Backseal logo
Cassandra van Cane

Cassandra van Cane in Zürich
Schweiz

Cassandra van Cane ist eine junge Schönheit, die ihren SM facettenreich und umfassend lebt.

 

Ihre Bandbreite erstreckt sich von klassischer Dominanz hin zu bizarrem Fetisch - Cassandra van Cane gestaltet ihren SM vielseitig, souverän und nachhaltig.

Es ist jener wahrhaftige, reine Devotismus, den Cassandra van Cane von ihrem submissivem Gegenüber erwartet, konsequent einfordert und eigentliche Basis bildet oft ungezügelter, ausschweifender Begegnungen.

Cassandra van Cane agiert subtil und intuitiv, erfasst die Gedankenwelt ihres willfährigen Probanden treffsicher und versteht ganz ausgezeichnet auf umfassende bizarre Umsetzung.

Auch ausgefallenen Neigungen und Fetischen steht sie in aller Aufgeschlossenheit und allem Selbstverständnis offen gegenüber.

 

Cassandra van Cane hat eine einnehmende Persönlichkeit - sie fordert heraus, inspiriert und stimuliert alle Sinne und jeden Nerv. Als herausragende Domina auch international ein echter Begriff, empfängt Cassandra van Cane in ausgesuchten Studios der Region.

 

Tel.: +4179 9555645

 

Für schriftliche Anfragen, die Cassandra van Cane persönlich erreichen, nutzen Sie bitte das Kontaktformular auf dieser Seite.

 

Interview

Cassandra van Cane und ich trafen uns im edlem " FemDom " im Schweizer Regensdorf. Sie ist eine großgewachsene, überaus attraktive junge dominante Frau, die ohne Zweifel eigene Leidenschaften zur Profession gemacht hat, so mein Eindruck nach unserer Begegnung als eigenes Resumee. Vom Typ her eher ruhig, bringt sie die Dinge zügig auf den Punkt - sie ist eine Frau, die besonders durch ihre Taten überzeugt. Von ihrer Art her feinfühlig, gut und genau beobachtend, sehr konzentriert im Gespräch, nimmt sie dich vollkommen ein. Man fühlt sich wohl in ihrer Nähe, sie strahlt diese gewisse Gelassenheit aus, die einem unverzüglich jede etwaige Nervösität nimmt und dich entspannt. Es lässt sich gut mit ihr reden, weil sie aufgeschlossen rüberkommt und sie sich generell interessiert. Ihre Professionalität erscheint angenehm ganz im Sinne einer dominanten Frau, die genau weiß, was sie sagt und wie sie es vorzunehmen hat. Es war ein gutes Gespräch mit ihr, es ging inhaltsreich, zügig und effektiv vonstatten und ich verließ Cassandra van Cane mit der Erkenntnis, einer fantastischen Domina begegnet zu sein, die fortan ihren festen Platz im Domina-Portrait inne hat.

transparent
Moderator: Cassandra van Cane, woher stammt deine Affinität zum SM, wie kam es, dass du heute als professionelle Domina agierst?

Cassandra van Cane: SM lebte ich bisher nur privat aus, bis in mir die Neugier wuchs und ich erfahren wollte, wie so eine professionelle Dame agiert.
Daraufhin schrieb ich einige Damen an, wo mir schnell klar wurde, dass das Vorgehen, wie es in geläufigen Studios üblich ist, nichts für mich ist. Zum Glück schrieb ich damals auch Herrin Ariadne an und konnte sie in ihrem damaligen Privatstudio "Der Keller" kennenlernen. Für mich stand gleich fest - hier bin ich richtig.
Seither sind knapp 2 Jahre verstrichen, ich habe viele weitere Facetten des BDSM kennen- und schätzen gelernt, erweitere stetig mein "Repertoire" und freue mich dies für meine Sessions und meine Entwicklung als professionelle Herrin zu nutzen.



Moderator: Wie empfindest du dein Tun nach dieser Zeit, geht es in Richtung Routine oder baut es sich womöglich noch mehr auf?

Cassandra van Cane: Vielleicht werden die Handgriffe routinierter, doch jede Session ist immer anders und gibt mir die Möglichkeit, neue/andere Facetten zu zeigen und zu entwickeln.


Moderator: Oft findet ja bei Dominas ein eher sanfter Einstieg statt, also anfänglich berufsbegleitend. Du hast dich von Anfang an für ganzheitliche Ausübung entschieden. Was ist der Grund dafür?

Cassandra van Cane: Anfangs dachte ich auch, dass ich mein "Domina Dasein" langsam nebenher aufbauen werde. Jedoch zeichnete sich recht schnell ab, dass sich die Zahl der Anfragen und mein bisheriges Berufsleben nicht mehr vereinen ließen. So fasste ich den Entschluss "ganz oder gar nicht".


Moderator: Es liegt bei dir eine starke Bindung zum FemDom vor - empfängst du aber auch in Haus oder Hotel? Das käme manchen Interessierten entgegen, die oft aus zeitlichen Gründen die Anfahrt hierher nicht schaffen würden...

Cassandra van Cane: Wie auf meiner Homepage zu lesen ist, sind Haus- und Hotelbesuche durchaus möglich. Bevorzugt natürlich bei mir bereits bekannten Gesichtern oder nach ordentlicher Bewerbung.


