↩ Backseal logo
Comtesse Ann

Comtesse Ann in Hamburg
Deutschland

Comtesse Ann ist eine berührbare Domina, die BDSM in vollen Zügen ganzheitlich lebt.

BDSM als echte Leidenschaft und als eigene Bereicherung - das prägt die komplexe Persönlichkeit dieser außergewöhnlichen, in vielerlei Hinsicht besonderen Domina.

Ausgeprägtes Einfühlungsvermögen und viel Feingefühl sind es, was der geneigte submissive Besucher bei Comtesse Ann erfahren darf und in eigener Wahrnehmung fühlt er sich bei ihr stets gut aufgehoben und in all seinen Sehnsüchten, Begierden komplett angenommen.

Comtesse Ann vermag es auf ganz selbstverständliche Art, das willfährige devote Pendant in Besitz zu nehmen und ihn sowohl psychisch, als auch körperlich ganz in eigenen Sinne zu manipulieren und zu benutzen.

Es ist die Macht gesprochener Worte an sich, die ihr erwartungsfrohes Gegenüber unmittelbar erreicht - Comtesse Ann Ann weiß genau um deine perverse, lüsterne Seelenwelt, um all die Abgründe, die es aufs Angenehmste zu befreien gilt.

Comtesse Ann ist eine erfahrene, sehr kompetente dominante Frau, die sich bestens darauf versteht, sowohl den SM-Starter, als auch -Kenner in allem Selbstverständnis auch ganz neue Welten aufzuzeigen.

Sind Sie bereit?

 

Comtesse Ann

im

BDSM Studio Refugium

Stiftstraße 32

Hamburg / City

 

Tel.: 0159-01613102

 

Für schriftliche Nachrichten, die Comtesse Ann persönlich erreichen, nutzen Sie bitte das Kontaktformular auf dieser Seite.

Interview

Der Einladung von Comtesse Ann zum Interview mit ihr kam ich gerne nach, wir trafen uns in einem Cafe zentral in Hamburg.

Es entwickelte sich beidseitig zügig ein gutes Gespräch und ich empfand es als angenehm, mit einer klugen und wissenden Domina Austausch halten zu dürfen.

Comtesse Ann mag die ruhigeren Töne, muss niemanden mit Lautstärke überzeugen - sie weiß, wer sie ist und was sie kann, das wurde schnell deutlich. Sie beobachtet und mustert dich sehr genau, das Gefühl, selber etwas ein zubringen oder sich ihre Aufmerksamkeit zu verdienen, stellte sich noch dazu ein. Man fühlt sich schon gefordert vom ersten Moment an, was ich als durchaus angenehm empfand.

Comtesse Ann kennt sich aus im Umgang mit Männern, mag auch spontane, situative Momente, steht Ideen und Vorschlägen aufgeschlossen gegenüber. Sich ihr öffnen zu dürfen - bei ihr liegt der Interessierte damit goldrichtig. Diskretion und Verschwiegenheit, auch absoluter Respekt dafür, sich ihr anvertraut zu haben - das alles erhält der geneigte Besucher bei ihr zu hundert Prozent.

Lernen Sie Comtesse Ann noch besser kennen im nachstehenden Interview:

 

 

transparent
Moderator: Comtesse Ann, woher kommt dein Bezug zum SM, wie entwickelte sich das bei dir?


Comtesse Ann: Ich erinnere mich da an ein Erlebnis - ich war 19 Jahre alt und kaufmĂ€nnische Angestellte. Mit meinem Vorgesetzten hatte ich ein ziemliches VertrauensverhĂ€ltnis und er bat mich eines Tages, mir mit seinem Geld ein bestimmtes Fetisch-Outfit zu kaufen und vor ihm zu tragen - mehr wollte er nicht. Ich fand das spannend, also gesagt-getan. Hinterher gab er mir noch eine Menge Geld dafĂŒr. Ich denke, das war ein SchlĂŒsselerlebnis, der Grund dafĂŒr, dass ich den Gedanken, sowas öfter zu machen, nicht mehr los wurde. Ich spĂŒrte meine Macht ĂŒber ihn, sah, wie es ihn erregte und noch mehr, mir wurde klar, dass ich mir auch materiell so einige WĂŒnsche erfĂŒllen konnte. Im privaten Bereich traf ich mich dann mit unterschiedlichen Gespielen, das waren dann meist höhergestellte Persönlichkeiten - also leitende Angestellte, Manager usw. Mit denen konnte ich offensichtlich sehr gut umgehen ;-). Ich fand meine eigene IdentitĂ€t im SM dann auch auf folgenden Fetisch-Parties. Die ersten professionellen Schritte beging ich freilich im Kleinen, da ging es um Telefonerziehungen vornehmlich, wobei recht hĂ€ufig es dann ĂŒberging zu realen Begegnungen.



Moderator: Aus deiner dann professionellen Zeit - erinnerst du dich an ein fĂŒr dich doch besonderes Erlebnis?


Comtesse Ann: Oh ja. Das war in der Lobby eines 5 - Sterne Hotels. Mein passives GegenĂŒber hatte mir in der recht belebten Lobby dort kniend Passagen der Geschichte der O laut vorzulesen, auch er war Manager. NatĂŒrlich fiel das auch anderen HotelgĂ€sten auf, das war der besondere Kick fĂŒr beide.
NatĂŒrlich ging es dann rauf ins Hotelzimmer und er durfte sich an meiner wohl durchdachten Erziehungs- Szenerie erfreuen. Ich erinnere mich noch aufs Angenehmste an seine hingebungsvolle, ehrliche Verehrung meiner Person und dieses intensive Begehren, das ganzheitlich Besitz von ihm ergriffen hatte.



