Backseal logo
Madame Demeter

Madame Demeter in Nürnberg
Deutschland

Madame Demeter ist eine Domina der Extraklasse und leidenschaftliche Verfechterin der klassischen unberührbaren Dominanz.

 

Sie gehört zur elitären Riege deutscher Top - Dominas und ihre besondere Passion ist wahrhaftige, echte Erziehung auserwählter Sklaven bis hin zur völligen Selbstaufgabe und absoluter Hörigkeit.

 

Bei allem ist ihr Verantwortungsbewusstsein ausgeprägt, ihre Fantasie und Kreativität beinahe grenzenlos sowie ihr Sadismus real und echt.

 

Ihre Aufmerksamkeit hat sich der Besucher freilich erst zu verdienen - nur, wenn er Madame Demeter vollends zufriedenstellt, ihm auferlegte Hürden und Prüfungen gemeistert hat, könnte er mit der Erlaubnis zum devotem Fusskuss belohnt werden.

 

Diese fantastische, sich selbst lebende Domina fordert bedingungslos ein, verlangt, nimmt sich ganz nach eigenem Belieben - und nur, wenn es ihr selbst, nur ihr, beliebt, belohnt sie den devoten Probanden ganz willkürlich und oft unerwartet. Der Kniefall vor dieser dominanten Persönlichkeit erscheint damit in eigener Wahrnehmung keinesfalls als selbstverständlich, sondern stellt eine ihm gewährte Gunst und Auszeichnung dar.

 

Der Anfänger trifft auf eine wissende, sehr einfühlsame dominante Frau, welche sich hervorragend auf das Formen ihres Erstbesuchers zu einem besserem, ihr am Ende vollumpfänglich zugeneigten Menschen versteht, der SM Kenner hingegen wird die Gnade einer Audienz bei Madame Demeter umgehend als etwas ganz Besonderes empfinden.

 

Es ist BDSM in Reinkultur, echt, unverfälscht, extrem, - mental, als auch physisch -, was den geneigten Gast bei ihr widerfahren wird und danach wird nichts mehr so sein, wie es noch vorher gewesen ist!

 

Sind Sie bereit?

 

Madame Demeter

 

Studiotelefon: 0911-27776723

 

Schriftliche Anfragen über das Kontaktformular unten.

 

Interview

Ich traf pünktlich im Studio Ahriman in Nürnberg ein und es öffnete mir eine ganz natürliche, noch attraktivere Frau, als es die Bilder hergeben.

Madame Demeter - eine kultivierte, überaus intelligente Domina, mit gestochen scharfer, brillianter Wahrnehmung: Diese Erkenntis bei mir stellte sich bei unserem folgendem verbalen Miteinander sofort ein.

Diese beeindruckende Frau hat viel zu sagen und das, was sie ausführte, hatte Hand und Fuß, zeugt von Wissen und Wahrhaftigkeit in ihrem Tun als klassische Domina.

Sie verkörpert all das, nach was sich der Suchende sehnt, Devotismus wird ganz selbstverständlich eingefordert - sofort, über kurz oder ein klein wenig länger.

Zum Abschied brauchte es nur eines Blickes und eines Fingerzeiges von ihr, dass ich ergeben auf die Knie sank und ganz selbstverständlich den Stiefelkuss vollzog.

Das " Du " im nachfolgendem Gespräch wurde mir ausdrücklich gestattet!

transparent
Moderator: Madame Demeter, erläuterst du bitte, was dein Name im näherem Sinn bedeutet?

Madame Demeter: Demeter war die Göttin der Fruchtbarkeit und des Getreides, noch dazu die Schwester von Zeus und Hades. Es geht um das Erschaffen und um das Zerstören. Ich, Madame Demeter, zerstöre alte Blickwinkel sowie Bildnisse und erschaffe neue Eindrücke. Es geht darum, neue Dinge zu entdecken, die vorher noch keinen Platz im eigenem Geist inne hatten. Diesen Platz schaffe ich.



Moderator: Beschreibe dich doch bitte selber mit prägnanten Worten - wer bist du, wie darf sich der Außenstehende Madame Demeter näher vorstellen?

Madame Demeter: Ich bin bodenständig, zielstrebig und gehe immer den geraden, direkten Weg. Dabei denke und handele ich durchaus tiefsinnig und sehr gründlich. Nachhaltigkeit und Konsequenz machen mich noch dazu aus. Ich meine schon, dass ich Menschen treffend einschätzen kann - so lautet auch das Feedback meiner Gäste sowie derjenigen, die mich besser kennen. Ich bin aber auch feinfühlig und ruhe in mir selber.


Moderator: Was verbindest du mit dem Begriff " Domina "?

Madame Demeter: Wenn ich ehrlich bin, verbinde ich mit dem begriff heute nichts mehr, weil sich alle Domina nennen. Der Begriff hat damit seine Würde verloren - es ist etwas besonderes, was eine Domina ausmacht und ich sehe gegenwärtig diese tiefe Besonderheit nicht wirklich. Jeder verbindet mit der " Domina " eine bezahlte Dienstleisterin - und das bin ich nicht!


Moderator: Wie beurteilst du die Entwicklung in der professionellen SM-Szene?

Madame Demeter: Da ist der eigentliche Sinn vom Sado-Masochismus verloren gegangen. Viele sehen SM als Spiel an - SM geht aber viel tiefer. Diejenigen wissen nicht mehr, was BDSM wirklich bedeutet. Für mich stellt SM die Vollendung an sich dar - und das gerät bei mir niemals in Vergessenheit. Mir persönlich ist alles zu materialistisch geworden.


