↩ Backseal logo
Bizarrlady Betty

Bizarrlady Betty in Hamburg
Deutschland

Bizarrlady Betty ist eine attraktive, temperamentvolle dominante Frau, die im eigenem Studio in Hamburg agiert und empfängt.

 

Bizarrlady Betty ist speziell, individuell und einzigartig - ihr kunstvoll tättowierter Körper bereits ein visuelles Meisterwerk, vom Wesen her einfühlsam und sehr aufgeschlossen mit enorm erotisierender Ausstrahlung insgesamt.

Eine Begegnung mit Bizarrlady Betty ist gefüllt mit besonderen Momenten,  sie stimuliert und erregt alleine schon mittels ihrer grandiosen Optik, all ihren Reizen, die sie sehr großzügig einzusetzen weiß - darüber hinaus überzeugt sie in einer bizarren Begegnung aufgrund ihrer komplexen Bandbreite gelebtem SM, sowohl im schwarzem, als auch weißem Bereich.

Als Klinikerin versteht sie sich auf punktgenaue Anwendungen, aufbauend auf den Erstbefund und exakter Anamnese. Für ihre potenzsteigernden ganzheitlichen Therapien ausgefallener Art ist Bizarrlady Betty auch über die Landesgrenzen hinaus bestens bekannt.

 

In eigener Wahrnehmung trifft der wertgeschätzte Gast auf eine echte Könnerin, die auch Auschweifung und die Extreme ganz natürlich und selbstverständlich zu forcieren weiß, stets das Gemeinsame mit ihrem submissivem Gegenüber sucht und sich auf außergewöhnliche, unvergessliche Inszenierungen versteht wie kaum eine andere.

 

Bizarrlady Betty

im

Atelier L

in der City Hamburgs - Adresse auf Anfrage -

 

Tel.: 0151-26241703

 

Für schriftliche Anfragen, die Bizarrlady Betty persönlich erreichen, nutzen Sie bitte das Kontaktformular auf dieser Präsenz.

 

Interview

Bizarrlady Betty begegnete ich schon vor Jahren anlässlich der Filmerstellung einer ihrer Ballbustingfilme. Ich hatte sie als kommunikative, offene Frau in Erinnerung und entsprechend groß war die Vorfreude auf unser Treffen anlässlich Interviewerstellung zu ihrer Person als Bizarrlady.

Ihre Aufgeschlossenheit hat sie sich bewahrt sowie ausgebaut - sie kommuniziert wirklich gerne mit ihrem Gegenüber, sie freut sich über Komplimente und man spürt zu jeder Sekunde, dass sie ihre Profession gerne auslebt. Von ihrer Art her völlig offen, gibt es kaum etwas, über das man nicht mit ihr reden kann.

Sie ist begeisterungsfähig, nimmt Ideen und Anregungen gerne an, wenn sie ihr gefallen, hört genauso gut zu, wie sie die Dinge auf den Punkt bringen kann. Bizarrlady Betty ist Energy auf zwei wundervoll ausgeformten Beinen, ihr Körper noch dazu ein Gesamtkunstwerk - Fitness und prächtige Tättowierungen über beinahe den ganzen Körper verteilt sorgen dafür.

Geistig hellwach, erfasst sie dich beinahe unbemerkt genau dort, wo du stehst - man ist geneigt, sie zu unterschätzen und scheinbar ist genau das ihr Spiel - da ist die Leine aber schon fest angelegt.

Bizarrlady Betty - schön, sie im Domina Portrait wähnen zu dürfen. Es dürfte sich lohnen, diese Klasse-Frau näher kennenzulernen.

transparent
Moderator: Betty, wie bist du zum SM gekommen, auf welche Art wurde dir deine Neigung bewusst und wie ging es ĂŒber in das Professionelle?

Bizarrlady Betty: Ich war so Anfang 20, als mir bewusst wurde, dass mich Regie fĂŒhren und Dominieren erregt - so war es in meiner privaten Beziehung seinerzeit. Auch war mir klar, dass MĂ€nner schon immer alles fĂŒr mich gemacht haben - das ist auf der einen Seite ein fĂŒr mich völlig normaler, gewohnter Zustand, auf der anderen Seite weiß ich das zu schĂ€tzen und es kickt mich dauerhaft. Es kam so einiges meiner umfangreichen Fantasien in Umsetzung dazu, baute alles aus und so ging es mehr und mehr in den SM hinein. Ein in sich geschlossener und ganz natĂŒrlicher Vorgang gemĂ€ĂŸ meinen Neigungen und allem, was mir gefĂ€llt. Meiner Anziehungskraft auf MĂ€nner bewusst, mixte ich das Angenehme mit dem NĂŒtzlichen und startete professionell in einer ganz normalen Model- Wohnung . Nur einfachen Sex wollte ĂŒberhaupt niemand mit mir, alle sahen in mir die SMerin, so entstand Bizarrlady Betty. Es brauchte kurze Zeit spĂ€ter die passende Umgebung fĂŒr all das, also manifestierte ich mich ausschließlich im SM Studio.



