‚Ü© Backseal logo
Madame Caren

Madame Caren in Köln
Deutschland

Madame Caren ist eine attraktive dominante Frau, die SM als Lebensart für sich definiert. Von der ganzen Persönlichkeit her stil- und niveauvoll, präferiert sie die klassischen Elemente des BDSM und verkörpert diese wie kaum eine andere Domina. Es sind vermehrt die leisen Töne, die Macht der Worte an sich, welche Madame Caren punktgenau an den erwartungsfrohen Gast bringt und dabei stets die gewünschten Effekte erzielt.

 

Ein hohes Maß an Erfahrungswerten, dazu Empathie und ihre riesige Bandbreite als praktizierende Domina sind es, die der Proband in eigener Wahrnehmung vom ersten Moment an empfängt und ihm das klar definierte Machtgefälle aufzeigen - das komplette Loslösen von Alltag und Routine gelingt somit vollends und lässt ihn in eine schillernde, neue bizarre Welt eintauchen.

 

Doch auch als versierte, kompetente Klinikerin begeistert sie die willfährigen Privatpatienten, denn nach erfolgter Anamnese versteht sich Madame Caren bestens auf individuell zugeschnittende Praktiken sowie angewandte Heilmethoden, die ihrem Schützling stets lüsterne Genesung ermöglichen und selbst den Kenner restlos begeistern. Erziehungen im eigenen, bestens ausgestattetem Studio in angenehmer Einzelhausatmosphäre, stimmungsvolle oder kreativ ausgestaltete bizarre Escortbegleitungen - alles ist möglich.

 

Sind Sie bereit?

 

Madame Caren im eigenen SM Studio nahe Köln

sowie Haus-Hotel-Escort in Köln, Bonn, Düsseldorf mit Umkreis 100 km und in Hannover und Umgebung

 

Tel.: 0160-92932285

 

Für schriftliche Anfragen, die Madame Caren persönlich erreichen, nutzen Sie bitte das Kontaktformular auf dieser Seite.

Interview

Madame Caren und ich trafen uns bereits häufig, denn wir kennen uns schon einige Jahre. Umso mehr freute ich mich über abermalige Kontaktaufnahme aufgrund ihres Wunsches zu einem neuen, aktuellen Interview, wofür wir uns in privater Atmosphäre diesmal in Hannover trafen. Ihr Escort Einzugsgebiet hat sie erweitert und Hannover gehört nunmehr dazu. Madame Caren ist eine sehr empathische dominante Frau, eine sehr aufmerksame Beobachterin, die dich schnell erfasst in Gesamtheit und wunderbar auf dich einzugehen versteht. Als Domina spielt sie heute alle ihre Erfahrungswerte im Umgang mit ihrem Klientel aus - sie weiß sehr genau, wie sie die richtigen Hebel umlegt. Ihre Art ist einnehmend und ihre Persönlichkeit angenehm speziell und individuell, geht einen geraden Weg und weiß um ihre Wirkung auf das männliche Geschlecht. Kommunikation ist für diese fließend englisch-sprechende Domina ein Selbstgänger, der Austausch mit ihr ist kurzweilig und inhaltsreich. Und schon lange erfreuen sich ihre Besucher absoluter Diskretion, insofern kann Mann sich ihr wirklich anvertrauen. Ich für mich empfand das Wiedersehen als sehr angenehm, wie es sich dann in ihren bizarren Begegnungen entwickelt - das zu entscheiden obliegt freilich dem Leser nachfolgenden Interviews.

transparent
Moderator: Madame Caren, wir kennen uns ja bereits schon seit Jahren und dies hier ist ein komplett aktualisiertes, neues Interview. Wie lange bist du jetzt eigentlich schon aktiv als Domina?

Madame Caren: Das sind heute 16 Jahre.



Moderator: Nach all dieser Zeit - was gibt dir Antrieb und Motivation zur engagierten Aus√ľbung ohne Routine bzw. Einerlei?

