‚Ü© Backseal logo
Klinikerin Panakeia

Klinikerin Panakeia in Esslingen
Deutschland

Klinikerin Panakeia ist eine authentische, im höchsten Maße versierte Fachkraft bevorzugt für weiße Klinikspiele, die eigenen Neigungen und Vorlieben in aller Konsequenz nachgeht.

Diese ausgebildete operationstechnische Assistentin besitzt mehr als 20 Jahre praktische Berufserfahrung in folgenden OP Gebieten:

Urologie, Traumatologie, Gynäkologie, Herz und Thoraxchirurgie und Proktologie.   

Der geneigte Privatpatient bekommt folglich sehr viel geboten - ein Besuch bei Klinikerin Panakeia wird sein persönliches Feld eigener Vorlieben erweitern und an ihm praktizierte Qualitätsstandards völlig neu definieren.

Klinikerin Panakeia ist eine großartige Zuhörerin, sehr empathisch und steht selbst ausgefallenen, womöglich bis dato unausgesprochenen Sehnsüchten, stets aufgeschlossen gegenüber.

Diese Klinikerin ist Fachkompetenz in Reinform selbst bei extremen, ausgefallenen Behandlungsvarianten - die vorhergehende Anamnese erfolgt gründlich und die Anwendungen sind individuell nach Heilplan auf ihr Gegenüber zugeschnitten.

Klinikerin Panakeia hat Ihnen sehr viel zu bieten - machen Sie Ihren Termin.

 

Klinikerin Panakeia

im

Klinikum TBZ

Esslingen

 

Tel.: 0160-6988524

 

Für schriftliche Anfragen nutzen Sie bitte das Kontaktformular auf dieser Seite.

 

Tel.:

Interview

Klinikerin Panakeia und ich trafen uns in Hamburg im Studio " Mistress Empire " in Hamburg zum Interview und zur Bildererstellung. Gleich vorweg - es war ein gleichermaßen interessantes, als auch herausforderndes und kurzweiliges Treffen. Es war mir eine Freude, eine gebildete und einfach kluge Frau zu treffen, die ihrem Wissen und Können gemäß im weißen Klinikbereich anbietet und eben aufgrund dieser besonderen Kompetenz dem Gast einen qualitativ hochwertigen, gleichzeitig sicheren und noch dazu facettenreichen Aufenthalt garantieren kann.

Eine derartige Fülle an Ausbildung und Berufserfahrung, gerade im sensiblen weißen Themenbereich, ist schon außergewöhnlich und insgesamt eine absolute Bereicherung für den BDSM insgesamt.

Noch dazu trifft der Besucher auf eine gut zuhörende, treffsichere Beobachterin, mit der es sich bestens reden lässt und man sich stets sicher zu absoluter Diskretion sein kann.

Von meiner Seite aus eine klare Empfehlung an jeden, der das weite Feld des Klinikbereiches für sich definiert.

transparent
Moderator: Panakeia, du beschreibst dich im Schwerpunkt als Klinikerin. Was befähigt dich dazu, hast du da ein entsprechendes Vorleben oder Ausbildung?

Klinikerin Panakeia: Nun, ich war 20 Jahre operationstechnische Assistentin, gemeinhin als OP Schwester bekannt. Davor habe ich 10 Jahre als KPH ( kleines Krankenpflegeexamen) in Kliniken auf Station gearbeitet. Also annähernd 30 Jahre praktische Berufserfahrung im Krankenhaus mit permanenten Fortbildungen betreffend Injektionen, Blutabnahme, Infusionen geben, Zugänge legen, Lagerungen, Röntgenschein, Gipsen, Endoskopie, Sonden legen, sterile Reinigungen und noch so einiges mehr. Und jetzt möchte ich meine Kenntnisse fernab des Krankenhausalltags anbieten im großen Feld des BDSM.



Moderator: Das h√∂rt sich im ersten Moment schon nach einem ungew√∂hnlichen Schritt an - die materielle und berufliche Sicherheit des anerkannten Berufes als ausgebildete Fachkraft zu verlassen und nun in die Welt des professionellen SM eintauchen. Was war bei dir der Grund f√ľr diesen Entschluss?

Klinikerin Panakeia: Es waren pers√∂nliche Gr√ľnde, aus diesem Gesundheitssystem, wie es sich gegenw√§rtig darstellt, nachhaltig auszusteigen - da m√∂chte ich √∂ffentlich auch nicht n√§her ins Detail gehen. Ich suchte nach einer Alternative und einer pers√∂nlichen Verbesserung, wobei da mehrheitlich Pragmatismus eine Rolle spielte. Dann machte mich ein Bekannter auf den Podcast der Aurora Nia Noxx aufmerksam, dadurch erfuhr ich erstmals, dass es im BDSM einen wei√üen Klinikbereich gibt. Ich besch√§ftigte mich n√§her mit alldem, glich die dortigen Vorlieben und Anwendungen mit dem ab, was ich a) beherrsche und b) ich auch selber Gefallen daran finde, entschloss mich, diesen Weg zu gehen und jetzt unterhalten wir uns beide hier in Hamburg dar√ľber.


