Ôćę Backseal logo
Miss Madison

Miss Madison in Hamburg
Deutschland

Miss Madison ist eine junge, im Höchstmaß attraktive dominante Frau, die BDSM mit Freude und Spaß am Tun ganzheitlich lebt.

Miss Madison agiert im bizarrem Miteinander intuitiv, erkennt und erfasst ihr submissives Pendant treffend in seinen Sehnsüchten und Begierden und versteht sich ganz hervorragend auf erregende, umfassende bizarre Umsetzung - ihr passives Pendant erfährt in eigener Wahrnehmung eine aufgeschlossene, extrovertierte Domina, die sich in beinahe unerwartetem Maß in den pechschwarzen Teil seiner Seele hineinzuversetzen versteht und ihn in seiner lüsternen Gedankenwelt auf den Punkt abholt.

Miss Madison ist Inspiration und Motivation zugleich - gerade Neues oder Ausgefallenes lässt sich mit ihr gemeinsam ganz hervorragend ausleben, so dass selbst der SM-Kenner oftmals seinen SM für sich ganz neu definieren kann.

Miss Madison ist eine bizarre Fetischistin, die sich versiert und motiviert ausgezeichnet auf dem Feld bizarrer Erotik zu bewegen weiß und eigenen Sadismus, die Lust am Leid und Schmerz ihres passiven Pendants, nachhaltig und konsequent auslebt.

Es sind viele Facetten, die sie umfassende Persönlichkeit dieser Domina in sich vereint und es liegt an Ihnen, dem stets wertgeschätzten Gast, sich dieser einzigartigen, ganz besonderen jungen Frau anzuvertrauen.

 

Miss Madison

bundesweit

Tel.: 0152 - 26984927

 

Miss Madison bevorzugt telefonische Kontaktaufnahme.

 

 

Interview

Es war ein Wiedersehen mit Miss Madison, wir sprachen bereits vor einigen Jahren miteinander in Hamburg - umso erfreulicher, mit dieser einnehmenden jungen, dominanten Frau abermals Interview zu halten.

Miss Madison verkörpert den Typ ehrgeizige und vor allem perfektionistische Domina, mit durchaus beeindruckenden Erfahrungswerten mittlerweile und trotz ihrer jungen Jahre. Sie ist eine Frau, die sich an Neuem oder Ausgefallenem besonders begeistern kann, SM als besondere erotische Spielart versteht und auch die Extreme zu schätzen weiß.

Unerwartet stark ausgeprägter Sadismus stellt es dar, was der Besucher bei ihr erfahren wird, wenn sie das Startsignal bekommt - genauso aber auch mag sie hingebungsvolle Devotion und das Gefühl ihr geschenkten Vertrauens.

Zusammengefasst trifft der Interessierte auf eine überzeugende SMerin, die sich selbst genau definiert hat, weiß, was sie will und wie sie es bekommt.

Das nachfolgende Interview trägt dazu bei, sie im 1. Schritt besser kennenzulernen, wozu Sie herzlich eingeladen sind und nur angeraten werden kann.

transparent
Moderator: Miss Madison, vor mir sitzt eine junge, im Hochma├č attraktive Frau, praktiziert als Domina im SM. Was hat dich dazu gebracht, woher kommt dein Bezug zum Bizarren?

Miss Madison: Das lag an einer bestimmten privaten Beziehung, die sich als immer nerviger und anstrengender gestaltete und sich genau dann normalisierte, als ich anfing, ihn zu erniedrigen und zu dem├╝tigen. Es war genau das, was er brauchte, um runterzukommen und mir gefiel seine fortan aufmerksame, freundliche Art mir gegen├╝ber. Es war eine Art Initialz├╝ndung, mir gef├Ąllt es bis heute, die Dinge zu lenken und im BDSM geht das besonders gut. Nat├╝rlich eignete ich mir alles an Kompetenzen und Wissen an, was es braucht f├╝r den professionellen SM, denn es ist ein Unterschied, ob du deinen Partner, denn du ja l├Ąnger kennst, dominierst oder ein bis dato oft fremder Mann, denn du in seinen Gedanken schnell zu erfassen hast. Aber heute habe ich da einiges an Erfahrungswerten intus, das ist sehr hilfreich.



