↩ Backseal logo
Bizarrlady Sansa

Bizarrlady Sansa in DĂŒsseldorf
Deutschland

Bizarrlady Sansa ist eine herausfordernde dominante Frau, die ihren SM in voller Authenzität lebt und klar umrissene Schwerpunkte im SM besitzt.

Grundsätzlich im BDSM breit und komplex aufgestellt, die gesamte Bandbreite schwarzen, als auch weißen Klinik- SM virtuos beherrschend, begeistert sie im Besonderem willfährige, nach lustvoller Genesung gierende Privatpatienten, die häufig für sich selbst Weiterungen und neue Herausforderungen suchen.

Bizarrlady Sansa stellt gerade im weißem Klinikbereich die absolute Fachkompetenz dar, denn sie ist aktiv praktizierende, staatlich examinierte Krankenschwester, versteht sich somit ganz hervorragend auch auf ausgefallene Anwendungen der anderen, besonderen Art.

Aber auch darüber hinaus findet sie Gefallen und Freude an selbst im SM ausgefallenen Praktiken und bedient Fetische, die gemeinhin als außergewöhnlich gelten - so überzeugt Bizarrlady Sansa unter anderem diejenigen unter uns, die Zeiten zurückgedreht sehen wollen und als Adult-Babies ausschweifende Windelspiele als deren Eigen ansehen.

Und doch darf man die herausragende Persönlichkeit der Bizarrlady Sansa niemals fixieren oder auf nur bestimmte Fetische festlegen, zu fantasievoll und kreativ sind ihre bizarren Umsetzungen bezogen auf den BDSM insgesamt.

In Bizarrlady Sansa findet der zu Recht anspruchsvolle Gast eine aufgeschlossene, aufmerksame dominante Gespielin, die sich an der Vielfalt gelebten SM genauso begeistert wie ihr passives Pendant.

Sind Sie es sich wert?

 

Bizarrlady Sansa

im

Domizil der Gräfin

Bonifatiusstraße 55

Düsseldorf-Lörick

 

Tel.: 0152-14227932

 

Für schriftliche Anfragen, die Bizarrlady Sansa persönlich erreichen, nutzen Sie bitte das Kontaktformular auf dieser Seite.

 

Interview

Es gibt Zeiten, in denen man bedeutende Erkenntnisse erhält - das geschah, als ich Bizarrlady Sansa vom Domizil der Gräfin in Düsseldorf kennenlernen durfte. Die Tatsache, dass ich eine examinierte Krankenschwester vor mir hatte im Domizil, die dort im Schwerpunkt den weißen Klinikbereich abdeckt, überzeugte mich von dem hohen Qualitätsanspruch dieses Studios insgesamt und der Gewissenhaftigkeit zur " Personalauswahl " dort. Und ich weiß darum, wie anspruchsvoll eine solche Ausbildung über Jahre hinweg ist. Bizarrlady Sansa arbeitet noch dazu auch gegenwärtig im Krankenhaus in diesem Beruf, das professionelle Wirken im Domizil sieht sie selber als Ventil und Ausgleich, wobei sie zum Wohle des weißen Klinikgastes gerne ihre ausgesprägten Fachkenntnisse an den Patienten bringt.

Bizarrlady Sansa selbst ist eine ansonsten entspannte, aufgeschlossene, kommunikativ starke Frau, die sich an Ausgefallenem und eingebrachten Ideen begeistern kann, sehr das Miteinander mit ihrem Gegenüber sucht.

Bereits das Gespräch mit ihr gestaltete sich intensiv und absolut angenehm, man bekommt sofort die Erkenntnis, dass man dieser Frau mit allem kommen kann und man fühlt sich verstanden.

Bizarrlady Sansa empfiehlt sich für diejenigen unter uns, die all das zu wertschätzen wissen.

transparent
Moderator: Sansa White, wie und auf welche Art bist du als dominante Frau im SM aufgestellt, wie darf sich der Interessierte dich einordnen?


