Backseal logo
Lady Lucy

Lady Lucy in Düsseldorf
Deutschland

Lady Lucy ist eine junge dominante Frau der neuen Generation, die SM für sich selber definiert hat.

 

Von der Persönlichkeit breitgefächert aufgestellt, überrascht sie mittels gekonnt zur Ausführung gebrachter Dominanz - speziell, anders und besonders.

Ihre Art ist einnehmend, ihre Aufgeschlossenheit, gemeinsam mit ihrem Gegenüber auf gekonnte, kreative Art Ideen aufzugreifen und umzusetzen, überaus angenehm.

Der geneigte Gast trifft in eigener Wahrnehmung auf ein begeisterungsfähiges dominantes Pendant, die Auschweifung lustvoll in Gemeinsamkeit auszuleben weiß.

 

Lady Lucy vermag es in Perfektion, auf ihr passives, willfähriges Gegenüber ganzheitlich einzugehen und ihn lustvoll an seine Grenzen zu bringen - und manchmal auch darüber hinaus.

Eine Begegnung mit dieser Könnerin ihres Metiers gestaltet sich immer individuell und lebt von Spontanität, Intuition sowie dem beidseitigem Willen, sich ganzheitlich vom Alltag loszulösen und aus anfänglichem Schein pure Realität werden zu lassen.

Lady Lucy versteht sich bestens darauf, ihre bizarren Umsetzungen sind durchzogen von Kompetenz und Stimulanz in vollendeter Art.

 

Und selbst im weißem Klinikbereich überrascht sie mittels fachspezifischen, versiert ausgeübter Methodik, streng angelehnt an anfänglicher Diagnostik und den damit verbundenen Erfordernissen, die erregende Genesung oftmals extremer Art gewährleisten.

 

Lady Lucy empfängt

 

im

Domizil der Gräfin

Bonifatiusstraße 55

Düsseldorf-Lörick

 

Tel.: 0163-1493538

 

Interview

Lady Lucy begeisterte mich bereits durch ihr aufreizendes Outfit und diesem natürlichen, herzlichen Lächeln, als sie mir die Tür vom Domizil der Gräfin in Düsseldorf öffnete.

Sie ist ein spontener, aufgeschlossener und begeisterungsfähiger Mensch, mit dem es sich von Anfang an gut reden ließ.

Zu jeder Sekunde spürst du ihren Wunsch, eine emotionale Bindung herstellen zu wollen, was auch umgehend gelang - Kommunikation ist ihre große Stärke, das wurde schnell klar und entsprechend gestalten sich alle Gespräche mit ihr.

Dinge, die einem womöglich schwer über die Lippen gehen, empfängt sie in aller Selbstverständnis. Das merkst du sofort und deshalb lässt du auch mehr raus, bis am Ende alles auf dem Tisch liegt.

Nichts davon empfindest du als peinlich, denn du spürst, dass sie genau all das von dir hören wollte.

Du bist in jeder Hinsicht völlig geöffnet ihr gegenüber, sie hat dich an der Leine schon lange, bevor du selbst es gemerkt hast. Lady Lucy denkt und handelt intuitiv mit höchster emotionaler Intelligenz, heißt, sie hat eine brilliante Auffassungsgabe und macht in Kombi alles richtig.

Sie fängt dich auf, sie begleitet und führt dich von der ersten bis zur letzten Sekunde und am Ende bleibt sie fest installiert im Kopf haften. Wetten, dass?

 

transparent
Moderator: Lucy, erinnerst du dich noch, wie du deine Vorliebe zum SM entdeckt hast? Wie ging das vonstatten?

