Backseal logo
Madame KALI

Madame KALI in Bielefeld
Deutschland

Madame KALI stellt eine leidenschaftliche dominante Frau dar, die tantrische Elemente, prickelnde Erotik mit massiven BDSM in Perfektion zu vermengen weiß.

 

Der SM von Madame KALI gestaltet sich vielseitig, unglaublich kreativ und einfallsreich - Nah- und Berührbarkeit hält nicht selten stimmungsvollen Einzug in ihre breit ausgestalteten Szenerien, die durch Ausschweifung und Exzesse geprägt sind.

Madame KALI ist eine versierte, intelligente Domina mit ganz ausgezeichneter Menschenkenntnis, tiefem Einfühlungsvermögen und gestochen scharfer Wahrnehmung - somit erkennt sie auch das Unausgesprochene, Dinge, die schon lange in dem Suchenden wohnen und nachhaltig befreit werden wollen.

Der geneigte Gast spürt umgehend, es mit einer völlig aufgeschlossenen, in allen Belangen offenen Persönlichkeit zu tun zu haben, bei welcher selbst geheimste Sehnsüchte und sehr intime Neigungen bestens aufgehoben sind - Madame KALI als absolute Könnerin ihres Metiers sorgt für erregende, beste Umsetzung, womit sie selbst den SM - Kenner restlos überzeugt und begeistert.

Eine jede ihrer Begegnungen ist gekennzeichnet von Individualität, totaler und nachhaltiger Auszeit vom Alltag, aus dem Schein wird blanke Realität.

Madame KALI und ihr submissives Pendant - ein untrennbar miteinander verbundenes Team und der Beginn einer Komplizenschaft der besonderen, sehr ausgefallenen Art.

Die Tür steht für Sie weit geöffnet!

 

Madame KALI im

Privatstudio MadameKALI

33602 Bielefeld

Tel.: 0176 - 81557471

 

Madame KALI bevorzugt telefonische Kontaktaufnahme.

 

 

Interview

Das Reich der Madame KALI liegt unweit der Autobahn, dazu ein wenig Landstraße - das störte nicht weiter und ich erreichte zügig mein Ziel. Unser Termin war bereits vor Wochen gelegt und Madame KALI erwartete mich zuverlässig und bestens vorbereitet in ihrem Privatstudio, welches sich auf 2 Ebenen erstreckt und sehr sorgsam, sehr stimmungsvoll und absolut ansprechend ausgestattet ist. Mir gefiel es bestens, vielleicht gerade deshalb, weil es vom Volumen her überschaubar gehalten ist. Madame KALI selbst sehe ich als Freigeist, die sich selber keine Grenzen auferlegt und tatsächlich ihren Neigungen nachgeht, dabei Gemeinschaft mit ihrem Gast sucht. Sie ist eine sehr gebildete Frau, unglaublich vielseitig im ganzen Leben, was sich in logischer Folge und Gesamtheit höchst angenehm auch auf ihren SM und das ganze bizarre Miteinander auswirkt. Bereits mit ihr zu sprechen, ist inspirierend - sie hört sehr gut zu, steht allen Themen völlig aufgeschlossen gegenüber. Wissen und wirklich Können sind ihr wichtig, entsprechend versiert tritt sie auf, passend dazu ihre Kenntnisse und Befähigungen. Ich empfand auch ihre Optik als fantastisch, das macht sich besonders im " Auge in Auge " fest. Perfekte, harmonische Linien, Weiblichkeit genau dort, wo Mann es als erregend empfindet. " Harmonie ", also der Einklang aus Geist und Körper, dazu Ausstrahlung und ihre Art insgesamt: Das macht Madame KALI für mich extrem anziehend und sehr wahrscheinlich, dass ihr Besucher es genauso empfindet.

transparent
Moderator: Madame KALI, woher kommt dieser ungewöhnliche Künstlername?

Madame KALI: Er geht auf die schwarze Göttin KALI der hinduistischen Mythologie zurück, ähnlich der Hekate oder Lillith in unserem Kulturkreis. Fernöstliche Mythologie und Spiritualität fasziniert mich ungemein, da stellt meine tantrische Ausbildung eine sinnvolle Ergänzung dar. Die dunkle und „böse“ Frau ist ja auch das, was ich hier als Domina repräsentiere. Die „dunkle Seite“ in meinen Gästen wecken, ausleben mithilfe verschiedenster BDSM Praktiken, wovon es ja zum Glück fast unendliche Möglichkeiten gibt, bis hin zur totalen Extase. Darum geht es in meinen Sessions.



Moderator: Madame KALI, bitte erzähle uns ein wenig zu deinem bürgerlichen beruflichen Background und weiterhin dazu, wie du zum professionellen SM gekommen bist.

