Ôćę Backseal logo
Bizarrlady Jacqueline

Bizarrlady Jacqueline in M├╝nchen
Deutschland

Bizarrlady Jacqueline ist eine vielseitige, ich jeder Hinsicht bemerkenswerte dominante Frau.

Bereits ihre Optik stimuliert den geneigten Betrachter, dessen ist sie sich sehr bewusst und weiß genau darum, diese punktgenau einzusetzen und ihr submissives Pendant zu erregen.

Aber Bizarrlady Jacqueline nur auf ihre bestechende Attraktivität alleine festzumachen, reicht bei weitem nicht - es ist ihre anziehende Ausstrahlung, ihre Befähigung, sich auf ihr Gegenüber einzustellen, seine bis dahin verbotenen, geheimen Träume zu erfassen und in zündende bizarre Umsetzung zu bringen.

So gestaltet sich die Begegnung mit der berührbaren Bizarrlady Jacqueline alles andere als alltäglich, im Gegenteil, denn Bizarrlady Jacqueline vermag es wie kaum eine andere, ihren geneigten, erwartungsfrohen Gast eine oftmals neue, immer erregende und stets spannende Welt voller Leidenschaften aufzuzeigen.

Bizarrlady Jacqueline sucht immer die Gemeinschaft mit ihrem Besucher, lässt sich begeistern mittels auch ausgefallenen Vorlieben und Ideen.

Erotik und BDSM bringt diese wundervolle Bizarrlady ungehemmt in Einklang, womit sie sich nachhaltig in den lüsternen Teil deiner rabenschwarzen Seele einbrennt für alle Zeit.

 

Bizarrlady Jacqueline

im eigenen Studio

Gärtnerstraße 60

München

 

Tel.: 0157-34367117

 

Bizarrlady Jacqueline bevorzugt telefonische Kontaktaufnahme. Für schriftliche Anfragen, die Bizarrlady Jacqueline persönlich erreichen, nutzen Sie bitte das Kontaktformular auf dieser Seite.

 

 

 

Interview

Bizarrlady Jacqueline kontaktierte mich und bereits wenige Tage später trafen wir uns in ihrem sehr ansprechenden Privatstudio in München. Es war unser erstes Treffen, entsprechend spannend sollte unser Kennenlernen werden - meine Erwartungen wurden noch weit übertroffen.

Sehr schnell entwickelte sich ein anregendes, kurzweiliges Gespräch - gutes Zuhören, vollständiges Erfassen ihres Gegenübers sind Dinge, die Bizarrlady Jacqueline wirklich beherrscht.

Ihre Menschenkenntnis macht es aus, dass man sich umgehend angenommen fühlt bei ihr, du hast gleich das Gefühl, dich ihr vollkommen anvertrauen zu können. Natürlich sind ihre fantastischen Reize nicht zu übersehen und sie weiß auch sehr genau um ihre Attraktivität sowie das, was es bei Männern auslöst.

Bereitwillig zeigte sie mir noch dazu ihr schönes Studio, überall High-End Mobiliar erster Hersteller und eine Fülle an bestem Equipment inklusive Klinik in verschiedenen Räumen.

Schön auch die private Atmosphäre ihrer Räume - keine Frage, Bizarrlady Jacqueline und ihr Studio passen hervorragend zusammen, alles trägt ihre Handschrift.

Ich erlebte an diesem Tag nicht nur eine vollendeten Gastgeberin, sondern angenehme Professionalität in jeder Beziehung.

Telefonische Kontaktaufnahme empfohlen.

 

transparent
Moderator: Jacqueline, erz├Ąhle etwas von dir. Wie bist du in die BDSM Szenerie hineingekommen, was gefiel dir dabei, was sind deine Beweggr├╝nde, als Bizarrlady zu agieren?


