‚Ü© Backseal logo
Madame Elysees

Madame Elysees in Berlin
Deutschland

Madame Elysees ist eine attraktive, in allen Belangen überzeugende dominante Frau, die SM auf individuelle Art lebt.

Nicht selten prägen Ausschweifung und exzessive Elemente ihre fantasievoll und kreativ ausgestalteten bizarren Begegnungen, denn Fantasie und Einfallsreichtum zeichnen Madame Elysees neben ihrer herausragenden Optik noch zusätzlich aus.

Madame Elysees ist eine intelligente Domina, große und zutreffende Menschenkenntnis ermöglichen unverzügliches Erfassen auch geheimer und bis hierin womöglich unausgelebter Neigungen und Vorlieben - die Grenzen sind bei Bizarr-Domina Madame Elysees sehr hoch gesteckt getreu der eigenen Persönlichkeit und eigenem Faible für besonders ausgefallene Szenarien.

Ihre erregenden, höchst stimulierenden Reize setzt Madame Elysees großzügig ein - ihr passives Pendant einzufangen und ihre wundervolle, zündende Welt im BDSM zur puren Realität werden zu lassen, darum geht es ihr bei der gemeinsamen Reise zusammen mit ihrem Zögling.

Eine brilliante Auffassungsgabe, das Gespür auch für die Dinge zwischen den Zeilen, ihr Hang zum Detail und Perfektionsmus im Ganzen, ihr Wille und ihre Befähigung, sich in ihr submissives Gegenüber einzufühlen und BDSM ganz in diesem Sinne vollheitlich zu leben, machen Madame Elysees zu einer ausgesprochenen Empfehlung und womöglich zu ihrem einen und einzigen, idealen dominanten Bezugspunkt.

 

Madame Elysees

im

Sweet Tabu

Sömmeringstraße 41

10589 Berlin

 

Tel.: 0177-1912726

 

Für schrfiftliche Anfragen, die Madame Elysees persönlich erreichen, nutzen Sie bitte das Kontaktformular auf dieser Seite.

 

 

Interview

An einem schönen, sonnigen Abend ging es zu Madame Elysees im noblem, stimmungsvollem SM Studio " Sweet Tabu ". Das Studio liegt sehr zentral, Parkplätze gibt es eigentlich immer gleich um die Ecke, 100 Meter von der Sömmeringstraße entfernt. Madame Elysees empfing mich in roter Corsage, schwarzen Halterlosen und High Heels und auch das nachfolgende Gespräch ging passend stimmungsvoll vonstatten.

Madame Elysees ist kommunikativ ganz stark, beobachtet genau, kann nicht nur reden mit ihrem im übrigen reizvollem, leichtem Dialekt, - sondern auch genauso gut zuhören.

Sie ist ehrgeizig, eine Perfektionistin, reflektiert sich hinreichend und möchte im Prinzip immer alles besser machen, obwohl es schon ausgezeichnet gewesen ist - so meine Eindrücke :-)

Das es im SM auf ganz hohem Level mit ihr zugeht, basiert natürlich auf ihren Kenntnissen als studierte Psychologin, die Psyche an sich ist dann auch in ihren Begegnungen oder im allgemeinen Umgang mit Männern ihr erstes Fachgebiet.

Ihr ausgeprägter Hang zu Ausschweifung, ihre Liebe für Themen und Bereiche jenseits Vorstellbarem und ganz weit weg von Vernunft und langweiliger Realität lassen genug Raum für höchst erregende, überhaupt nicht alltägliche Begegnungen selbst für die unter uns, die meinen, schon alles erlebt zu haben. Madame Elysees ist hoch motiviert und verdient alles an Beachtung, was möglich ist.

Der Weg zu ihr im SweetTabu kann sehr kurz sein.

 

 

transparent
Moderator: Madame Elysees, sch√∂n, dass wir heute zusammen sprechen √ľber dich und du dir die Zeit genommen hast hier im Studio Sweet Tabu im sch√∂nen Berlin. F√ľr mich erstmal interessant w√§re, zu erfahren, was du beruflich vor deiner Zeit als Bizarr-Domina gemacht hast?

Madame Elysees: Ich bin studierte Psychologin, trat danach lange als Feuer-Showk√ľnstlerin auf, oftmals in BDSM Clubs.



Moderator: Kann man sagen, dass dich die Umgebung eines SM Studios gereizt hat und alles so seine Anfänge nahm hin zum professionellen SM?

Madame Elysees: Da setzte es sich fort, denn ich bin schon lange im Privaten mit SM eng verbunden und lebe es im ganzen Leben. Die Shows in den Clubs gaben mir dann aber einen Extra-Kick, denn so bekam ich viel mit von den Abl√§ufen und beobachtete mit Interesse, wie die dominanten Frauen mit deren Subs umgingen und sie behandelten. SM ist jedenfalls absolut meins und ich f√ľhle mich bis heute sehr wohl in der Branche, weil du dich √ľberall erweitern und entwickeln kannst. Und ich bin Madame Irina und Lady Estelle hier im Sweet Tabu dankbar f√ľr den Feinschliff, den sie mir vermittelten.