Moderator: Wie lange bist du denn schon aktiv als Domina, alles zusammengenommen?

Miss Madison: Das sind rund 5 Jahre.


Moderator: Auf welche Art ├╝bst du deine Profession aus, bist du ├Ârtlich festgelegt?

Miss Madison: Ich bereise ganz Deutschland, trete in ausgesuchten Locations auf. Es ist immer noch eine Entdeckungsreise sch├Âner Art, die mich sehr anspricht.


Moderator: Wie erf├Ąhrt der Interessierte, wo du wann t├Ątig bist?

Miss Madison: Meine Termine ver├Âffentliche ich auf Twitter, auf meiner Homepage und in meinem WhatsApp Status.


Moderator: Galerie de Sade kann ich dir noch dazu empfehlen ;-). Bitte beschreibe dich ein wenig n├Ąher als Domina- auf wen trifft der Interessierte?

Miss Madison: Ich bin in vielerlei Dingen tabulos, ein echter Wildfang. Bei allem bodenst├Ąndig, dann Sadistin, weil ich sowohl Schmerz, als auch Dem├╝tigung meines Gegen├╝bers als lustvoll empfinde. Im BDSM bin ich nicht festgelegt, ich mag es von soft bis heftig. Mit mir ist gut reden, ich kommuniziere gerne und ausgiebig, komme schnell auf eine Ebene mit meinem Gespr├Ąchspartner. Ich mag es offen und direkt. Dann sauge ich alles schnell in mir auf, bin autodidakt und habe ein gutes Ged├Ąchtnis, denn ich vergesse nichts.


Moderator: Gute Eigenschaften besonders dann, wenn sich etwas aufbaut. Besitzt du weitere pers├Ânliche Vorlieben bzw. Schwerpunkte?

Miss Madison: Neben dem Erniedrigen und Dem├╝tigen sind das NS und KV sowie anale Spiele, also alles, was damit zusammenh├Ąngt. Das sind TV Erziehungen, Feminisierungen - auf behutsame Art oder f├╝r Fortgeschrittene echte Hurenausbildungen.


Moderator: Besonders in Sachen KV hast du dir ja einen landesweiten Ruf erworben...

Miss Madison: KV, NS und auch Vomit. Und richtig, ich produziere KV Filme selber - die Idee dazu hatte ich in Lockdownzeiten und bin da mittlerweile sehr erfolgreich. Meine realen G├Ąste sind jedenfalls angetan von den Mengen, die da so produziert werden und deren Weg ganz gezielt finden.


Moderator: Hast du dazu eine Botschaft an den Gourmet, der diese Zeilen gerade liest?

Miss Madison: Durchaus. Ich suche immer wieder mal neue Filmsklaven zum Thema zu verg├╝nstigten Sessionpreisen, mit oder ohne Maske.


Moderator: Thema wei├čer Klinikbereich. Bist du da ebenfalls t├Ątig?

Miss Madison: Absolut. Ich bin dahingehend versiert, kreativ und es kann auch extrem werden.


Moderator: Was ist eigentlich ein guter Gast f├╝r dich, woran macht sich das fest?

Miss Madison: Das geht los mit dem ersten Telefonat und den Eindr├╝cken, die ich gewinne bzw. den Signalen, die er sendet. Ein guter Gast begegnet mir auf respektvoller Ebene. Ich sch├Ątze es, wenn er in der Begegnung mitmacht und er mir gegen├╝ber offen ist, zu seinen Neigungen steht.


Moderator: Kommen wir zu der wirklich guten Domina..

Miss Madison: Gut ist eine Domina f├╝r mich genau dann, wenn sie sich spezialisiert hat ├Ąhnlich eines Anwaltes, der niemals behauptet, alles zu k├Ânnen und in jeder Sparte seinen Mandanten optimal vertreten zu k├Ânnen. Das geht n├Ąmlich nicht. Eine gute Domina geht auf ihren Gast ein, interessiert sich f├╝r seine Vorgeschichte, besitzt Empathie. Dazu ist sie selbstverst├Ąndlich fachkompetent, bietet nur Inhalte an, womit sie selber etwas anfangen kann. Mimik, Gestik, angemessene Sprache - auch das geh├Ârt da rein.