Moderator: Haben sich da spezielle und nicht alltÀgliche Vorlieben entwickelt bei dir?

Bizarrlady Betty: TatsĂ€chlich bekam ich meinen Faible fĂŒr Ballbustings, also HodenquĂ€len, - treten . DarĂŒber drehte ich auch eine ganze Filmreihe. Ballbusting ist aber auch heute noch eine meiner SpezialitĂ€ten.


Moderator: Betty, wie wĂŒrdest du dich im SM selber beschreiben, auf wen trifft der interessierte Besucher?

Bizarrlady Betty: Ich stehe eher fĂŒr soften SM bis medium, mag das Kreative und auch ausgefallene Rollenspiele. Ich schĂ€tze das Spiel mit der Psyche meines GegenĂŒbers, bevorzuge mehr devot- submissive GĂ€ste, als Hardcore- Masochisten. Ich bin sehr kommunikativ, ich unterhalte mich fĂŒr mein Leben gerne, dazu entspannt insgesamt - mit mir kann man ĂŒber alles reden. Ich kann mich zudem gut in mein Pendant hineindenken und - versetzen, stehe auch ausgefallen Ideen sowie Anregungen immer aufgeschlossen gegenĂŒber.


Moderator: Was schĂ€tzt du am Auftritt deines Gastes, was kommt angenehm auf dich rĂŒber?

Bizarrlady Betty: Gepflegte, höfliche Menschen. die pĂŒnktlich sind. Ich schĂ€tze PĂŒnktlichkeit und hasse es, zu warten. Dann mag ich GĂ€ste, die sich hinterher genauso gerne unterhalten wie ich selbst. Übrigens komme ich mit auch schĂŒchternen Besuchern klar, weil ich mich gut darauf verstehe, sie aufzulockern.


Moderator: Mal nebenbei - ich bewundere gerade dein Gesamtkunstwerk " Körper und Tattoos ". Da passt wirklich alles!

Bizarrlady Betty: Ich halte mich in Form mittels regelmĂ€ĂŸigem Fitness, daher kommt das. Meine Tattoos erzĂ€hlen eine bestimmte Geschichte, zum anderen Teil sind die Darstellungen aber auch zufĂ€llig da. Und ich mag Seesterne, LeuchttĂŒrme und Marilyn Monroe, was dir ja bereits aufgefallen ist 


Moderator: EmpfÀngst du auch SM- Starter? Wie lautet deren mehrheitliches Feedback auf dich genau?

Bizarrlady Betty: Zu mir kommen viele SM- Neulinge und die meisten sind liebgewonnene StammgÀste heute. Sie sagen, ich hÀtte sie geprÀgt- das höre ich nicht nur gerne, sondern immer wieder.


Moderator: Besitzt du eine fĂŒr dich besonders angenehme Erinnerung zu einer bizarren Begegnung der Vergangenheit?

Bizarrlady Betty: Oft denke ich, ich hÀtte alles gesehen und erlebt, genau dann werde ich stets eines Besseren belehrt. Ein besonderer Gast von mir steht auf meine HÀnde - er mag einen bestimmten Geruch daran und er will nur mit meinen HÀnden benutzt werden - also Ohrfeigen, Atemreduktion, Haare ziehen, ins Gesicht greifen usw. Und ich bin jedes Mal fasziniert, wie er alleine dadurch seine Erlösung findet.


Moderator: Was stellt primÀres Ziel in einer Begegnung mit dir dar, worum geht es dir im Kern?

Bizarrlady Betty: Ich möchte bestmöglich dafĂŒr sorgen, dass mein Besucher seine SexualitĂ€t vollkommen ausleben kann und er mich in so guter Erinnerung behĂ€lt, dass er am Liebsten 20 Minuten spĂ€ter zurĂŒckkommen möchte zu mir. Ich mag die Erkenntnis dabei, sein einziger dominanter Bezugspunkt bei allem zu sein, denn ich bin nicht austauschbar.


Moderator: Kommt eigentlich nach den Jahren auch mal das GefĂŒhl der Gewöhnung oder Routine zu dir durch?

