosive, auch sinnliche und immer erotisierende Begegnungen, die in deren Individualität, ja,Genialität, - exakt auf Domina Bijoux Chocolate zugeschnitten sind.Bijoux Chocolate ist eine Meisterin der Inszenierung, eine ganz besonders kreative Domina undeine Könnerin ihres Faches. Sie geht auf dich ein, beherrscht die gesamte Bandbreite von soft bis extrem und selbst in weißen Klinikszenarien begeistert sie den erwartungsfrohen Privatpatienten. In der Begegnung mit ihr begreift sich der erwartungsfrohe Gast zügig als beachtetes Individuum, fühlt sich punktgenau abgeholt, vom ersten Moment an gefordert und durchgehend einfühlsam, aber stets konsequent und nachhaltig geführt und begleitet.Als Ebony-Mistress erwartet sie ihren Gast in ihrem privaten, wundervoll ausgestattetem Dungeon in der Inselmitte.

 

Der Erstkontaktaufnahme erfolgt am Besten per Email, nutzen Sie bitte das Kontaktformular auf dieser Seite. Ihre Nachricht erreicht Bijoux Chocolate persönlich.

 

Interview

Bijoux Chocolate und ich verabredeten uns zum Interview, wobei sie am Liebsten mit ihremRufnamen, LADY BIJOUX, angesprochen werden möchte. Meine Vorfreude war groß, nicht nuraufgrund dieser fantastischen Optik, sondern auch, weil wir uns bereits im Vorfeld klasseunterhalten konnten.Bei ihr handelt es sich um eine wirklich intelligente, dominante Frau, sympatisch und bodenständig noch dazu. Man fühlt sich von der ersten Sekunde an herausgefordert, man ist sofort hellwach, wenn sie mit dir spricht. Diese Eindrücke verstärken sich um ein Vielfaches, wenn man ihr dann angesichtig wird - sie strahlt sehr viel Positives aus, vom Typ her ist sie eine Frau, die überall sofort beachtet wird und ganze Säale füllen kann.SM hat sie auf natürliche Weise für sich entdeckt und darin früh festgelegt. Dabei blieb sie bis heute - für mich belegt bereits dieser Umstand ihre Authenzität als Domina.Die Inselmitte erscheint da als perfekte Umgebung mit all den Möglichkeiten zu Outdoorspielen,auch in Kombination mit Erziehungen in ihrem tollen Privat-Studio.Ich weiß zwar nicht, was der aufmerksame Leser vornehmen wird - aber - mein - Urlaub istgeplant :-)

transparent
Moderator: Lady Bijoux, ich freue mich, dass wir uns heute kennenlernen. Zu Anfang hast du ja zentral in Palma de Mallorca empfangen - wie bist du hier ansĂ€ssig geworden, was hat dich auf die Insel gefĂŒhrt und wieso bist du mittlerweile in die Inselmitte umgezogen?

BIJOUX-CHOCOLATE: Damals suchte ich nach VerĂ€nderung in meinem Leben und hatte zum dauerhaften Wohnen in Deutschland keine Lust mehr. Außerdem liebe ich Sonne, Strand und Meer, wollte einen Ort, der mir die mediterranen VorzĂŒge bietet, aber dennoch nah genug dran an Deutschland ist. Da war Mallorca ideal fĂŒr mich!
Palma wurde es am Anfang im Speziellen, weil es zentral liegt und am Anfang alles neu fĂŒr mich war. Inzwischen lebe ich in der Inselmitte und habe mich mit meinen privaten RĂ€umlichkeiten vergrĂ¶ĂŸert und verfeinert, wodurch ich Langzeit-Sessions mit Übernachtung problemlos anbieten kann. Außerdem ist es hier deutlich ruhiger, inseltypischer, viel privater und dadurch auch diskreter. Und es gibt eindeutig bessere Parkplatzmöglichkeiten fĂŒr meine GĂ€ste als zuvor im Zentrum von Palma.



Moderator: Warum hast du dich gerade fĂŒr die Dominanz entschieden, wie ist dein Werdegang hin zur Domina?

