Backseal logo
Fräulein Schmidt

Fräulein Schmidt in Frankfurt
Deutschland

Fräulein Schmidt stellt eine elitäre, ganz außergewöhnliche dominante Frau dar.

 

Leidenschaft, Ausschweifung und gleichzeitig Nachhaltigkeit prägt ihre ausgeübte Dominanz - die gemeinsame bizarre Zeit mit Fräulein Schmidt sprengt alle geltende Normen und führt in eigener Wahrnehmung zu der perfekten Auszeit vom Alltag.

 

Eine Audienz bei Fräulein Schmidt stellt beileibe keine Selbstverständlichkeit dar, sondern bedeutet Gunst, Auszeichnung und zugleich Respekt für erwiesenes Vertrauen und absoluter Offenlegung selbst geheimster Sehnsüchte und Begierden.

Fräulein Schmidt fordert dies sehr nachhaltig ein, belohnt wahrhaften Devotismus und Hingabe mit einem Feuerwerk gelebtem BDSM - hochklassig, besonders und stets individuell.

 

Herausragende Optik gesellt sich zu ihrer extrovertierten, zugleich kontrollierten Persönlichkeit, geht synchron einher mit Kreativität, Facettenreichtum sowie echten Fachkompetenzen -  im Ergebnis erfährt ihr Zögling in eigener Wahrnehmung Erregung und Lust in bis dato unerreichtem Ausmaß und auf höchstem Niveau.

 

Fräulein Schmidt ist eine echte Könnerin ihre Metiers, Dominanz selbstverständlicher Teil ihres Wesens insgesamt, gelebt und zelebriert in aller Ausschweifung und in allen Exzessen.

Aber auch SM - Starter finden in Fräulein Schmidt ihr ideales, dominantes Pendant, denn ein Hochmaß an Einfühlungsvermögen und brilliante Wahrnehmung insgesamt erfassen ihr Gegenüber vollheitlich und sorgen für perfekte Ausführung und Umsetzung.

 

Nutzen Sie Ihre Chance.

 

Fräulein Schmidt

in

Frankfurt

 

 

Tel.: 0176-24059798

HP: www.exklusiv-fetisch.de

Interview

Das Kennenlernen und das Gespräch mit Fräulein Schmidt war anders und für mich herausfordernd, es war von Vorneherein klar, dass ich mich schon ziemlich anstrengen musste, um ihre ungeteilte Aufmerksamkeit zu erhalten.

Sie erkannte mein Bemühen an und zeigte sich dann wohlwollend, mehr noch, es entwickelte sich ein zwangloses, offenes und ganz entspanntes Gespräch mit Inhalten.

Fräulein Schmidt geht einen geraden, auch kompromisslosen Weg als professionelle Domina.

Es steckt in ihrem Wesen sehr viel Old-School echter, psychischer Dominanz - von Anfang an ist klar, dass für jegliches von ihr akzeptiertes Miteinander, vom bloßem Gespräch bis hin zu bizarrer Ausschweifung, immer beide gefordert sind und das in aller Konsequenz.

Sie ist ein besonderer, spezieller Typ, der anmacht und für Begehrlichkeiten sorgt.

Wahrhaftig gezeigter Devotismus oder auch das Bemühen um sie selbst sorgt für Anerkennung und Respekt bei dieser Domina.

Fräulein Schmidt ist eine anziehende Frau, die so allerlei von Psyche und Gedankenmanipulation im positivem Sinne versteht.

Ihre Dominanz ist echt und all das brennt sich umgehend in eigener Wahrnehmung ein.

Kurzum: Eine tolle Domina-Persönlichkeit.

transparent
Moderator: Fräulein Schmidt, du erfreust uns ja bereits seit mehreren Jahren als professionelle Domina und wir beide sprechen heute im SM Kabinett in Frankfurt.
Wie beschreibst du dich heute heute im SM, wie ist dein persönliches Zwischen- Resumee nach dieser Zeit?


Fräulein Schmidt: Ich startete tatsächlich vor Jahren professionell und ich merkte schnell, dass in jenen Studios alles praktiziert wird, nur nicht der SM so, wie ich ihn selber definiere.
BDSM bedeutet für mich ein bestimmtes Maß an Faszination und Zauber, davon spürte ich aber nichts. Also ging ich eigene Wege und meine persönliche Entwicklung lehnt sich ausschließlich an meinen persönlichen Vorstellungen an.
Ich lernte ganz einfach, mich niemals örtlichen Gegebenheiten anzupassen, weil ich mir selber treu bleiben wollte.
Fräulein Schmidt hat sein eigenes Profil und ist nicht verwechselbar.



Moderator: Wie gestaltet sich die Kommunikation bzw. das Kennenlernen mit deinem Gast, worauf legst du Wert dabei?