Lady Lucy: Seit ich 15 bin, habe ich Bezug dazu. Ich weiß noch sehr genau, wie mir das Buch "Die Geschichte der O" in die Hände fiel. Ich las es mit steigendem Interesse und war fasziniert davon, wie weit man mit einem Menschen gehen kann und zwar so, dass dieser Mensch, hier die " O ", Lust dabei empfand. Meine Betrachtungsweise dieses Buches war objektiv, innerlich nahm ich keinerlei Partei. Fortan beschäftigte mich die Beantwortung der großen Frage: "Gibt es so etwas auch im wahren Leben"? Das galt es herauszufinden und ich beschäftigte mich immer mehr mit der Thematik des BDSM. Im Privatem ging es in die Praxis und ich probierte allerlei aus, dies von vorneherein ganz selbstverständlich als aktiver Part. Ich stellte schnell fest, dass ich viel mehr Lust empfinde, wenn ich die Dinge lenke.



Moderator: Auf das Studioleben oder auch generell bezogen - was genau ist es, was dir am Dominieren gefällt, woran macht es sich fest?

Lady Lucy: Zu beobachten, wie sich mein passives Pendant fallen lässt, wenn ich sehe, wie erregt er ist aufgrund meiner Aktion. Dabei schätze ich die Details, wie sich die Gier weiterentwickelt und steigert - das ist wie ein Film, der innerlich in Slowmotion vor meinen Augen abläuft. Ich sauge jeden Moment in mich auf. Ich mag es zudem, an Grenzen heranzugehen und diese zu erweitern, Neues auszuprobieren und ab und an mal zu überraschen.


Moderator: Einige Worte zu dir selbst bzw. zu deinem Charakter, bitte.

Lady Lucy: Ich bin ein Rebell und schwimme gerne gegen den Strom an, wenn es meine Überzeugung ist. Ich bin in vielerlei anders und unangepasst - z. B. lese ich keine Zeitung, höre keine Nachrichten und sehe kein Fernsehen. All das manipuliert und lenkt dich fern und würde mich in meiner Kreativität einschränken - insofern setze ich mich dem nicht aus. Echtes Wissen ziehe ich hingegen aus geeigneten anderen Quellen.


Moderator: Was kennzeichnet im Wesentlichen deinen SM?

Lady Lucy: Ich bin wandelbar, ich bin in keiner Weise festgefahren und orientiere mich selbstredend an meinem Gast, denn es geht ja darum, ihm Genuss und Lust zu verschaffen, damit es sich auf mich überträgt. Hierbei kann ich eine sehr strenge Herrin sein, die zu den härteren Gangarten greift, die der SM bietet oder eine etwas softere Variante, die auch gerne mehr Erotik mit einfließen lässt.


Moderator: Wie kam es eigentlich dazu, dass du heute professionell im Domizil der Gräfin agierst?

Lady Lucy: In meiner "privaten" SM Zeit kam ich zu vielen Kontakten und manche rieten mir, ich solle SM professionell ausüben, weil sie meine Lust am Tun und meine Befähigungen kannten. Kurz nach diesen Äußerungen, kam ich zufällig mit einer Dame aus dem Domizil der Gräfin ins Gespräch. Ich war sehr von der offenen Art und der Freundlichkeit begeistert, so dass ich mir das Domizil vor Ort ansah. Der erste positive Eindruck wurde nur noch bestärkt, als ich die Räumlichkeiten zu sehen bekam und weitere Damen des Hauses kennenlernte - somit blieb ich.


Moderator: Bist du " Vollzeit-Domina " oder betreibst du deine Profession begleitend?

Lady Lucy: Die Domina stellt Ausgleich zum Berufsleben dar und ist für mich ein innerer Ruhepool - hier geht es zwar immer zur Sache, innerlich aber sorgt es bei mir für Ausgeglichenheit und Stimulanz gleichermaßen.


Moderator: Wie gestaltet sich heute deine Bandbreite im SM und wo sind deine Grenzen, die du nicht überschreitest?

Lady Lucy: Meine Bandbreite ist heute schon sehr groß, ich bin vielseitig, mag zum Beispiel sehr gerne Klinik- oder Rollenspiele. Grenzen ziehe ich genau da, wo es gesundheitsschädlich werden kann.