Madame KALI: Ich bin diplomierte Erziehungswissenschaftlerin und schon lange mit SM verbunden, er gehört zu meinem Leben und zu meiner persönlichen Entwicklung. Ausgefallene Dinge und Praktiken gefallen mir ganz einfach. SM lässt einen nicht mehr los, wenn du ihn erst einmal für dich entdeckt hast - anfangs dachte ich zuerst nur unterschwellig daran, Leidenschaften zum Beruf zu machen. Ich war ja wie wir alle in Alltag und bürgerlichen Erfordernissen eingebunden, mein Beruf machte mir auch durchaus Spaß, nur reichte mir das irgendwann nicht mehr. Neues und Herausforderungen mussten her, auch mal Risiko gehen - das war das Gebot der Stunde, wenngleich mein Entschluss, nun endlich SM als Lebensschwerpunkt zu setzen, durchaus das Produkt längerer Überlegungen gewesen ist. Meine Umgebung bekräftigte mich dann, den neuen Weg zu gehen, mein Wille war da, also war die Entscheidung, professionell als Domina zu starten, getroffen.


Moderator: Wie setzte es sich dann fort? Warst du schon immer eigenständig in eigenen Räumen?

Madame KALI: Nein, mir ging es darum, zuerst Erfahrungen zu sammeln und mich selbst zu festigen. Ich agierte in zwei bekannten SM - Studios über ein paar Jahre hinweg, dort war ich gerne tätig - und doch zog es mich als Bielefelderin in meine Stadt zurück, zumal ich die Gelegenheit zur Anmietung geeigneter Räume erhielt. Und genau hier unterhalten wir uns gerade.


Moderator: Du bist für mich eine bemerkenswerte Frau schon deshalb, weil du vielseitig interessiert bist und auch deinen Leidenschaften nachgehst. Bei dir gibt es so einige Besonderheiten - trifft das so zu und magst du uns davon erzählen?

Madame KALI: Nun, ich steh auf Gothic- und Metal Musik und spiele als Geigerin auch selbst in einer Band. Wir haben regelmäßig Auftritte und ich komponiere auch selbst. Ich betreibe intensiv Fitness, Yoga, Tanz - meine Gäste erfreuen sich also bei bestimmten Praktiken einer ziemlichen Körperkraft und Geschicklichkeit. Gerade Trampling - Gäste dürfen sich über tänzerisches Geschick auf ihrem Körper freuen. Doch auch CBT Liebhaber kommen da ganz auf ihre Kosten. Ich lege Wert auf einen gesunden Geist in einem gesunden Körper, das wirkt sich natürlich auf alle Lebensbereiche aus, auch oder besonders auf mein Tun im BDSM. Tantrische Elemente sorgen auch für körperliche Nähe und im Ergebnis für all das, was damit freigesetzt wird bei beiden.


Moderator: Ich stell mir da gerade eine StrapOn-Begehung vor. Einerseits innerlich völlig entspannt, auf der anderen Seite kraftvoll und intensiv...

Madame KALI: Meine Gäste schätzen die intensiven Empfindungen ganzheitlich dabei und diese sind ja gezielt bereits im Vorwege herbeigeführt, denn zuerst öffnet sich dein Inneres, dein Geist, damit dein Körper wirklich fühlen kann. Ob das eine sanfte einfühlsame Prostata Massage mit nur einem Finger, anale Dehnung bis zur kompletten Faust oder kräftige Strap-On-Domination wird, liegt ganz an der Reaktion und Wunsch meines Gastes. Was zählt, ist das Empfinden. Da sind meine empathischen Fähigkeiten gefragt, ein Eintauchen in die Empfindungen und Reaktionen meines Gastes, wie bei allen anderen Praktiken auch.


Moderator: Wie würdest du dich selber definieren und beschreiben im SM?

Madame KALI: Ich bin eine serviceorientierte Sadistin und zeige besonders viel Lust aus Ausprobieren und der Umsetzung neuer Ideen. Daher ist ein ausführliches Vorgespräch ein fester Bestandteil eines Treffens! Habe ich einen neugierigen Anfänger, der gerne mal den Bereich der bizarren Erotik ausprobieren möchte oder habe ich einen versierten Masochisten, der nach allen Regeln der Kunst hart ran genommen werden will? Diese Vielfalt im SM ist das, was mich fasziniert. Immer wieder Neues entdecken, sich Herausforderungen stellen und außergewöhnliche Praktiken erkunden. Mein Spaß am Tun strahle ich auch aus, das Feedback meiner Gäste ist da eindeutig.


Moderator: Im Laufe der Jahre entwickelt ja jede Anbieterin Schwerpunkte, Dinge, die vermehrt gewünscht sind seitens deiner Gäste. Wo sind deine Favoriten?

