‚Ü© Backseal logo
Mistress Agonia

Mistress Agonia in Köln
Deutschland

Mistress Agonia ist eine bemerkenswert attraktive dominante Frau mit Stil und Klasse, die ihren SM intensiv lebt und ganzheitlich ausgestaltet

Einfühlsam und genau beobachtend geht Mistress Agonia auf ihr submissives Gegenüber ein in all seinen Vorlieben und Sehnsüchten, Dinge, die schon lange befreit werden wollen - um dann ihren erwartungsfrohen Gast in aller Nachhaltigkeit in der bizarren Begegnung selbst zügig an seine Grenzen zu bringen oder sogar darüber hinaus.

Nicht weniger als die totale Benutzung von Geist und Körper ist es, was Mistress Agonia einfordert - gekonnt und versiert dringt sie tief ein in den pechschwarzen Teil deiner lüsternen Seele und macht in bizarrer Umsetzung aus der bloßen Gedankenwelt ihres Gegenübers Realität in Reinform.

Die Bandbreite im schwarzen Bereich der Mistress Agonia ist immens, kaum eine Vorliebe oder Fetisch, der nicht mit ihr ausgelebt werden kann - einer ihrer Schwerpunkte stellt noch dazu der weiße Klinikbereich dar, wobei sich auch hier echte Kompetenzen mit Kreativität und Facettenreichtum in Harmonie vereinen.

In eigener Wahrnehmung erfährt der geneigte Gast authentische Dominanz einer wahren Könnerin ihres Metiers sowie das komplette Loslösen vom bürgerlichen Einerlei sowie die totale Auszeit gesellschaftlicher Normen, wonach er sich schon lange gesehnt hat.

Worauf warten Sie?

 

Mistress Agonia

- in ausgesuchten SM Studio in Köln

 

Tel.: 0163-4526021

 

Für schriftliche Anfragen, die Mistress Agonia persönlich erreichen, nutzen Sie bitte das Kontaktformular auf dieser Seite.

 

 

Interview

Mistress Agonia bat zum Interview in Köln und nur allzugerne kam ich dem nach, denn neben ihrer besonderen Optik interessierte mich sehr, was diese, wie sich dann herausstellte, tolle Frau, - mit Dominanz und BDSM verbindet.

Bei einem Glas Wein unterhielten wir uns dann auch ganz entspannt, mit ihr ließ sich wirklich gut reden. Mistress Agonia beobachtet sehr genau, hört zu und von Anfang an lenkte sie bereits dieses Interview in allem Selbstverständnis.

Sie geht bei allem gründlich vor mit Hang zum Perfektionismus und nur erahnen durfte ich an diesem Tag, wie auf die Art stimulierend es in Etwa in ihren Begegnungen zugehen wird.

Bei ihr ist es der Mix aus bestechender Optik, fantastischer Ausstrahlung und ihre im Gespräch doch bodenständige, natürlich - humorvolle Art, was ihre Anziehungskraft ausmacht.

Und auch ihre Kompetenzen sind bemerkenswert, denn ihre medizinische Ausbildung ist fundiert und das Klinik ihr Schwerpunkt darstellt, sicher kein Zufall.

Sie agiert als professionelle Domina begleitend zu ihrem regulären bürgerlichen Beruf, erhält sich auch auf die Art Motivation und Antrieb, stellt damit sicher, das SM immer etwas Besonderes bleibt für sie. Und genau das überträgt sich auf ihren Besucher, der sich auf eine ganz besondere dominante Frau freuen darf.

transparent
Moderator: Mistress Agonia, vorweg - welche Bedeutung hat dein erw√§hlter K√ľnstlername?

Mistress Agonia: Ganz einfach - Agonie = die Qual, daraus habe ich Agonia abgeleitet. Ich liebe es, einem Mann physische oder psychische Qualen zu bereiten während der bizarren Begegnung.



Moderator: Klar - doch woher leitet sich dein Bezug zum SM ab oder woher kommen diese sadistischen Z√ľge bei dir?

Mistress Agonia: Nun, ich bewegte mich in der schwarzen Szene, war regelmäßig auf passenden Events oder Parties und bin dort auf Menschen gestoßen, die der SM Szene angehörten. Einer davon hat mich auf meine dominante Ausstrahlung angesprochen und, ob ich etwas damit zu tun hätte. Das war zu diesem Zeitpunkt zwar noch nicht an dem, aber fortan habe ich mich intensiv mit diesem Thema auseinandergesetzt.


Moderator: Was fasziniert dich im eigentlichen Sinne am SM?

Mistress Agonia: Mich fasziniert die Psychologie, die dahintersteckt, das Warum, das dahintersteht, um bestimmte Szenerien und Fantasien auszuleben. Aus welchen Berufsgruppen kommen die SMer und wo ist die Verbindung zu diesen Neigungen und Vorlieben? Final erkannte ich, dass die G√§ste sich genau bei mir ausleben wollten und ihr b√ľrgerliches Einerlei, ihren Alltagstrott, durch Kicks emotional zu regulieren suchen. Ich begleite sie dabei, weil ich es kann.


Moderator: Agierst du ganzheitlich als Domina oder begleitend?

Mistress Agonia: Das ist berufsbegleitend, weil ich meine Balance brauche.