Fräulein Schmidt: Ich bin durchaus zugänglich und kooperativ, habe ein offenes Ohr für die Fetische, aber auch Bedürfnisse meines Gastes, bewahre mir aber ganz klar meine Eigenschaften und verfolge straight meinen Weg.
Ich praktiziere nur Dinge, mit denen ich mich auch selber identifiziere und menge das mit den Vorstellungen meines Besuchers.
Ich achte tatsächlich sehr darauf, dass beide Vorstellungen zusammenpassen, denn mein Gast hat Anspruch auf beste Umsetzung und dafür muss ich selber von alldem überzeugt sein.
Diese Dinge kristallisieren sich im Kontakt eindeutig vor einer gemeinsamen Erziehung heraus.
Passt es, geht es in die Vollen - aber es kann auch mal nicht an dem sein. In diesem Fall bliebe beiden eine Enttäuschung erspart.



Moderator: Konsequent so durchgeführt, eine ehrliche Ausübung deines Tun, meine ich. Wie kann denn dein Besucher Einfluss nehmen, damit die beidseitige Chemie stimmt?

Fräulein Schmidt: Die eigene Erkenntnis, dass er nicht immer alles bekommen muss, was er sich vorstellt, wenn er ein SM Studio und mich besucht, sollte vorhanden sein.
Wer mich besuchen möchte, sollte sich vorher im Klaren sein, - wen - er - wo - treffen möchte.
Über eigene Neigungen, Sehnsüchte sowie persönliche Ausrichtungen kann man mit mir in aller Offenheit sprechen.
Ich mag das Besonders, schätze wundervolle Inszenierungen.
Und ich besitze großen Antrieb und starke Motivation für besondere, bizarre Momente.
Mein SM ist immer besonders und hebt sich von Durchschnitt sowie Standards deutlich ab. Ein Miteinander mit mir ist etwas Besonderes und ich bin bestrebt, es von Anfang an so zu gestalten.
Dazu muss die Chemie stimmen.
Ich mag Gäste und Menschen, die sich selber mitteilen können, sie dürfen hohe Erwartungshaltungen besitzen.
Ich möchte, dass sie mich an deren Gedanken teilhaben lassen, damit wir gemeinsam Ideen und Umsetzungen erforschen können.
Der Idealfall ist ein begeisterungsfähiger Bescuher, der auch Neuem gegenüber aufgeschlossen ist.



Moderator: Ich habe mich ja vor unserem Treffen auf deinen Webpräsenzen umgesehen und mir fiel auf, dass nirgendwo etwas von Grenzen oder Tabus aufgeführt ist. Bist du also grenzen- und tabulos?

Fräulein Schmidt: Wem nützt die bloße, reine Aufzählung von Tabus oder Services, wenn die Chemie nicht stimmt?
Mir ist aber vorrangig und zu allererst dieselbe Wellenlänge wichtig, also richte ich bereits in meinem Webauftritt alles danach aus.
Mich zu treffen ist eben keine Selbstverständlichkeit - ich empfinde die reale, tatsächliche Begegnung als etwas Besonderes und keinesfalls Selbstverständliches. Ich würdige im Prinzip mein Gegenüber mit meiner Zustimmung für eine reale Begegnung in seinem Auftritt und zeige ihm damit meinen Respekt, dass er sich für mich Mühe gibt, sich auch nach mir orientiert und nicht einseitig umgekehrt.
Mir ist wichtig, sich erstmal alles offen zu halten, auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen und gemeinsam etwas Tolles auszugestalten.
Und wenn es im Idealfall passt, sollte man sich dann selber auch keinerlei Grenzen oder Hemmnissen unterwerfen.
Ausschweifung und das nachhaltige Begehen echter gemeinsamer Leidenschaften kennzeichnen guten SM, so wie ich es definiere.



Moderator: Du bist ja eine sehr attraktive, junge Frau, die Begehrlichkeiten schon von der reinen Optik her weckt.
Wie großzügig kannst du denn diese besonderen Reize einsetzen?


Fräulein Schmidt: Nun, wenn ich in Stimmung bin und alles mit meinem Probanden synchron einhergeht, bin ich gerne großzügig damit getreu meiner Rigide, mich niemals irgendwelchen Schranken oder Normen zu unterwerfen.


Moderator: Was legt in deinen Begegnungen inhaltlich bei dir die richtigen Hebel um, was gibt dir Inspiration, was magst du besonders?

Fräulein Schmidt: Ich liebe es, mit Männern in allem, was in treibt, zu spielen. Lustvoll und nachhaltig in aller Raffinesse.
Ich bin wirklich gut in mentaler, stimulierender Manipulation von Geist und Gedanken, liebe die gewollt herbeigeführten Reaktionen und Emotionen und erfahre so eine persönliche Bestätigung nach der Anderen in meinem Tun.
Bei mir ist beinahe alles anders, das Unerwartete in der Wahrnehmung meines Probanden findet sich häufig in meinen selbst gestalteten Erziehungen.
Fast alles geschieht situativ und intuitiv, ich kann mich auf mein Bauchgefühl sehr verlassen und die Befähigung, mich auf meinen Gegenüber gut einstellen zu können.
Ich weiß, dass sich bei mir sehr viel Besonderes entdecken lässt.