Bizarrlady Betty: TatsĂ€chlich niemals. Ich bereite mich zuvor immer grĂŒndlich auf meinen Termin vor, - oft werde ich angeschrieben -, und jede Begegnung bekommt seine eigene Dynamik, hat Unvorhergesehenes in sich. Es mag genau diese Art der Herausforderung sein, die mir am SM so gut gefĂ€llt.


Moderator: Betty, wie schon erwĂ€hnt - du bist eine außergewöhnlich attraktive Frau, die dazu sehr anziehend rĂŒberkommt. Erlaube mir die Frage zu deiner BerĂŒhrbarkeit..

Bizarrlady Betty: Dazu betone ich, dass ich ausgewiesene Po- Fetischistin bin. Ich stehe selber auf meinen Hintern und schÀtze es, wenn dieser vergöttert wird. Und ich verstehe mich gut darauf, aus einem Amateur einen Filigran-Lecker zu machen. Ich liebe das.


Moderator: Wie weit gehst du beim Einsetzen deiner Reize? Ist auch Nacktdomination mit dir denkbar?

Bizarrlady Betty: Ich bin mit mir sehr zufrieden und treibe seine Geilheit auch gerne dadurch hoch, indem ich mich komplett ausziehe, mit Ausnahme meiner Heels.


Moderator: Was hÀlst du von TV Erziehungen bzw. Straponbegehungen, also den kompletten Rollentausch?

Bizarrlady Betty: Auch hier kommen meine KreativitĂ€t und meine Visa- KĂŒnste voll zur Geltung - ich stehe auf dieses Machtspiel und mag es gerne auch heftig. Den Mann beim Stoßen an den Haaren zu ziehen, ihn komplett hart durchzunehmen, bis er um Gnade bettelt. Da ist auch ein Tunnelspiel gut vorstellbar.


Moderator: EmpfÀngst du auch Frauen oder PÀrchen als GÀste?

Bizarrlady Betty: SelbstverstÀndlich - ich bin ja bekennend bisexuell und kann mit Frauen eh viel anfangen. Dennoch könnte ich auf das Exemplar Mann niemals verzichten.


Moderator: Du bist bekannt als versierte Klinikerin. Wie wĂŒrdest du deine Bandbreite dahingehend beschreiben?

Bizarrlady Betty: Da beherrsche ich alles von soft bis extrem - Details werden nach dem Erstbefund mit dem Patienten abgeklÀrt.


Moderator: Besitzt du eine Fantasie zu etwas, was du bis dato noch nicht durchgefĂŒhrt hast, es aber liebend gerne mal möchtest?

Bizarrlady Betty: TatsÀchlich hatte ich noch nie ein reales Kidnapping. Dabei habe ich schon allerlei Varianten im Kopf und brauche da tatsÀchlich mal ein geeignetes Opfer. Der Gedanke der totalen Benutzung gefÀllt mir ganz ausgezeichnet.


Moderator: Dann wĂŒnsche ich dir, dass da der Richtige mitliest. Was darf Mann in Sachen Dirty Games von dir erwarten, womit gehst du zu dieser Thematik selber konform?

Bizarrlady Betty: Ich gebe gerne und viel Natursekt und mag Spittings, auch mit zerkautem Essen.


Moderator: WĂŒrdest du auch körperlich EingeschrĂ€nkte empfangen?

Bizarrlady Betty: Was Rollstuhlfahrer angeht - die sollten wissen, dass sie hier eine grĂ¶ĂŸere Treppe zu nehmen hĂ€tten. Alle anderen können hier problemlos ihre bizarre Zeit mit mir verbringen, ich selber habe da ĂŒberhaupt keine Vorbehalte.


Moderator: FĂŒhrst du Haus und Hotelbesuche durch?

Bizarrlady Betty: Nein - ich empfange ausschließlich in meinen RĂ€umen.


Moderator: Hamburg ist ja eine internationale Großstadt-Metropole. Welche Sprachen sprichst du fließend?

Bizarrlady Betty: Das sind deutsch, englisch und polnisch.


Moderator: Bizarrlady Betty, ich danke dir fĂŒr dieses sehr offene, angenehme GesprĂ€ch. Bitte gib uns nun noch deine kompletten Kontaktdaten

Bizarrlady Betty: Bizarrlady Betty
im
Atelier L
in der City Hamburgs

Tel.: 0151-26241703
Mail: atelier-l@hamburg.de
Mails sind gerne gesehen, ich beantworte zeitnah.
Komplettes Interview einblenden
Siegel


Zertifikat ansehen

Kontakt

Ich bin erreichbar:

Mobile:0151-26241703
Webseite:meine Homepage
Adresse:Bizarrlady Betty
im
Atelier L
in der City Hamburgs
Senden
go top