Moderator: Dann verrate uns doch, was du als Beruf gelernt hast, bitte.

Mistress Agonia: Ich besitze eine fundierte medizinische Ausbildung.


Moderator: Das pr√§destiniert dich ja geradezu f√ľr wei√üe Klinik-Spiele, trifft das zu?

Mistress Agonia: Davon darfst du ausgehen. Klinik ist mein Schwerpunkt neben nat√ľrlich anderen Dingen des schwarzen Bereiches. In Sachen Klinik bin ich nat√ľrlich komplett aufgestellt und wei√ü sehr genau, was ich wie vorzunehmen habe in voller Verantwortung.


Moderator: Worum geht es dir persönlich in deinem Tun als Domina, welche Zielsetzungen hast du bei deinen Begegnungen?

Mistress Agonia: Ich bewege mich gerne an Grenzen heran und ich liebe neue Herausforderungen, es fasziniert mich auf die Art ganz einfach. Langeweile kommt bei mir niemals auf, die Spannung erhalte ich mir, weil ich immer wieder etwas Neues entdeckte, was ich dann gemeinsam mit meinem Besucher auslebe. Es macht mir Spaß, kreativ zu sein auf extravagante Art und Weise sowie, genauso wie mein Gast, Fantasien auszuleben.


Moderator: Was gibt dir schnell ein gutes Gef√ľhl bei einem noch unbekannten Anfragenden?

Mistress Agonia: Wenn es die richtige Art der Kontaktaufnahme ist, er mir sympathisch ist - das gelingt eigentlich immer mittels guter Kommunikation.


Moderator: Was bezeichnest du selbst als eigene größte Stärke?

Mistress Agonia: Ich besitze eine gute Menschenkenntnis, darauf beruhend, dass ich auch psychologisch gebildet bin und ich wei√ü in kurzer Zeit, wie ich mein Gegen√ľber zutreffend einsch√§tzen kann.


Moderator: Was ist das Entscheidende, Wichtigste, innerhalb einer bizarren Begegnung f√ľr dich?

Mistress Agonia: Das ist eindeutig das psychologische Wechselspiel zwischen dem Gast und mir. SM ist zuvorderst eine geistige Kopf-Angelegenheit. Dazu meine Wahrnehmung zur eigenen Macht, die ich √ľber ihn aus√ľbe, dass ich nach Belieben √ľber ihn bestimmen kann, Emotionen aufzufangen.


Moderator: Steht Erotik in Verbindung mit SM deiner Auffassung nach?

Mistress Agonia: Das geht komplett einher. Das Eine gibt es nicht ohne das Andere.


Moderator: Deine Erotik, rein von der Optik her, ist ja deine auffallende Attraktivit√§t. Da kommen nat√ľrlich Begehrlichkeiten auf seitens deines Besuchers..

Mistress Agonia: Ich weiß darum, kokettiere, setze meine Reize bewusst in Szene und spiele damit. Ich bin aber kein Buffet, an dem man sich bedient, sondern bestimme ganz alleine, wo es langgeht.


Moderator: Man kann ja bereits einiges herauslesen, aber beschreibe dich doch bitte in eigenen Worten selbst. Wie darf sich der Interessierte dich als Domina vorstellen?

Mistress Agonia: Ich bin bestimmend, sadistisch und authentisch, dazu besitze ich eine spielerische, selbstverst√§ndliche und nat√ľrliche Art, die Fantasien und W√ľnsche meine submissiven Parts in das bizarre Miteinander umzusetzen. Ich liebe es, zu sehen, wie mein Gegen√ľber auf mich abgeht. Meine Stimmungen wechseln auch mal, ich wei√ü genau, welche Sprache zu welchem Zeitpunkt erforderlich ist. Ich gehe sehr auf meinen Gast ein, wobei ich gerne ein gewisses Niveau bei ihm sehen m√∂chte. Also zusammengefasst geht es darum, kultiviert und niveauvoll alle perversen Dinge dieser Welt gemeinsam zu erleben.


Moderator: Nicht jeder möchte ins SM Studio - bietest du auch Haus und Hotelbesuche an bzw. Escorts?

Mistress Agonia: Hotel und bizarre Escorts gehören zu meinem Service, Hausbesuche nur bei mir bereits bekannten Gesichtern.


Moderator: Welche Art der Kontaktaufnahme bevorzugst du?

Mistress Agonia: Ideal wäre als Erstes eine aussagekräftige Mail, ansonsten steht es dem Besucher aber frei, mir zu schreiben oder mich anzurufen. Unerlässlich ist aber eine Terminierung mit ein wenig Vorlauf.


Moderator: Mistress Agonia, ich denke, wir haben alles Wichtige besprochen und ich bitte dich nun um deine Kontaktdaten.

Mistress Agonia: Mistress Agonia
- in ausgesuchten Locations in Köln

Tel.: 0163-4526021
Mail: mistress_agonia@yahoo.com
Komplettes Interview einblenden
Siegel


Zertifikat ansehen

Kontakt

Ich bin erreichbar:

Mobile:0163-4526021
Webseite:meine Homepage
Adresse:Mistress Agonia
- in ausgesuchten Locations in Köln
Senden
go top