Moderator: Richtig, du bist ja aus S√ľddeutschland hochgefahren - in welcher Region willst du dann tats√§chlich deine Patienten empfangen?

Klinikerin Panakeia: Das ist Baden-W√ľrttemberg, das Studio TBZ in Esslingen bietet da alles, was es wirklich braucht. Ich w√§hle mir meine Wirkungsst√§tten sorgf√§ltig aus.


Moderator: Der weiße Klinikbereich ist ja umfassender und doch anders bzw. besonders ;-). Wie weit gehst du bei deinen Behandlungen, wie darf sich der Patient dich näher vorstellen?

Klinikerin Panakeia: Das kann durchaus hin bis zu extremst gehen - immer im Abgleich mit eigenem Verantwortungsbewusstsein. Die vorhergehende Anamnese ist da entscheidend, also das Vorgespr√§ch und Patientenbild m√ľssen passen zu seinen Vorstellungen. Klar ist - bei mir geht jeder in einem St√ľck wieder hinaus ;-)


Moderator: Kompetenz, Service und Einstellung zum Tun sind das Eine - was motiviert hingegen dich selbst, was gibt dir Antrieb f√ľr diese Profession?

Klinikerin Panakeia: Es geht darum, mit Menschen gemeinsam etwas anzugehen und auszubauen, um Anerkennung der eigenen Person, nat√ľrlich auch eigenen Neigungen nachgehen zu k√∂nnen - das frei und ungebremst. Ich lebe mich selbst dabei komplett aus und werde viel Spa√ü haben. Das alles sind Freiheiten und Vorteile, die ich im doch vornehmlich rein materiell orientierten Krankenhaus nicht hatte.


Moderator: Also keine schablonierte Nummer mehr sein und hin zur anerkannten Person der " Panakeia ". Nachvollziehbar. Verlassen wir den weißen Klinikbereich - bist du auch im schwarzen SM-Bereich unterwegs?


Klinikerin Panakeia: Ja, auch eine Klinikerin hat mal einen schwarzen Tag und da gibt es schon so einiges, was ich mir gut vorstellen kann. Schmerzzuf√ľgungen auf lustvolle Art, egal, ob CBT oder Flagellationen und so weiter. Das gilt es im pers√∂nlichen Abgleich mit dem Interessierten zu ermitteln.



Moderator: Wie stehst du zu den sog. Dirty Games, was bietest du da an?

Klinikerin Panakeia: NS, KV ‚Äď nach Absprache.


Moderator: Was am Auftritt deines Gastes empfindest du als angenehm und ergibt Pluspunkte?

Klinikerin Panakeia: Eine gepflegte, saubere Erscheinung, dazu ein freundliches Wesen und eine gute Aussprache, absolut respektvoll - was ich selbstredend erwidere.


Moderator: Darf ich davon ausgehen, dass du mit einem körperlich Eingeschränkten als Gast kein Problem hast?

Klinikerin Panakeia: Schon aufgrund meines so lange ausge√ľbten Berufes kann ich mich gut auf die unterschiedlichen Einschr√§nkungen einstellen und pers√∂nlich habe ich √ľberhaupt kein Problem damit.


Moderator: Was macht f√ľr dich eine gute Domina bzw. Klinikerin aus?

Klinikerin Panakeia: Das ist große Empathie, dann extreme Aufmerksamkeit, die Befähigung Körperreaktionen zu erkennen, Fachkenntnisse bzw. alle Kompetenzen, die es braucht und mehr, eigener Spaß. Und man sollte Männer mögen.


Moderator: Bitte beschreibe dich in Stichworten selber näher, auf wen trifft der Interessierte?

Klinikerin Panakeia: Offen, herzlich, extrovertiert, gewissenhaft, zielstrebig und großes Durchhaltevermögen.


Moderator: Was sind deine Pl√§ne und Ziele f√ľr die Zukunft?

Klinikerin Panakeia: Ich m√∂chte gute G√§ste gewinnen f√ľr viel gemeinsamen Genuss, √∂rtlich bleibe ich in Baden-W√ľrttemberg. Sp√§ter kann es vielleicht auch mal nach M√ľnchen gehen.


Moderator: Klinikerin Panakeia, ich w√ľnsche dir bestes Gelingen und ganz sicher sind die Patienten bei dir in erfahrenen, hoch qualifizierten H√§nden. Bitte gib uns noch deine Kontaktdaten.

Klinikerin Panakeia: Klinikerin Panakeia
im TBZ
Esslingen

Tel.: 0160-6988524
Mail:klinikerinpanakeia@gmail.com
Komplettes Interview einblenden
Siegel


Zertifikat ansehen

Kontakt

Ich bin erreichbar:

Mobile:0160-6988524
Adresse:Klinikerin Panakeia
im TBZ
Esslingen
sowie
Kinky Domination
Weinheim
Senden
go top