Moderator: Cassandra van Cane, beschreibe dich bitte etwas näher vom Typ her, damit sich der Leser vorstellen kann, auf " wen " er bei einem Besuch trifft.

Cassandra van Cane: Ich bin die klassische Domina, die eher sanft und anfänglich behutsam vorgeht, meine Ausdrucksweise ist stets eloquent, niemals plump. Der Ton macht die Musik.
Ich besitze viel Emphatie, allerhand an Raffinesse und kann gut zuhören, wie mir meine Gäste versichern.
Diese bestätigen auch, dass sie sich unter meiner Regie sehr gut fallen lassen können. Insgesamt bin ich ein entspannter Mensch, mit dem sich über alles reden lässt - auch handhabe ich es mit den Zeiten in einer Begegnung eher großzügig.



Moderator: Wie gestalten sich deine Begegnungen grob umrissen und für sich selbst genommen?

Cassandra van Cane: Größtenteils führe ich Langzeiterziehungen durch. Ein Hauptteil meiner Gäste sind Stammgäste, die es zu schätzen wissen eine gewisse "Bindung" zu ihrer Herrin aufzubauen, was wie ich finde, auch sehr zu der "Weiterentwicklung" meiner Gäste beiträgt. Ich genieße es natürlich, auch derart wertgeschätzt zu werden.


Moderator: Kannst du dich an ein bestimmtes Erlebnis erinnern, was dir besonders gut gefallen hat?

Cassandra van Cane: Mich überraschte einer meiner Sklaven mit einem Tattoo, welches aus meinen Initialen bestand. Ein Akt seiner ewig währenden Untergebenheit und Treue. Das war ein Moment, den ich stets in Erinnerung bewahren werde.


Moderator: Gibt es womöglich etwas, was du im SM noch nicht ausgelebt hast, es aber gerne mal möchtest?

Cassandra van Cane: Wenn mir etwas in den Sinn kommt und es mir gefällt, lebe ich dies immer zeitnah aus - Dinge, denen ich nichts abgewinnen könnte, praktiziere ich auch gar nicht erst.


Moderator: Was ist dein primäres Ziel im Umgang mit deinem Besucher, worauf kommt es dir im Kern bei einer Erziehung an?



Cassandra van Cane: Ich möchte spüren, dass mein Gegenüber sich voll und ganz fallen lassen kann.
Das mein Gast an dem Kern seiner Begierden gepackt wird, Raum und Zeit vergisst, sich allein auf mich konzentriert und was ich mit ihm anstelle.



Moderator: Welche Tabus, NoGos, hast du? Worauf würdest du dich auf keinen Fall einlassen?


Cassandra van Cane: Alle Praktiken, die ich nicht mit mir vereinbaren kann (GV, KV, Vomit, Nursing) und die nachhaltige Schäden bei meinem Gegenüber oder an Dritten verursachen.


Moderator: Auf der einen Seite die wundervolle Cassandra van Cane, auf der anderen die körperlich benachteiligte Gruppierung Eingeschränkter - würdest du ihnen auch Audienzen gewähren?

Cassandra van Cane: Selbstverständlich, es begleiten mich treue und gute Gäste schon lange auf meinem Weg, die körperlich eingeschränkt sind. Insofern kann ich es auch gut in Sessions mit Ihnen handhaben, individuell auf die Art des Handicap bezogen.


Moderator: Wie präsentierst du deine ausgeprägten Reize und inwiefern setzt du diese ein?

Cassandra van Cane: Das passiert individuell so, wie ich es mag und wonach mir der Sinn steht.. Je weniger von mir dahingehend gefordert wird, desto besser fühle ich mich und das ist entscheidend dazu. Es muss in die Szenerie passen.
Ich trage gerne Leder und klassische Outfits, aber auch Wäsche und Latex.



Moderator: Bietest du auch weiße Klinikspiele an?

Cassandra van Cane: Ich würde mich als recht versiert im weißen Bereich bezeichnen. Daher bin ich mir auch über die Risiken von "unsafen" Praktiken bewusst und biete daher nur an, was ich auch verantworten kann- in welche Richtung es geht, baut sich auf vorangegangener Anamnese auf.


Moderator: Cassandra van Cane, wie planst du für deine Zukunft sowohl persönlich, als auch örtlich?

Cassandra van Cane: Ich werde stets in der Region in ausgesuchter Location anzutreffen sein und dauerhafter Bezugspunkt für meine Gäste bleiben. Ich selbst werde sicherlich auch mal meinen Komplizinnen, die sich auf der ganzen Welt verteilen, den einen oder anderen Besuch abstatten, um neuen Input zu sammeln.


Moderator: Dann darf ich dich nach diesem informativem Gespräch noch um deine kompletten Kontaktdaten bitten.

Cassandra van Cane: Cassandra van Cane
Tel.: +4179 9555645
Mail: kontakt@cassandra-vancane.com

HP: http://cassandra-vancane.com
Komplettes Interview einblenden
Siegel


Zertifikat ansehen

Kontakt

Ich bin erreichbar:

Mobile:+4179 9555645
Webseite:meine Homepage
Adresse:Auswahl des Studios nach persönlicher Absprache
Senden
go top