Bizarrlady Jacqueline: Ich war freischaffende Fotografin und immer interessiert an ungew├Âhnlichen Aufnahmen, geriet auf diese Art in die BDSM Partyszene. BDSM erschien mir als gutes Bet├Ątigungsfeld, um besondere Momente auf anregende Art festzuhalten. Spontanit├Ąt ist f├╝r gelungene Aufnahmen wichtig, deshalb war ich froh, gute Gelegenheiten auf einschl├Ągigen Parties zu bekommen. Auf diesen Parties lernte ich klasse Leute kennen, ich bekam dann auch mehr und mehr Gefallen zum SM an sich. Es war aber erstmal eine Art Selbstorientierung - also die Szene in Bezug zu meiner Person n├Ąher zu definieren. Mir wurde deutlich, dass die Optik, die Menschen, die Outfits, die Dunkelheit, das oft D├╝stere erstmal, mich anregte und motivierte.
Vor etwa drei Jahren stieg ich nach kurzer Unterbrechung wieder voll ein, bekam intensive Kontakte und erst hier begann ich, mich auch selbst auszuleben. Dann wagte ich den Schritt ins professionelle Fach, alles festigte sich geradezu rasant und von meinem b├╝rgerlichen Beruf verabschiedete ich mich in aller Konsequenz.



Moderator: Wir sprechen ja in deinen eigenen, sehr ansprechenden und teuer m├Âblierten R├Ąumen - gib uns dazu bitte ein paar Worte.

Bizarrlady Jacqueline: Die Umsetzung meiner Fantasiewelt kann nur unbeeinflusst geschehen, eigene R├Ąume braucht es meiner Auffassung unbedingt daf├╝r. So handelte ich auch, heute sprechen wir ja in meinem Studio in der M├╝nchner G├Ąrtnerstra├če. Und richtig, der Gynstuhl in Vollausstattung von Stylefetisch ist nur ein Beispiel f├╝r meinen Anspruch an ein erstklassiges, aber dennoch privates Studio. Die G├Ąste sollen sich heimisch und zugleich angeregt f├╝hlen ÔÇô ich denke, das ist mir gelungen.


Moderator: ...abgesehen von der Schwierigkeit, in M├╝nchen sperrgebietsfrei ├╝berhaupt eine gewerbliche Immobilie zu bekommen. Was dir gelungen ist :-) Wie definierst du dich selbst im SM, wie w├╝rdest du dich da beschreiben?

Bizarrlady Jacqueline: Ich verkaufe Illusionen, bin dabei aber keine Sadistin. Lust am Schmerz anderer empfinde ich nicht. Alles an Mobiliar und Equipment ist bewusst herbeigeholt und sind n├╝tzliche Hilfsmittel zur Ausf├╝hrung. Ich versetze mich in die Fantasiewelten meines Gastes und gebe ihm in Umsetzung genau das, was er braucht. So sehe ich mich und meine Zielsetzung in einer Begegnung. Fernerbin und handele ich intuitiv sowie gerne spontan, gehe nur teilweise planvoll vor. Es passiert dann auch alles so, wie ich selber Spa├č daran habe und es mir gef├Ąllt. F├╝r mich schlie├čen sich Zuneigung und N├Ąhe SM nicht aus, ganz im Gegenteil.


Moderator: Was hast du beruflich vor der Bizarrlady gemacht?

Bizarrlady Jacqueline: Ich habe eine abgeschlossene Ausbildung im Management und dies auch studiert. Ausgebildet bin ich auch in medizinischen Fachbereichen.


Moderator: Dann w├Ąre der wei├če Klinikbereich ja geradezu pr├Ądestiniert f├╝r dich, richtig?


Bizarrlady Jacqueline: Ja. In Sachen Klinik bin ich umfassend aufgestellt und versiert, die Kompetenz ist nat├╝rlich schon wegen meiner Ausbildung gegeben.
Es bringt aber nat├╝rlich auch einiges an Verantwortung mit sich. Auf SM bezogen lernt man aber nie aus, da mache ich regelm├Ą├čig Workshops.