Moderator: Wo bzw. in welchen Städten bist du denn anzutreffen?

Madame Elysees: Ich agiere hier in Berlin und ausschlie√ülich im Sweet Tabu, weil ich hier ideal auftreten kann. Es stimmt die Umgebung und die gro√üz√ľgige Ausstattung des Studios, auch die zentrale Lage.


Moderator: Wie ordnest du dich ein als SMerin, auf welche Art dominierst du und wie darf sich der Interessierte dich als Anbieterin vorstellen?

Madame Elysees: Ich trage zwei Seiten in mir - Herrin und Bizarr. Es geht um meine Macht, die ich auf erotische Art aus√ľbe und im Besonderen, meinen Gast auf die Reise einzubinden und mitzunehmen. Ich probiere gerne aus und ich treffe Entscheidungen spontan und intuitiv, alles auf Basis seiner Fantasien, die nat√ľrlich gr√ľndlich vorab besprochen wurden, aber genauso, die ich in der gemeinsamen Zeit an ihn entdecke. Es gibt von mir also quasi einen Bonbon obendrauf innerhalb der Begegnung, etwas, womit mein passives Pendant √ľberhaupt nicht gerechnet hat. Gewalt √ľbe ich sehr gerne psychisch aus, denn das ist mein erlerntes Fachgebiet ;-), der √úbergang zu dann k√∂rperlicher Gewalt kann, muss aber nicht erfolgen und nur, wenn es das Ganze nochmal steigert. Dann erfolgt es flie√üend und nachhaltig, ich lebe meine Rolle real und echt. Da gibt es bei mir keine Abgrenzungen. Im SM selbst besitze ich eine gro√üe Bandbreite in Dingen, die mir Spa√ü machen - das geht von erotischem, softem SM bis hin zu ganz harten Schmerzspielen, immer angepasst an der Belastbarkeit meines Gegen√ľbers und dem, worauf er steht ganz nach der inhaltlichen Steigerungskurve innerhalb der Begegnung selbst.


Moderator: Deine Optik, deine körperlichen Reize, sind ja sehr angenehm anzuschauen, du bist eine attraktive Frau. Was möchtest du erreichen, wenn du dich derart zeigst?

Madame Elysees: Ich zeige durchaus gerne, was ich habe, liebe es, auch auf diese Art die Erregung bei meinem Gegen√ľber hochzutreiben. Es geht darum, ihn einzufangen auf erotische Art.


Moderator: Was am Auftritt deines Gastes ergäbe Pluspunkte bei dir, was empfindest du als fördernd und angenehm?

Madame Elysees: Es trifft zu, dass ein gutes Zusammenspiel viel ausmacht. Insofern mag ich M√§nner, die wissen, was sie wollen, worauf sie stehen und das auch direkt zum Ausdruck bringen k√∂nnen. Auch ist es gut, zu wissen, worauf man sich einl√§sst. Und egal, ob selbstbewusst oder sch√ľchtern, das Mitmachen in der Begegnung kickt mich nicht nur, sondern ist entscheidend. Es geht um seinen Willen, in meine Welt eintauchen zu wollen und mir die F√ľhrung anzuvertrauen. Und ich sehe schon hin und wieder etwas gestresste Subs vor mir, erkenne recht genau, ob sie bereit sind oder noch nicht - da haben sich meine gekonnten bizarren Massagen bew√§hrt, auf die ich die Session dann gerne aufbaue oder aber meinen Gast f√ľr das gute Mitmachen im Nachhinein belohne. Ziel ist, dass sich der Besucher mir komplett geistig und k√∂rperlich zur Verf√ľgung stellt und ich ihn somit beherrsche und ganzheitlich benutze.


Moderator: Wie bereitest du deinen Session-Termin vor, was wäre da erwähnenswert?

Madame Elysees: Meine Vorbereitung ist gr√ľndlich und pr√§zise, ich bin sehr detailverliebt und √ľberlasse nichts dem Zufall. Der Besucher hat allen Anspruch darauf, auf einen bestens vorbereiteten dominanten Part zu treffen und genau das bekommt er auch bei mir.


Moderator: Gehen wir zu deinem Service an sich √ľber - was an Dirty Games bietest du an?

Madame Elysees: Ich liebe NS Spiele, gerne auch langanhaltend und ausgiebig, dazu Lebensmittelspiele...also vorkauen und verabreichen ;-)


Moderator: Worauf stehst du eigentlich im Detail im Umgang und während der Erziehung deines Gastes, was legt so ein paar Hebel um bei dir?