Madame Caren: Jeder Gast, jede Begegnung ist f√ľr mich individuell. Es ist f√ľr mich immer interessant, Menschen kennenzulernen und ich liebe die Herausforderung auch deren Vorlieben und Neigungen zu entdecken, um sie dann auf eine erotisch bizarre Reise zu entf√ľhren auf welcher sie ihre Emotionen oftmals komplett neu entdecken. Mit meinem Klientel bin ich sehr zufrieden, es sind durchweg angenehme Begegnungen, auf die sich meine Besucher sowie auch ich mich immer aufs Neue freuen. Und wenn da vermehrt neue Gesichter erscheinen - umso besser.


Moderator: Beschreibe dich doch bitte selber in deinem Tun als Domina, deine Art und, wie sich der Interessierte dich grob in einer Begegnung vorstellen kann.

Madame Caren: Oft bekomme ich zu h√∂ren, dass man mir durchaus die h√§rtere Gangart zutrauen w√ľrde, nur s√§he mir man dies nicht an. Tats√§chlich ist es aber so, dass ich den Hebel von nett-freundlich auf streng, konsequent nachhaltig umlegen kann. Wenn ich innerhalb der Erziehung merke, ich bin auf dem richtigen Pfad, gehe ich diesen Weg bis zum Ende definitiv weiter. Und ‚ÄöMann‚Äė kann sich mir komplett anvertrauen, meine G√§ste wissen um eigene Diskretion sowie, dass alles Ausgesprochene und Erlebte auch in meinen R√§umen bleibt.


Moderator: Du besitzt ja ein eigenes Studio direkt bei Köln, dann bereist du regelmäßig Hannover und andere Städte - was steckt dahinter, auf welche Art und Weise gehst du deiner Profession nach?

Madame Caren: Richtig, mein Studio existiert schon viele Jahre und wurde von mir mit viel Liebe zum Detail ausgestattet. Es herrscht die besondere private Einzelhausatmosph√§re vor. Zu meinem Service geh√∂rt ja zudem Haus-/Hotelbesuche und Escortbegleitungen, demzufolge agiere ich regional im Bereich K√∂ln, Bonn, D√ľsseldorf und eben hier in Hannover.


Moderator: Wo liegen deine Schwerpunkte in Aus√ľbung und von den Praktiken her?

Madame Caren: Ich bin verbal gut aufgestellt, die Macht der Worte an sich sind ein Instrument, das ich vollends beherrsche. Dann bespiele ich die klassische Dominanz, bin dabei auch nahbar, wenn es passt. Ich sch√§tze Rollenspiele aller Art, da bin ich mannigfaltig und facettenreich, denke mich komplett in die jeweilige Situation und verlasse eigentlich diese Welt komplett daf√ľr auf Zeit. Da w√§re freilich einiges mehr aufzuf√ľhren, aber das d√ľrfte hier den Rahmen sprengen.


Moderator: Was macht einen Gast f√ľr dich angenehm, womit kann er dich beeindrucken und seinen Teil gemeinsamer guter Chemie herstellen?

Madame Caren: Ich sch√§tze H√∂flich- und Unaufdringlichkeit, eben so, wie eine Dame das erwartet. Dies steht direkt im Kontext zu mir. Grunds√§tzlich mag ich M√§nner mit Pers√∂nlichkeit. Zuverl√§ssigkeit und ein respektvolles Auftreten geh√∂ren selbstverst√§ndlich f√ľr ein vertrauensvolles Miteinander dazu.


Moderator: Welche Ziele im eigentlichen Sinne verfolgst du bei einer Erziehung ?

Madame Caren: Ich f√ľhle mich gut, wenn ich Dankbarkeit wahrnehme und betrachten kann wie es meinem Gegen√ľber gef√§llt. Daraus ziehe ich durchaus auch Anerkennung zu meinem Tun als Domina. Ich m√∂chte den Gast ganzheitlich in seinen Neigungen erfassen und bestm√∂gliche Umsetzung gew√§hrleisten, dazu bedarf es einer ausf√ľhrlichen Kommunikation im Vor-/sowie auch im Nachgespr√§ch. Und ich teste gerne an, ob da noch ganz andere Vorlieben in ihm schlummern und befreit werden wollen.