Moderator: Also bist du nicht der Meinung, alles zu beherrschen und bist immer offen f├╝r Neues?

Bizarrlady Jacqueline: Alles, was ich anbiete, beherrsche ich aus dem FF. Aber dennoch gibt es immer wieder Neues und ein Mensch lernt sein Leben lang. Da schlie├če ich mich nicht aus - wenn es mich interessiert.


Moderator: Auch im BDSM gibt es ja Grenzen - die eine steckt diese enger, die andere weiter. Wie stufst du dich dahingehend ein?

Bizarrlady Jacqueline: Ich bin da sehr tolerant und schr├Ąnke mich nicht unn├Âtig ein. Man kann mir eigentlich mit fast jeder Fantasie kommen, solange es legal bleibt.


Moderator: Du bist ja eine erfahrene Anbieterin und hast garantiert so einige Erinnerungen. Ganz spontan - was ber├╝hrt dich innerlich am meisten in einer Begegnung, welche Momente bleiben dir positiv im Ged├Ąchtnis?

Bizarrlady Jacqueline: Ich liebe den Moment unmittelbar nach der Ejakulation meines Besuchers- dieses Gesicht voller Dankbarkeit :-)


Moderator: Spielen Alter und Aussehen bei deinem Gast eine Rolle?

Bizarrlady Jacqueline: Das ist beides egal - also ab 18 ist klar ;-). Und es ist unwichtig, weil der Fokus auf den Fantasien und den W├╝nschen des Gastes liegt.



Moderator: Was an Dirty Games kann der Besucher mit dir erleben?

Bizarrlady Jacqueline: Das ist NS und gerne ausgiebig.


Moderator: Gerade besonders aktuell - Sauberkeit und Hygiene in deinen R├Ąumen?

Bizarrlady Jacqueline: Das hat bei mir schon immer einen hohen Stellenwert. Ich denke, jeder, der vern├╝nftig aufgewachsen ist, legt Wert darauf. In einem SM Studio ganz besonders. Ich verstehe immer manche Leute nicht, die da Skepsis an den Tag legen, denn Anbieterin will genauso gesund bleiben wie der Gast.


Moderator: Wann erscheint dir ein Besucher als besonders angenehm, was macht es vornehmlich aus?

Bizarrlady Jacqueline: Wenn mir mein Besucher m├Âglichst viel gestalterischen Spielraum l├Ąsst. Zuviele Vorgaben oder zu detailreiche Planung w├Ąre kontraproduktiv. Aber meine G├Ąste wissen darum.


Moderator: Benenne bitte einige deiner St├Ąrken bzw. inneren Vorz├╝ge.

Bizarrlady Jacqueline: Ich bin kommunikativ, feinf├╝hlig, unterhalte mich gerne. Man sagt mir nach, dass ich beruhigend auf andere wirke. Ich errege gerne meinen Probanden und gebe ihm zu diesem Zweck allerlei meines Kopfkinos weiter.


Moderator: Bist du eigentlich ber├╝hrbar? Geht das bis zur Lecksklavenerziehung?

Bizarrlady Jacqueline: Das ist so zutreffend und ich habe Spa├č dabei. Wenn es nach meiner Regie l├Ąuft.


Moderator: Jacqueline, danke f├╝r dieses umfassende Gespr├Ąch und ganz sicher kann man sich nun ein Bild von dir machen: Es hat mir gut gefallen. Gibst du bitte noch deine Kontaktdaten?

Bizarrlady Jacqueline: Gerne.

Bizarrlady Jacqueline
G├Ąrtnerstra├če 60
M├╝nchen

Tel.: 0157-34367117
Komplettes Interview einblenden
Siegel


Zertifikat ansehen

Kontakt

Ich bin erreichbar:

Mobile:0157-34367117
Webseite:meine Homepage
Adresse:Bizarrlady Jacqueline
G├Ąrtnerstra├če 60
M├╝nchen
Senden
go top