Madame KALI: Also erstmal macht sich eine gute Begegnung am Zusammenspiel beider fest - wie agieren sie als Team und wie sehr wollen "es" beide? Was ist man bereit, dafür zu tun? Im SM bin ich komplett aufgestellt - und doch gibt es Praktiken, die hier häufiger Anwendung finden. Nehmen wir ausgefeilte Rollenspiele - mir liegt es im Blut, ganz unterschiedliche und auch besondere Rollen zu bekleiden. Vieles baut sich auf jenen Rollenspielen auf und die angewandten Praktiken sind dann probates Mittel zum Erreichen des Zieles. Ob Spanking, Atemreduktion, Fesselungen, CBT in allen Variationen... es geht darum, die Szenerie in Schwingung zu bringen, das Prickeln zu fühlen, bis mein Gast extatisch das Gefühl von Zeit und Raum verliert. Sich fallen lassen und von mir wieder aufgefangen werden. Bis zu einem gewissen Körpergewicht meine ich das sogar wörtlich!


Moderator: Nach allem, was du bisher bildlich ausgeführt hast, dürfte bei dir auch einiges an Nah- und Berührbarkeit zu finden sein, stimmt das?

Madame KALI: Wenn es passt und die gemeinsame Ebene hergestellt - und - mir danach ist, kann dahingehend viel passieren. Ich bremse mich nirgendwo aus, sondern lebe mich genauso intensiv. Da bin ich ganz entspannt.


Moderator: Du hast sehr schön ausgeführt, wie umfassend du eine jede deiner Begegnungen angehst - beziehen sich deine Kenntnisse nur auf den schwarzen Bereich oder bietest du auch weiße Klinikspiele an?

Madame KALI: Als Klinikerin führe ich in aller Kompetenz und Versiertheit gezielte Behandlungen durch gemäß anfänglicher Anamnese und dem erstelltem, gemeinsam abgestimmten Heilplan. Nur Anwendungen, bei denen eine echte staatliche Fachausbildung zwingend erforderlich wäre, schließe ich aus.


Moderator: Was sollte man wissen, wenn man sich mit dir treffen möchte und wie hältst du es mit Einhaltung der vereinbarten Session-Zeiten?

Madame KALI: Meine Art, SM auch professionell zu leben und meine Einstellung als solche schließen Erbsenzählerei und Wanduhren aus. Minutiöse Zeiteinhaltung ist kontraproduktiv für das Herstellen von innerer Entspannung und nimmt den Genuss. Glaube mir, ich schau nicht auf die Uhr, schon gar nicht, wenn ich Spaß habe. Meine Gäste wissen um all das. Zu ersten Teil deiner Frage: Ich empfange nur und ausschließlich auf Terminbasis und ich bevorzuge nachhaltig - telefonische - Kontaktaufnahme.


Moderator: Hälst du auch Kontakt zwischen den Begegnungen bzw. wann erscheint dir das sinnvoll?

Madame KALI: Natürlich kommuniziere ich gerne besonders mit Gästen, die ich bereits kenne, von denen ich etwas weiß und noch lieber dann, wenn es in den Erziehungsplan insgesamt passt. Ich lege Wert auf Bindungen, bei klarem Machtgefälle, was aber Gespräche auf Augenhöhe beinhaltet.


Moderator: Ich habe nun noch einige rein informative Fragen: Empfängst du den körperlich Eingeschränkten, wenn er dich um ein Treffen bittet?

Madame KALI: Selbstverständlich - wichtig ist, dass ich auch die individuellen Kenntnisse auf die einzelnen Einschränkungen bezogen bekomme, um alles in eine individuelle und dem Gast entsprechende, angepasste SM Szenerie bringen zu können. Da sind auch meine Kenntnisse im Bereich der Inklusion, die ich ja aus meinem vorherigen beruflichen Leben mitbringe, durchaus hilfreich.


Moderator: Was an Dirty Games gehört zu deinem Service?

Madame KALI: Ich gebe gerne Natursekt in allen Darreichungsformen und gerne direkt.


Moderator: Auf der Fahrt hierhin viel mir die viele Natur drumherum auf, inwiefern bietest du Outdoor-Begegnungen an?

Madame KALI: Nicht nur in der Natur, auch öffentliches Ausgehen oder gerne Porno-Kino-Besuche - alles aber nur bei bereits bekannten Gesichtern.


Moderator: Madame KALI, ich darf dir herzlich danken für dieses offene und informative Gespräch. Gibst du uns zum Abschluss bitte deine kompletten Kontaktdaten?

Madame KALI: Privatstudio
MadameKALI
33602 Bielefeld

Tel.: 0176 - 81557471
Komplettes Interview einblenden
Siegel


Zertifikat ansehen

Kontakt

Ich bin erreichbar:

Mobile:0176 - 81557471
Webseite:meine Homepage
Adresse:Madame KALI
im
Privatstudio
MadameKALI
33602 Bielefeld

Adresse auf Anfrage
Senden
go top