BIJOUX-CHOCOLATE: Alles begann damit, dass ich vor Jahren im Internet auf ein Amateurportal gekommen bin, weil ich nach dem perfekten Weg suchte, wie ich meine Lust und Zeigefreudigkeit ausleben kann. Somit entschied ich mich meine ersten Erfahrungen als Amateurgirl zu machen, weshalb auch irgendwann BDSM und Fetisch fĂŒr mich ein Thema wurde. Weil mich BDSM und Fetisch immer mehr interessierte, stand ich schnell vor dem inneren Scheideweg: Amateurporno oder BDSM und Fetisch? Denn mir war bewusst, dass sich beides auf Dauer nicht miteinander vereinen lĂ€sst und außerdem dann meiner Meinung nach auch widersprĂŒchlich wĂ€re.
Die Entscheidung fĂŒr BDSM und Fetisch war somit schnell und einfach klar fĂŒr mich, weil mir Porno auf Dauer nicht die innerliche Befriedigung geben wĂŒrde, nach der ich strebe. Heute bin ich ĂŒberaus stolz darauf und sehr froh darĂŒber, dass ich damals die fĂŒr mich richtige Entscheidung getroffen habe und fĂŒhle mich seitdem berufen, meinen Lebensweg als Domina zu beschreiten. Denn es verleiht mir das GefĂŒhl von Respekt, Anerkennung und Macht, wenn sich mir ein Sklave mit voller Hingabe bedingungslos unterwirft und dies zugleich honoriert bzw. dafĂŒr dankbar ist. Außerdem hilft es mir mit jeder Session mehr und mehr ĂŒber mich selbst zu erfahren und eigene Grenzen gezielt auszutesten. Entscheidend hinzu kommt der Fakt, dass es mir immens geholfen hat, so manches aus der Vergangenheit besser zu verarbeiten und gewisse Dinge im Leben aus einem anderen, positiven Blickwinkel zu betrachten. Was mir immer wichtig war und wichtig sein wird: Der Spaß dabei muss im Vordergrund stehen, wĂ€hrend eine gewisse Tiefe genauso von Bedeutung fĂŒr mich ist. Auch wenn ich jemandem in einer Session dominiere und beherrsche, so erfreuen mich ebenso GesprĂ€che auf Augenhöhe außerhalb des Spiels. Wenn die Chemie stimmt lege ich den Fokus gerne auf eine langfristige Bindung mit regelmĂ€ĂŸiger Interaktion, um mich durch Vertrauen und LoyalitĂ€t intensiver auf mein GegenĂŒber einlassen zu können.



Moderator: Interessante und beeindruckende AusfĂŒhrungen, mein Kompliment dafĂŒr. Wie definierst du dich im BDSM genau?

BIJOUX-CHOCOLATE: Ich bin eine Domina, hierbei authentisch getreu meiner Persönlichkeit und treu meiner Prinzipien.


Moderator: Du bist eindeutig eine bemerkenswerte, attraktive dominante Frau und da kommen bei einem Mann womöglich auch weiterfĂŒhrende Gedanken auf. Wie stehst du dazu?

BIJOUX-CHOCOLATE: Ich weiß um mein Aussehen und, wie ich auf MĂ€nner wirke. Es gibt so manche Dinge, die ich ausschließlich mit meinen treuen Sklaven und Gentlemen mache. Mit ihnen habe ich eine Art “Dom-Sub Beziehung” und genau sie sind es wert, dass ich ihnen meine volle Aufmerksamkeit widme und vertrauensvoll bin, eben deshalb, weil sie es sich verdient haben. Denn manche Dinge erfordern eine gewisse Basis an Vertrauen und eine eingespielte Interaktion zwischen
mir und meinem Sub, zumal ich nicht jedem meine IntimitĂ€t zeige oder private Einblicke gewĂ€hre. Treue, LoyalitĂ€t und Hingabe bedĂŒrfen eines Beweises ĂŒber eine gewisse Zeit hinweg und dann erteile ich eventuell auch besondere Privilegien - wenn es generell passt.


Moderator: Kommen wir zu der Art und Weise, wie du BDSM praktizierst. Wie wĂŒrdest du dies beschreiben?

BIJOUX-CHOCOLATE: Meine Dominanz kann variieren, je nachdem, mit wem ich es zu tun habe. Der Eine ist sensibler und braucht eine einfĂŒhlsame, rĂŒcksichtsvolle Interaktion, der Andere braucht eine strenge Hand und harten Umgang. Manche suchen beides, andere sind zu allem bereit. Eines aber haben alle gemeinsam: Absoluten Gehorsam und bedingungslose Unterwerfung - genau das fordere ich nachhaltig ein, denn es stellt die Basis eines jeden Miteinanders mit mir dar.