Moderator: Deine Attraktivit├Ąt weckt nat├╝rlich Begehrlichkeiten bei deinem Gegen├╝ber, stachelt seine Fantasie an - wie gro├čz├╝gig beschenkst du denn den submissiven Gast im Einsetzen deiner Reize?

Miss Madison: Meine Art, Dominanz auszu├╝ben, ist anders und speziell, ich lege mich nicht fest. Ich finde es geil, zu sehen, wie sich der Submissive an mir erregt und es ihn geil macht, wenn ich besonders knappe Outfits trage. Ich wei├č um meine Wirkung auf M├Ąnnerund pr├Ąsentiere mich gerne. Und ich kann mich doch wirklich sehen lassen, oder?


Moderator: Da pflichte ich dir ohne Einschr├Ąnkungen bei, Miss Madison. Ich frage mal direkt ohne Umschweife: Was sind deine spontanen Gedanken jetzt und hier, was f├╝r dich anregend und geil w├Ąre, welche Fantasien hast du dahingehend?

Miss Madison: Nun, auch ich habe mich ja schlau gemacht zum Interviewer - damit meine ich nat├╝rlich dich. Gerne w├╝rde ich dir einen Trichter anal einf├╝hren, meinen NS dazu und dich derart abgef├╝llt mit dem Strapon nehmen. Strap-it-on...klingelt da was? :-)


Moderator: Ich bin beeindruckt, du bist im Bilde ;-). Aber dieses Szenario w├Ąre schon verbunden mit anschlie├čenden Reinigungsarbeiten..

Miss Madison: ..und rate mal, wer diese dann zu machen hat..


Moderator: Gut, weiter. Was sind denn ├╝berhaupt deine Empfindungen, wenn du einen Mann anal nimmst?

Miss Madison: Es ist das Gef├╝hl, die absolute Macht inne zu haben. Besonders mag ich es, ausgewiesene Machos zu ficken, sie kleinzubekommen. Sie halten mir ihre ├ľffnung hin, sie lutschen auf mein Gehei├č gierig das dicke Gummiteil und werden zur unterw├╝rfigen Schlampe. Ich stehe da wirklich drauf.


Moderator: Was sind im Kern deine eigentlichen Ziele bei einer bizarren Begegnung, worauf kommt es dir an?

Miss Madison: Mein Gast soll und wird sein bestm├Âgliches, erf├╝llendes Erlebnis erhalten und ich sorge daf├╝r, dass er mich niemals wieder vergisst.


Moderator: Gerade ├Ąltere Semester haben ab und zu Hemmungen, sich mit einer jungen dominanten Frau einzulassen. Was ist dazu deine Antwort?

Miss Madison: Alter und Aussehen spielen im professionellen SM und bei mir keine Rolle. Es z├Ąhlt Gepflegtheit - und ein gutes Eau de toilette schadet garantiert auch nicht, das mag ich.


Moderator: Welche Art Kontaktaufnahme favorisierst du?

Miss Madison: Eindeutig die direkte telefonische Kontaktaufnahme.


Moderator: Miss Madison, es freut mich, dich nach einigen Jahren wiedergesehen zu haben und es war, von meiner Seite aus, sicher nicht das letzte Mal. Vielen Dank f├╝r deine Bereitschaft, so offen und spontan mit mir zu sprechen, ich bin davon ├╝berzeugt, dass der Leser nun viel besser wei├č, mit wem er es zu tun hat, sofern er sich mit dir in Verbindung setzt. Gibst du uns noch deine Kontaktdaten?

Miss Madison: Danke dir, ich empfand es auch sehr angenehm mit dir.
Miss Madison
deutschlandweit
Tel.: 0152 - 26984927
Komplettes Interview einblenden
Siegel


Zertifikat ansehen

Kontakt

Ich bin erreichbar:

Mobile:0152 - 26984927
Adresse:Miss Madison
deutschlandweit
Tel.: 0152 - 26984927
Senden
go top