Bizarrlady Sansa: Ich bin eine berĂŒhrbare Bizarrlady, die sich auf absolut realistische Umsetzungen versteht und genau hieraus eigene Stimulanz zieht. SM bedeutet fĂŒr mich Freude und Spaß am Tun, es ist eine besondere Reise hinein in eine schillernde Welt voller Genuss und Abenteuer, noch dazu Ventil und Ausgleich bĂŒrgerlichen Lebens fernab von Normen oder EinschrĂ€nkungen.



Moderator: Du sprachst vom bĂŒrgerlichem Leben - was machst du sonst beruflich?

Bizarrlady Sansa: Ich bin examinierte Krankenschwester.


Moderator: Die fĂŒr mich beste Empfehlung besonders fĂŒr weiße Klinikspiele! Bietest du das in deinem SM an, wie definierst du dahingehend deine Bandbreite?


Bizarrlady Sansa: Klinik stellt tatsĂ€chlich im SM besonderen Schwerpunkt dar bei mir, meine Bandbreite ist entsprechend meiner tatsĂ€chlichen Kompetenzen sehr umfassend - das geht von kreativ soft bis hin zu extremst, beinhaltet immer eine erste, grĂŒndlichst durchgefĂŒhrte Anamnese, woraufhin sich dann der individuelle Behandlungsplan aufbaut, je nachdem, was der Patient braucht. Dieser kann sich dann ĂŒber lĂ€ngere ZeitrĂ€ume erstrecken, immer auch in Absprache mit dem Patienten, oder prĂ€gnant - intensiv im kleinerem Zeitfenster.



Moderator: Sansa White, woher kommt ĂŒberhaupt dein Bezug zum SM, was motiviert dich dazu im eigentlichem Sinne?


Bizarrlady Sansa: In meiner SexualitĂ€t bin ich sehr extrovertiert, probiere grundsĂ€tzlich immer gerne Neues aus. So ging das ĂŒber die Jahre im rein Privatem, bis ich nach neuen Herausforderungen bzw. Weiterungen suchte - ĂŒber das liebe Internet bekam ich dann Kontakt mit dem Domizil der GrĂ€fin, wo ich mich zeitnah vorstellte. Hier erkannte man meine Kompetenzen als vorteilhaft an, noch dazu meine einschlĂ€gigen bis dahin erlangten Erfahrungswerte im privatem SM Bereich ganz allgemein - so dauerte es nicht lange, bis ich hier meinen festen Platz einnehmen konnte. Und ich habe gefunden, wonach ich suchte.



Moderator: Was im eigentlichem Sinne siehst du im SM-Studio als jene Herausforderungen und Weiterungen an, was kam da neu auf dich zu?


Bizarrlady Sansa: Nun, es sind die Vielzahl von geneigten GĂ€sten mit deren unterschiedlichen Neigungen und Fetische, auf die ich treffe - also das Abrufen eigener Kenntnisse, im Miteinander dann die immer neuen Entdeckungsreisen auch mich betreffend. Ich habe auf die Art so viel Neues auch fĂŒr mich entdeckt, Dinge, dich auch mich bereichern.



Moderator: Was im NĂ€herem stellen heute deine eigenen Vorlieben im SM dar, wo liegen deine Schwerpunkte, den Klinkbereich mal ausgenommen?


Bizarrlady Sansa: Das sind Spankings und RohrstockzĂŒchtigungen sowie TV Erziehungen. Vorrangig mag ich die Extreme und so richtige Ausschweifungen, bei den softeren Spielarten schĂ€tze ich aber durchaus auch gute Fußerotik.



Moderator: Worin siehst du deine eigenen StĂ€rken gemĂ€ĂŸ deines Wissens und deiner Persönlichkeit her?


Bizarrlady Sansa: Ich bin einfĂŒhlsam, kann mich gut in Gedankenwelten meines GegenĂŒbers hineinversetzen und authentisch in meiner Dominanz. Generell bin ich ein positiv eingestellter Mensch, aber gleichzeitig auch echte, ausgewiesene Sadistin.



Moderator: Wie lange bereits agierst du rein professionell?

Bizarrlady Sansa: Das ist heute ungefÀhr ein Jahr durchgehend im Domizil der GrÀfin.