Moderator: Was an Praktiken gefällt dir denn besonders? Gibt es da Favoriten bei dir?

Lady Lucy: Natürlich ist erst mal entscheidend, dass es zwischen meinem Sub und mir so weit passt. Ganz klar habe ich aber schon den Tick, dass ich Harnröhrendehnungen liebe. Dazu stehe ich auf harte Sachen im SM, die klassische englische Erziehung zum Beispiel. In die auch gerne softe Kreativabteilung gehören TV Erziehungen sowie Analbehandlungen aller Art - und glaube mir, ich bin da sehr erfinderisch. Unterm Strich, und ich wiederhole mich bewusst, macht sich aber sehr viel an gezeigten Emotionen fest sowie Feedback in der Erziehung.


Moderator: Beschreibe uns doch mal eine ideale Begegnung inhaltlich und im Detail.

Lady Lucy: Ich denke nicht, dass es da Ideale gibt. Du kannst dir mal aus dem einen, dann wieder aus dem anderen etwas herausziehen, was dich wirklich anmacht. Eine zu 100 Prozent ideale Session halte ich für unrealistisch - ich empfinde es aber auch als wesentlich wichtiger, dass alle Beteiligten am Ende zufrieden sind.


Moderator: Dann anders - besitzt du eine Fantasie, etwas zur Zeit Abstraktes, was dir richtig gefallen würde und du auch gerne mal umsetzen möchtest?

Lady Lucy: Tatsächlich finde ich Frauen total sexy - ich kann als Bisexuelle zwar mit beiden Geschlechtern etwas anfangen, aber Frauenkörper an sich erotisieren mich enorm. Eine solche Konstellation, also eine devote Frau oder ein devoter Mann innerhalb einer Ménage à Trois, in der Lust und Ausschweifung regieren, dass hätte schon was.


Moderator: Bist du berührbar bzw. wie gestaltet sich das bei dir?

Lady Lucy: Wenn die Situation und die Inhalte stimmen, bin ich durchaus nahbar - das kennt aber immer seine Grenzen.


Moderator: Empfängst du körperlich Eingeschränkte?

Lady Lucy: Natürlich, jederzeit. Sie sollen ihre Bedürfnisse genauso ausleben können wie alle anderen, natürlich sind die Inhalte exakt zu definieren.


Moderator: Ganz ehrlich - spielen Alter und Aussehen eine Rolle bei dir im SM?

Lady Lucy: Ganz ehrlich - in keinster Weise.


Moderator: Du bist ja eine wirklich attraktive, aufgeschlossene und junge Lady - findest du Gefallen an Dirty Games und wie ausgeprägt sind diese Dinge bei dir?

Lady Lucy: Da bin ich hemmungslos - NS, KV und auch Erdbeersekt :-)


Moderator: Rotkäppchen, also "Rot". Ich verstehe ;-) Wie hälst du es eigentlich mit Kommunikation zwischen den Begegnungen, sofern es Sinn macht, z.B. bei einer ganzheitlichen, fortlaufenden Erziehung?

Lady Lucy: Wenn es förderlich ist und einfach dazugehört, bin ich da sehr offen.


Moderator: Lady Lucy, ich darf dir für dieses informative und offene Gespräch sehr danken und bitte dich nun um deine kompletten Kontaktdaten.

Lady Lucy: Lady Lucy
im
Domizil der Gräfin
Bonifatiusstraße 55
Düsseldorf-Lörick

Tel.: 0163-1493538

Mail: ladylucy88@outlook.de
Komplettes Interview einblenden
Siegel


Zertifikat ansehen

Kontakt

Ich bin erreichbar:

Mobile:0163-1493538
Adresse:Lady Lucy
im
Domizil der Gräfin
Bonifatiusstraße 55
Düsseldorf-Lörick
Senden
go top