Moderator: Was an den sogenannten Dirty Games gehören zu deinem Repertoire?

Madame Caren: Das ist NS.


Moderator: Auch in Sachen Klinik bist du erfahren und gerne unterwegs - trifft das weiterhin zu?

Madame Caren: Auch in dieser Richtung bin ich versiert und erfahren, ein umfangreiches Repertoire an Untersuchungen, auch gerne kombiniert mit anregenden Rollenspielen, finden hierbei statt und es kann durchaus auch extremer werden.


Moderator: Woran machst du eine gelungene, ideale Begegnung fest?

Madame Caren: Da w√§re der Proband, der sich komplett fallen l√§sst, Emotionen zeigt, mitgeht und mir in dieser gemeinsamen Zeit zeigt, dass ich f√ľr ihn einzigartig bin.


Moderator: Spielen Alter und Aussehen bei deinen Besuchern eine Rolle?

Madame Caren: Auf sowas kommt es nicht an vielmehr, dass wir uns in der Begegnung ergänzen und das klare Machtgefälle uneingeschränkt gewährleistet bleibt.


Moderator: In welchem Kontext erlebst du als Domina besondere, außergewöhnliche Dinge, die du als außergewöhnlich spannend empfindest?

Madame Caren: Das passiert zumeist im Escort und hierbei √ľberwiegend in Hotels, das Halb√∂ffentliche ist es, was den besonderen Reiz aus√ľbt, den Kick gibt, im realen Hier und Jetzt ‚Äökann‚Äė alles m√∂glich sein - der Spannungsbogen kann dabei durch den stets angeregten Nervenkitzel einen au√üergew√∂hnlich hohen Pegel erreichen. Stell dir einfach vor: Du wei√üt nie, was als N√§chstes geschieht oder in welche Situation du, als mein Delinquent, kommst, die perfiden kleinen Gemeinheiten sind dabei zus√§tzlich immer und allgegenw√§rtig.


Moderator: Empfängst du körperlich Eingeschränkte?

Madame Caren: Aber selbstverständlich.


Moderator: Welche Art der Kommunikation bevorzugst du, auch zur Kontaktaufnahme?

Madame Caren: Ich nehme keine SMS und keine WhatsApp Nachrichten an, daf√ľr bevorzugt Mails und nat√ľrlich Telefonate. Bei meinen Stammg√§sten entstehen ja durchaus Bindungen, da halte ich gerne auch zwischen den Begegnungen Kontakt.


Moderator: Madame Caren, wie lauten deine Pl√§ne und Ziele f√ľr die Zukunft?

Madame Caren: Ich bleibe meiner bew√§hrten Linie treu und freue mich auch √ľber neue Gesichter, vielleicht jemand, der mein Interview soeben gelesen hat.


Moderator: Ich freue mich, dich wiedergesehen zu haben und bin sehr sicher, dass du auch weiterhin uns alle mit deiner Pr√§senz erfreuen wirst. Dann danke ich dir f√ľr die Zeit und unser informatives, entspanntes Gespr√§ch und bitte dich zum Abschluss um deine Kontaktdaten.

Madame Caren: im eigenen SM Studio nahe Köln

Haus-Hotel-Escort
in K√∂ln, Bonn, D√ľsseldorf mit Umkreis 100 km
sowie in Hannover und Umgebung

Tel.: 0160-92932285
Mail: kontakt@madame-caren.de und info@bizarr-escort-hannover.de
HP: www.domina-madame-caren.de und www.bizarr-escort-hannover.de
Komplettes Interview einblenden
Siegel


Zertifikat ansehen

Kontakt

Ich bin erreichbar:

Mobile:0160-92932285
Webseite:meine Homepage
Adresse:Madame Caren
im eigenen SM Studio nahe Köln
sowie
Haus-Hotel-Escort
in K√∂ln, Bonn, D√ľsseldorf mit Umkreis 100 km
sowie in Hannover und Umgebung

Homepage Escort: www.bizarr-escort-hannover.de
Mail Escort: info@bizarr-escort-hannover.de
Senden
go top