Moderator: Immer wichtig ist ja die gemeinsame Chemie zwischen dir und deinem Besucher, im Prinzip ist ja vieles eine Gemeinschaftsproduktion und das GefĂŒhl von Freude Signalgeber dafĂŒr, wie gut es gepasst hat. Was im Auftritt deines GegenĂŒbers empfindest du als angenehm und gibt dir den richtigen Input?


Bizarrlady Sansa: Wenn ich auf einen offenen Menschen treffe, der freundlich daherkommt, idealerweise ganz unverblĂŒmt seine WĂŒnsche und Vorstellungen zum Ausdruck bringen kann bzw. wenigstens so, dass ich mir gut etwas vorstellen kann. Das trifft es im Kern und ist das Wichtigste.



Moderator: Nach rund einem Jahr im SM Studio - besitzt du fĂŒr dich persönlich eine bis dato unausgelebte Fantasie, einen speziellen Wunsch, den du liebend gerne umsetzen möchtest?


Bizarrlady Sansa: Ich hĂ€tte gerne einen Patienten, dessen Befund einen mehrtĂ€tigen Klinik-Aufenthalt dringend anraten lĂ€sst und den ich als Proband fĂŒr besonders ausgefallene Szenerien benutzen kann. Auf die Art könnte ich mal alles rauslassen und ganz sicher dem Kliniker Dinge aufzeigen, von denen er noch nicht mal getrĂ€umt hat - alles basierend und aufbauend auf mein umfangreiches Fachwissen und langjĂ€hriger Erfahrung in einer echten Klinik.



Moderator: Kommen wir zur Gruppierung der körperlich EingeschrĂ€nkten - empfĂ€ngst du diese ebenfalls, wenn sie es wĂŒnschen?


Bizarrlady Sansa: Ich kann sehr gut mit Ihnen umgehend, auch auf die jeweilige EinschrĂ€nkung im Speziellem bezogen und ich habe da ĂŒberhaupt keine Vorbehalte - ganz im Gegenteil.



Moderator: Spielen Alter und Aussehen des Gastes eine Rolle fĂŒr dich?

Bizarrlady Sansa: Solange er gepflegt und gesund daherkommt, sind das die absolut zweitrangigen Kriterien, wenn ĂŒberhaupt. Wichtig sind darĂŒber hinaus Respekt und gutes Benehmen, nicht reine Äußerlichkeiten oder das Alter - wobei das Über 18 klar ist.



Moderator: Bietest du in deinem Service als Anbieterin auch besondere, nicht alltÀgliche Services an?


Bizarrlady Sansa: TatsÀchlich mag ich Adult Babies, also MÀnner, die gerne " Kind auf Zeit " sein wollen und diese besondere Gedankenwelt in die Tat umsetzen möchten, Windelspiele inbegriffen.



Moderator: DĂŒsseldorf ist ja eine durchaus internationale Stadt mit vielen auslĂ€ndischen Besuchern. Welche Fremdsprache sprichst du so, dass du problemlos Begegnungen durchfĂŒhren kannst?


Bizarrlady Sansa: Das ist Englisch - die Sprache beherrsche ich fließend.


Moderator: Sansa White, welche PlĂ€ne besitzt du fĂŒr die nĂ€here Zukunft?

Bizarrlady Sansa: Ich möchte dauerhafter Bezugspunkt fĂŒr meine GĂ€ste bleiben, plane mit dem Domizil der GrĂ€fin als ideale WirkungsstĂ€tte, fĂŒhle mich hier sehr wohl.



Moderator: Dann darf ich dich zum Abschluss unseres inhaltsreichen, informativen GesprÀches um deine kompletten Kontaktdaten bitten.


Bizarrlady Sansa: Bizarrlady Sansa White
im
Domizil der GrÀfin
Bonifatiusstraße 55
DĂŒsseldorf-Lörick

Tel: 0152-14227932
Mail: sansa-white@web.de
Komplettes Interview einblenden
Siegel


Zertifikat ansehen

Kontakt

Ich bin erreichbar:

Mobile:0152-14227932
Adresse:Bizarrlady Sansa White
im
Domizil der GrÀfin
Bonifatiusstraße 55
DĂŒsseldorf-Lörick
Senden
go top