Moderator: Wie lauten die mehrheitlichen Feedbacks deiner Gäste zu dir und deinem BDSM?

Fräulein Schmidt: Meine Gäste empfinden mich durchaus als speziell, sie beschäftigen sich viel gedanklich zu dem Erlebten und wissen das Andere, Besondere, fast durchweg zu schätzen.
Ich handele vieles anders, gehe auf meine Art an die Dinge heran und das mögen sie.
Ich habe eine eigene, gefestigte Persönlichkeit und eine eigene Ausstrahlung, was sich natürlich auf die Empfindungen meiner Gäste auswirkt.



Moderator: Alles, was du beschrieben hast, erfordert meiner Meinung nach schon einiges an Zeit aufgrund der Intensität und Gründlichkeit, mit der du alles betreibst. Geht deine persönliche Zeitauslegung damit konform?

Fräulein Schmidt: Diese ist stets großzügig gehalten, es ist völlig klar, dass es das auch braucht und so erfährt es auch mein Besucher.


Moderator: Spielen Alter und Aussehen bei deinem Probanden eine Rolle?

Fräulein Schmidt: Was mich angeht - überhaupt nicht. Darauf kommt es bei mir nicht an. Die Erwartungshaltungen meiner Gäste an mich in Sachen reiner Optik erfülle ich, das ist mir sehr bewusst, umgekehrt hingegen stelle ich an den Interessierten dahingehend keine Erwartungen.
Mir kommt es nur und ausschließlich darauf an, dass sich mein Gast gerne auch Neuem stellt, er mich in dem, was mich ausmacht, zulässt und mehr noch, sich genau darauf freuen kann.
Es geht mir nicht nur um Respekt vor mir als Domina alleine, sondern auch dem nachhaltigem Bemühen, mich in meiner Persönlichkeit erfassen zu wollen.
Ich sehe all das und weiß es im Ereignisfall wohl zu honorieren.



Moderator: Auf der einen Seite die fantastische Erscheinung der Fräulein Schmidt, auf der anderen Seite der Eingeschränkte, der im Rollstuhl sitzt oder anderweitig körperlich benachteiligt ist. Wie gehst du mit einem SM-Interessierten dieser Gruppierung um?

Fräulein Schmidt: Bei mir hat erstmal jeder seine Chance, seine besonderen Momente mit mir zu erleben.
Das schließt die körperlich Eingeschränkten ganz klar mit ein - bei mir wird nur wegen seiner Behinderung niemand weggeschickt!
Auf die jeweilige Art seiner Einschränkung bezogen kommt es aber schon drauf an, was er sich genau vorstellt bzw. welche angewandten Praktiken er für sich wünscht.



Moderator: Führst du Langzeiterziehungen durch und wenn ja, wer käme da in Betracht?

Fräulein Schmidt: Das nehme ich gerne bei den Gästen vor, die ich bereits kenne.


Moderator: Verstehst du dich auf angewandte Praktiken im weißem Klinikbereich?

Fräulein Schmidt: Ich beherrsche durchaus eine große Bandbreite im Bereich " Weiß ", habe aber dahingehend klar definierte Schwerpunkte, mache beileibe nicht alles und grenze ganz bewusst bestimmte Varianten aus.
Ich verkörpere auch nicht die klassische Klinikerin, sondern vermenge viel lieber die Bereiche schwarz und weiß miteinander für ausgefallene, kreative Rollenspiele oder gestalte gerne weitere Szenarien.
Der weiße Bereich stellt für mich also Mittel zum Zweck dar und steht bei mir - nicht - für sich alleine als absoluter Schwerpunkt.



Moderator: Führst du Haus- Hotelbesuche und Escorts durch?

Fräulein Schmidt: Das gehört zu meinen Services.


Moderator: Fräulein Schmidt, ich meine, es ist gelungen, dich in diesem inhaltsreichem Gespräch besser kennenzulernen, dich transparenter zu machen, in dem, was du darstellst in deinem Tun als professionelle Domina.
Verbleibt, dich nach deinen Kontaktdaten zu fragen.


Fräulein Schmidt: Fräulein Schmidt
in
Frankfurt

Tel: 0176-24059798
Mail: kontakt@exklusiv-fetisch.de
HP: www.exklusiv-fetisch.de
Komplettes Interview einblenden
Siegel


Zertifikat ansehen

Kontakt

Ich bin erreichbar:

Mobile:0176-24059798
Webseite:meine Homepage
Adresse:Fräulein Schmidt
in
Frankfurt
Senden
go top