Madame Elysees: Ich liebe es, die geile Angst in seinem Gesicht zu sehen, zitternde H√§nde, aufkeimende Aufgeregtheit, die sichtbare Erkenntnis bei meinem Gegen√ľber, dass ihm alles entgleitet und er alle Kontrolle verliert. Diese √úberg√§nge, die soviel Echtes und Wahrhaftiges hergeben, mag und sch√§tze ich wirklich. Genauso dann auch sein Wohlgef√ľhl und seine Erkenntnis, wenn er sich dann wirklich auf mich eingelassen hat. Ich mag auch Fetischisten sehr gerne, also Menschen, die speziell auf bestimmte Materialien oder Sachen stehen. Zum Beispiel Lippenstifte oder Ger√ľche oder eine bestimmte Kleidung.


Moderator: Wie sind deine Schwerpunkte im SM, was wird womöglich etwas mehr angefragt als anderes?

Madame Elysees: Das sind Fistings oder alles, was mit Anal zu tun hat - ich stehe auf das Lustloch meines Probanden und wei√ü allerlei damit anzustellen. Pet Plays und Rollenspiele sind ebenfalls mein Ding genauso, wie alles an erotischen Spielen und Verf√ľhrungen. Weiterhin TV- Feminisierungen, das kann auch mal hin zur Abrichtung als meine Nutte gehen.


Moderator: Du sprichst von Erotik und Verf√ľhrung, setzt deine ausgepr√§gten Reize gerne ein - aber wie steht es da um deine Ber√ľhrbarkeit?

Madame Elysees: Das ist ganz einfach - Ber√ľhrbarkeit kommt aus meinem Inneren heraus, also mein Wunsch danach, ist aber niemals von Vorneherein k√§uflich.


Moderator: Gute Einstellung, Kompliment. Erzähle mir doch ein wenig von eigenen Fantasien, Dinge, die du gerne mal ausleben möchtest und womöglich noch nicht hast?

Madame Elysees: Das ist SM auf rituelle Art - du kennst den Film Eyes Wide Shut? Diese Richtung...im realen Leben gehen mein Gast und ich auf eine SM Party. Also SM mit Mehreren nach festgelegten Abläufen und sich immer mehr steigernden Exzessen, das genussvoll und auch geil sowie bis hin zu exzessiv. Mystik zieht mich generell an und die Kombi mit BDSM macht es noch besser.


Moderator: Gibt es in deinem Repertoire auch nicht alltägliche Services oder Praktiken?

Madame Elysees: Ich benutze, nicht nur bei meinen Massagen, gerne w√§rmende √Ėle, die halt auch mal- sehr - warm oder manchmal sogar - hei√ü -? werden k√∂nnen. Meine Prostata Massagen mit Ingwer haben auch bereits einen gewissen Bekanntheitsgrad und kommen - im Nachhinein - bestens an.


Moderator: Behandelst du auch Pärchen?

Madame Elysees: Aber ja, sehr gerne, nur zu selten bis dato.


Moderator: Spielen Alter und Aussehen deiner G√§ste eine Rolle f√ľr dich?

Madame Elysees: Privat stehe ich zwar auf √§ltere M√§nner, f√ľr die Begegnung selbst sind Alter und Aussehen aber keine Ma√üst√§be zum Erreichen einer tollen gemeinsamen Zeit. Da kommt es auf Anderes an.


Moderator: Madame Elysees, wie lauten deine Pl√§ne und Ziele f√ľr die Zukunft?

Madame Elysees: Dem SM bleibe ich sehr lange erhalten, ich habe gefunden, wonach ich suchte. Ich werde mich noch mehr inhaltlich erweitern in Bezug auf bestimmte Praktiken im SM und mir da alles an Fachwissen aneignen, dann gemeinsam mit bestimmten G√§sten in die Tat umsetzen. Ich bin immer offen f√ľr Neues und halte meine Augen auf, wie ich mich immer weiter entwickeln kann, bleibe niemals stehen. Pr√§senz werde ich auch auf SM Events zeigen und alles hier in Berlin, denn das ist meine Stadt.


Moderator: Dem allem ist wirklich nichts mehr hinzuzuf√ľgen, somit bitte ich dich zum Abschluss dieses sehr informativen und guten Gespr√§chs noch um deine Kontaktdaten.

Madame Elysees: Bizarr Domina Madame Elysees
im
Sweet Tabu
Sömmeringstraße 41
10589 Berlin

Mail: madame.elysees@gmx.net
Tel.: 0177-1912726
Komplettes Interview einblenden
Siegel


Zertifikat ansehen

Kontakt

Ich bin erreichbar:

Mobile:0177-1912726
Adresse:Bizarr Domina Madame Elysees
im
Sweet Tabu
Sömmeringstraße 41
10589 Berlin
Senden
go top