Moderator: Ich kann mir gut vorstellen, dass auch mal die eine oder andere Frau auf dich aufmerksam wird oder PĂ€rchen. Darf ich dich nach deiner sexuellen Orientierung fragen?

BIJOUX-CHOCOLATE: Ich bin Hetero und stehe grundsÀtzlich auf MÀnner. Ich gebe aber zu, dass mich je nach Stimmungslage auch eine Frau sehr erotisieren und auf versaute Gedanken bringen kann!


Moderator: Haben auch Menschen mit Handicap die Chance auf eine Audienz bei dir und weißt du im SM mit ihnen umzugehen?

BIJOUX-CHOCOLATE: SelbstverstĂ€ndlich sind auch Menschen mit Handicap bei mir jederzeit herzlich willkommen – dies ist mir aber bitte gleich zu Beginn des Kontakts mitzuteilen, damit ich mich bestmöglich darauf einstellen kann.


Moderator: Wie ist deine Erwartungshaltung im Auftritt und Benehmen deiner Besucher?

BIJOUX-CHOCOLATE: Mein Gast muss verstehen, dass er sich nicht auf einem Wunschkonzert befindet und es sinnfrei ist, zu versuchen, auf irgendeinen Knopf zu drĂŒcken. Ein Sklave, der es bei mir bleiben möchte, muss mir seine Hingabe aufzeigen können sowie seine WertschĂ€tzung zu mir als seinen einzigen dominanten Bezugspunkt. Dadurch spiegelt sich seine Leidenschaft zu mir wider. Er muss mir vertrauen dahingehend, dass ich nur das Beste fĂŒr ihn möchte. So, wie der Sklave die goldene Nadel im Heuhaufen gesucht hat, um letzten Endes mich zu finden, so trenne ich auch bedenkenlos die Spreu vom Weizen.


Moderator: Worauf legst du in deinem Tun den Fokus grundsĂ€tzlich ĂŒber die Zeiten hinweg?

BIJOUX-CHOCOLATE: Möglichst auf eine langfristige Bindung bzw. regelmĂ€ĂŸige Interaktion, um mich durch Vertrauen und LoyalitĂ€t mehr und mehr intensiver auf mein GegenĂŒber einlassen zu können.


Moderator: Beherrschst du den weißen Klinikbereich? Besitzt du dazu einschlĂ€gige Kenntnisse?

BIJOUX-CHOCOLATE: Meine ursprĂŒngliche Berufsausbildung im Pflegebereich mit Weiterbildung zur Wundexpertin kommt mir bei meiner jetzigen TĂ€tigkeit zu Gute, weshalb mir in Sachen Klinik nichts fremd ist, ganz im Gegenteil. Außerdem fĂŒhre ich grundsĂ€tzlich nur Praktiken durch, die ich komplett beherrsche, zum Einen zum Schutz des Gastes und auch Selbstschutz, zum Anderen auch aus Respekt zur Sache an sich, da mache ich keine Kompromisse! Bei Infusionen verwende ich
ĂŒbrigens ausschließlich Kochsalzlösung (NaCl) und keine betĂ€ubenden, berauschenden bzw. unerlaubte Substanzen, damit das von vornherein klargestellt ist!


Moderator: Welche Sprachen sprichst du?

BIJOUX-CHOCOLATE: Das sind als Hauptsprache deutsch, dann französisch aufgrund meiner Herkunft (wobei davon offengestanden einiges davon brach liegt im Kopf), teilweise spanisch und ein bißchen englisch. Bisher haben mich verschiedenste Leute an verschiedensten Orten glĂŒcklicherweise immer verstanden! :)


Moderator: FĂŒhrst du neben realen Begegnungen auch Online-Erziehungen durch?

BIJOUX-CHOCOLATE: Manchmal schon, wenn es meine Zeit zulĂ€sst, wobei dies von meiner Seite aus seltener geworden ist. Doch wenn dann ausschließlich per Videocall bzw. Cam-to-Cam! Mein Fokus liegt auf realen Sklaven-Sessions, sowie auf Videodreh- und Fotoaufnahmen, nicht auf Webcam und partout nicht auf Chat! Dennoch ist eine digitale Begegnung hin und wieder eine gute Möglichkeit einander schon vorab kennenzulernen. Das kann eine recht reizvolle Variante der
AnnĂ€herung sein und außerdem können Fans durch meine Video- und Fotoaufnahmen tiefe und bewegte EindrĂŒcke ĂŒber mich bekommen. Nicht wenige davon kommen dann zu mir fĂŒr reale Begegnungen nach Mallorca oder wenn ich auswĂ€rts in einem Studio zu Gast bin.