Moderator: Welche Kriterien stellst du an Interessierte, die sich bei dir zu fortdauernden Erziehungen einfinden möchten?

Madame Demeter: Ich erwarte Geduld, pure Leidenschaft, Inbrunst, Gehorsam, Grenzenlosigkeit sowie eine sehr hohe Wertschätzung meiner Gesellschaft.


Moderator: Was genauer ist dir wichtig am Benehmen deines Gastes?

Madame Demeter: Ich lebe Werte und gebe sie auch weiter an meine Probanden, sodass diese lernen können wie man Frauen wie Prinzessinnen behandeln könnte. Es geht um Anstand und Etikette. Ein devoter, gekonnter Handkuss gehörte z. B. früher, zum gutem Ton. Wo findest du das heute? Mir ist klar, dass meine Probanden dies alles nicht sofort umsetzen können. Sie bekommen aber von mir alle Gelegenheiten, das bei mir zu erlernen und es sich zu vergegenwärtigen. Ich hingegen möchte aber genau wie beschrieben behandelt werden - mit Respekt, Achtung, ehrlicher Hingabe und Herz. Das erwarte ich.


Moderator: Bitte führe in dieser Richtung weiter aus...

Madame Demeter: Ich möchte einen Wandel für alle Seiten erreichen, sich für Dinge neu zu erschließen, zu öffnen, anders vorzugehen, als bisher. Das geht aber nur mit einem entsprechendem Ziel vor Augen- diesen Weg zu finden ist der höhere Sinn meines Sein als Domina.


Moderator: Wie erlangt dein Gast persönliche Zufriedenheit und auch persönliches Glück, aben jene intensiven Momente, von denen du sprachst? Was kann er beitragen?

Madame Demeter: Er muss mir absolutes Vertrauen schenken. Er berührt dann meine Seele, wenn ich ehrliche Emotionen und Gefühle erkenne ohne jede Schauspielerei. Dadurch kann ich mich auch fließen lassen, so lasse ich mich auf ihn ein. Dann hat mein Proband auch in mir etwas erweckt, was sich angleicht. Beide können sich dann fallen lassen. Eine Dienstleisterin z. B. lässt sich niemals fallen. Sie führt das durch, wofür sie bezahlt wird. Ich handele aber stets nach meinen Gefühlen und Instinkten.


Moderator: Formst und erziehst du ausschließlich in deinem Studio, dem Ahriman, oder auch außerhalb?

Madame Demeter: Wenn ich Lust verspüre und der Anfragende meine Kriterien erfüllt, wäre ich dazu bereit, auch außerhalb meiner Räume zu agieren.


Moderator: Was macht für dich den Reiz deines Studios, deiner Räume, aus?

Madame Demeter: Ich bin in jeder Ecke und jedem Winkel des Ahriman präsent. Das Ahriman, so wie es sich darstellt, sind für mich die Basis, weil sich hier jeder, der die Räume betritt, meinem Willen zu beugen hat. Mein Studio ergibt deshalb ein Ganzes, weil ich mit meinen Damen, ein echtes Team als verschworenen Gemeinschaft habe und ich diese frei agieren lasse, so kann jede Dame ihren eigenen Bedürfnissen nachgehen und handeln, wie sie es für sich selbst als gut erachtet. Ich lege Wert auf die Feststellung, dass jede Frau absolut frei entscheidet im Ahriman und ich bin stolz auf jede Einzelne von ihnen. Ich erfreue mich täglich an all den Veränderungen und Entwicklungen der Frauen und bin sehr glücklich das mit zu erleben.


Moderator: Bist du der Auffassung, heute perfekt zu sein, alles zu beherrschen oder lernst auch du noch dazu?

Madame Demeter: Selbstreflektion ist mir stets wichtig. Es vergeht kaum ein Tag, an dem ich mich nicht selbst hinterfrage. Jemand, der meint, nun alles zu wissen oder zu können, ist schlichtweg überheblich, arrogant und verblendet. Man kann nur an seinen Aufgaben wachsen, wenn man bereit ist, auch eigene Fehler einzugestehen und davon zu lernen.


Moderator: Konkret auf den Punkt gebracht - welche neuen Gesichter würdest du als eigene Sklaven mit beschriebenem Hintergrund zukünftig gerne in deinem Studio begrüßen?

Madame Demeter: Menschen, die Glücksseeligkeit empfinden, wenn sie vor mir knien dürfen oder wenn sie mich agieren sehen, mich wahrnehmen als Ganzes, sich an meinen Facetten erfreuen können. Sklaven, die Lust und Freude dabei empfinden, wenn ich mich an ihnen voll auslasse. Den Weg dahin - den finden wir dann gemeinsam.


Moderator: Madame Demeter, vielen Dank für diese intensiven und gleichzeitig umfangreichen Ausführungen, die dich m. E. sehr schön transparent gemacht haben in deinem Denken und Tun. Gibst du uns bitte noch deine kompletten Kontaktdaten?

Madame Demeter: Ich bin erreichbar in meinem Studio Atelier Ahriman Röthensteig 9 90408 Nürnberg KONTAKT: 0911 - 27776723 Persönlich: 0162 / 1560027
Komplettes Interview einblenden
Siegel


Zertifikat ansehen

Kontakt

Ich bin erreichbar:

Telefon:0911 - 27776723
Mobile:0162 / 1560027
Webseite:meine Homepage
Senden
go top