Moderator: Woraus ziehst du deine eigentliche Motivation fĂŒr dein Tun, was ist der eigentliche Grund?


Comtesse Ann: Es geht um das uneingeschrĂ€nkte MachtgefĂŒhl in Kombination mit stilvoller Erhabenheit. MĂ€nner, die mich suchen und deren Weg zu mir finden. Ich mag es, Menschen mit deren individuellen Geschichten nĂ€her kennenzulernen. MĂ€nner, die gebĂŒckt zu mir kommen und aufrecht mich wieder verlassen. Das alles zusammen bereichert mich.



Moderator: Wie lange bist du zusammengefasst mit BDSM verbunden?

Comtesse Ann: Das sind jetzt 13 Jahre.


Moderator: Nochmal kurz zurĂŒck zu deiner beruflichen Laufbahn - was hast du im Leben so gemacht, bevor du nun ganzheitlich als Domina agiertest?


Comtesse Ann: Meine kaufmÀnnische Ausbildung habe ich ja schon erwÀhnt, dazu bin ich studiert und nun eben nahbare Domina.



Moderator: Welche Eigenschaften schÀtzt du am Auftritt deines Besuchers?

Comtesse Ann: Respektvolles, freundliches Auftreten, positive Aura, die BefĂ€higung, mir Vertrauen entgegenbringen zu können. Und ich schaue von Anfang an, bereits bei der ersten Mail, genau hin, ob er sich MĂŒhe gibt. Auf ein bloßes " Hi " oder " Hallo " reagiere ich nicht, das wĂ€re Zeitverschwendung fĂŒr beide Seiten.



Moderator: Wie beschreibst du dich selber vom Typ her als Domina?

Comtesse Ann: Als Domina bin ich nahbar und ich sehe mich als Vintage - Elegant. Empathie zieht sich komplett durch im Umgang mit mir. Mir ist Kommunikation wichtig, es geht um die Macht der Worte an sich, exakt und punktuell an den Mann gebracht, nicht um LautstÀrke. Ich suche und finde die Momente, die mir Energie geben.



Moderator: Was ist dein primĂ€res Ziel in deinen bizarren Begegnungen, was willst du bei deinem GegenĂŒber auslösen?


Comtesse Ann: Es geht darum, ihm seinen Platz aufzuweisen, ihn positiv mental zu beeinflussen, so dass er auch mal Dinge macht, die er fĂŒr sich bis dahin eher ablehnte oder ich fĂŒhre ihn in Welten, die er noch gar nicht so kannte. Ich fĂŒhle mich sehr in seine Gedankenwelt hinein und will ihn in jeder Hinsicht bereichern.



Moderator: Was sind deine Schwerpunkte von deinen Praktiken her?

Comtesse Ann: Fußverehrung, Nylons. Die volle und ganzheitliche VerfĂŒgbarkeit des Sklaven, so mag ich es. Ich prĂ€feriere die englische Erziehung, mag Rollenspiele und TV Umerziehungen.



Moderator: Wie bist du in Sachen Klinik aufgestellt?

Comtesse Ann: Da besitze ich ein breites Repertoire an denkbaren Behandlungsvarianten, erweitere mich aber laufend, bin an einigem interessiert, was ich noch in Angriff nehmen möchte.



Moderator: Bist du ebenfalls bei den sogenannten " Dirty Games " gut aufgestellt?

Comtesse Ann: NS gebe ich viel und gerne.


Moderator: Bist du auch Outdoor sowie fĂŒr Haus / Hotel zu haben?

Comtesse Ann: Hotel jederzeit, Hausbesuche nur bei mir bekannten Gesichtern. Outdoor oder Escort gehört absolut zu meinem Service.



Moderator: Comtesse Ann, wie lauten deine primĂ€ren Ziele fĂŒr die Zukunft? Welche PlĂ€ne hast du?


Comtesse Ann: Ich hĂ€tte gerne passende GĂ€ste, mit denen ich viel anfangen kann. Viel Spaß haben beidseitig generell, etwas gemeinsam erschaffen, zusammen sich entwickeln und auf die Art mich weiter zu festigen als Domina hier in der Hansestadt Hamburg.



Moderator: Wie kontaktiert dich der Interessierte am besten, auf welche Art sind Besuche bei dir möglich?


Comtesse Ann: Ich bin an festen Tagen im Studio anzutreffen, das veröffentliche ich auch auf meinen WebprĂ€senzen sowie bei Twitter, Instagram. Es sind also sowohl spontane, als auch terminierte Besuche möglich. Terminlegungen sind natĂŒrlich beidseitig vorteilhafter.



Moderator: Comtesse Ann, darf ich dich zum Abschluss dieses informativen GesprÀches noch um deine Kontaktdaten bitten?


Comtesse Ann: Comtesse Ann
im
BDSM Studio Refugium
Stiftstraße 32
Hamburg / City

Tel.: 0159-01613102
Mail: ann@comtesse-ann.de
HP: www.comtesse-ann.de
Komplettes Interview einblenden
Siegel


Zertifikat ansehen

Kontakt

Ich bin erreichbar:

Mobile:0159-01613102
Webseite:meine Homepage
Adresse:Comtesse Ann
im
BDSM Studio Refugium
Stiftstraße 32
Hamburg / City
Senden
go top