Moderator: Welche Praktiken im schwarzen Bereich favorisierst du vielleicht etwas mehr als andere?

BIJOUX-CHOCOLATE: Ich bin da nicht festgelegt, doch folgende Rollenspiele und Erziehungen machen wir extrem viel Spaß – TV Erziehungen bis hin zur Sissy und realen Hurenausbildung, Klinikpatient/Doktorin, Gefangener/WĂ€rterin, Hunde-Abrichtungen/Petplay, Haussklavenabrichtung (gerne als DienstmĂ€dchen), ich bediene unzĂ€hlige Fetische wie Leder, Latex/Rubber, High Heels, Stiefel, Nylons, FĂŒĂŸe, DWT Crossdressing und vieles mehr. Auch Masochisten sind bei mir perfekt aufgehoben!


Moderator: Der beliebte Bereich der " Dirty Games " - wie bist du hier aufgestellt?

BIJOUX-CHOCOLATE: Darauf gehe ich gerne etwas ein, weil ich das hĂ€ufig gefragt werde: Natursekt und Kaviar sind selbstverstĂ€ndlich mein natĂŒrliches und tĂ€gliches BedĂŒrfnis, doch gehe ich mit Letzterem sehr reserviert um. FĂŒr mich handelt es sich dabei um eine, wenn nicht sogar “Die Königsdisziplin” im BDSM und ich sehe leider viel zu oft in der Szene, dass damit auf eine Weise umgegangen wird, die mir absolut nicht gefĂ€llt und von welcher ich mich ganz klar distanziere.
Denn: “Wo bleibt bei dieser extremen Perversion noch eine gewisse Klasse und WĂŒrde, als auch Besonderheit der Sache an sich, wenn mir damit förmlich hausieren gehen?” WĂ€hrend Natursekt inzwischen wohl als kleine Angelegenheit angesehen werden kann und beinahe schon ein fester Bestandteil einer realen Session bei mir ist, erwarte ich hinsichtlich der großen Angelegenheit im Voraus eine entsprechende WertschĂ€tzung und LoyalitĂ€t ĂŒber einen gewissen
Zeitraum, um meine sadistische Lust hinsichtlich dessen tatsĂ€chlich befriedigen zu können und auch durch den Weg bis dahin fĂŒr den Sklaven letztlich fĂŒr mich sicher zu stellen, dass meine menschliche Toilette im entscheidenen Moment nicht versagen wird. Schließlich ergibt sich daraus, dass es fĂŒr meinen Sub und mich ein Erlebnis werden wird, welches seines Gleichen sucht. Neben Ehrgeiz und Fleiß sind bei mir ebenso Geduld und Hoffnung gefordert.


Moderator: Bijoux-Chocolate, wie planst du örtlich fĂŒr die Zukunft?

BIJOUX-CHOCOLATE: Auf Mallorca bin ich inzwischen schon einige Jahre fest verwurzelt und dauerhaft auf dieser wunderschönen Insel anzutreffen, sofern ich nicht unterwegs auf einer Reise bin. NatĂŒrlich habe ich noch vor die nĂ€chsten Jahre weiterhin als Domina zu arbeiten und meinen Bekanntheitsgrad international auszubauen. Vielleicht kann ich mir irgendwann auch vorstellen mein Wissen als Domina an die nachkommende Generation weiterzugeben, aber das steht noch in den Sternen und ich möchte erst mal noch weiterhin viele, wertvolle Erfahrungen fĂŒr mich sammeln.


Moderator: Was wÀre zum Abschluss dieses umfassenden, informativen und interessanten GesprÀches noch zu erwÀhnen?`

BIJOUX-CHOCOLATE: Wer mich besuchen und kennenlernen möchte, terminiert mich bitte unbedingt rechtzeitig vorher. Der Erstkontakt erfolgt vorzugsweise per Email.
Komplettes Interview einblenden
Siegel


Zertifikat ansehen

Kontakt

Ich bin erreichbar:

Mobile:+49 1577 277 55 94
Webseite:meine Homepage
Adresse:Bijoux-Chocolate
in eigenen ausgestatteten RĂ€umen
Mallorca
Spanien-Balearen
Senden
go top