↩ Backseal logo
Mistress Alanis L. Cane

Mistress Alanis L. Cane in Hamburg
Deutschland

Mistress Alanis L. Cane stellt eine hedonistische, sehr vielseitige dominante Frau dar, die ihren SM leidenschaftlich und in vollen Zügen lebt.

Die gebürtige Amerikanerin vereint alles, was sich der gierende und lüsterne Zögling wünscht, denn er trifft auf eine vollkommen aufgeschlossene, hemmungslose Domina, die sehr genau um eigene Sehnsüchte und Vorlieben weiß.

Mistress Alanis L. Cane weidet sich an der totalen Hingabe ihrer Spielzeuge, beschenkt ihren Probanden mit einem Feuerwerk zündender Einfälle und kreativen, lustvoll und breit ausgestalteten Extremen, die selbst den erfahrenen SM Kenner in Erstaunen versetzen.

Gleichwohl darf sich auch der SM Beginner gut bei Mistress Alanis L. Cane jederzeit gut aufgehoben fühlen, denn es sind nichts anderes als großes Einfühlungsvermögen, Emphatie und viel Feingefühl, was den geneigten Besucher bei Mistress Alanis L. Cane erwartet und ihn spielerisch in eine andere Welt entführt.

Mistress Alanis L. Cane versteht sich ganz hervorragend darauf, eigene Vorlieben mit denen ihres Gegenübers zu vereinen, womit die solcherart herbeigeführte bizarre Szenerie sich unwiderruflich tief in den pechschwarzen Teil deiner lüsternen Seele einbrennt.

 

Mistress Alanis L. Cane empfängt

in

eigenen Räumen zentral in Hamburg-Harburg.

Tel.: 0176-73502192

 

Für schriftliche Anfrage, die Mistress Alanis L. Cane persönlich erreichen, nutzen Sie bitte das Kontaktformular auf dieser Seite.

 

 

Interview

Mistress Alanis L. Cane und ich trafen uns in ihren gepflegten Räumen zentral in Hamburg Harburg zum Gespräch.

Die gebürtige Amerikanerin ist eine sehr kommunkative junge Frau, mit einem charmanten leichten Dialekt, die auch mittels ihrer Authenzität zum BDSM überzeugt. Man kann sagen, dass sie BDSM lebt und Teil ihrer Persönlichkeit ist.

Mistress Alanis L. Cane ist eine hochintelligente junge Dame, die einen schnell erfasst und über viel Menschenkenntnis verfügt. Der Umgang mit ihr gestaltet sich bereits im Gespräch als inspirierend und anregend - mag sein, dass das auch an ihrer Spontanität liegt oder ihrer anziehenden Art insgesamt.

Sie interessiert sich sehr für ihr Gegenüber, sie weiß um die Bedeutung deiner Psyche, wenn du SM lebst und sie kennt sich bestens damit aus.

Selbsterkundung, Konsens und Kommunikation: Da macht ihr keiner was vor.

Es ist also kein Wunder, dass meine Wertschätzung dieser Frau immer mehr anwuchs, je länger das Gespräch und die anschließende Führung ihres stimmigen Studios andauerte.

Nach rund 2 Stunden trennten sich unsere Wege dann wieder - erstmal.

Nachfolgend das Interview mit einer bemerkenswerten Domina.

transparent
Moderator: Alanis L. Cane, danke fĂŒr die Einladung und fĂŒr die Gelegenheit, mit Dir einen Interview zu halten. Du hast einen charmanten, leichten Dialekt - was fĂŒr eine LandsmĂ€nnin bist du?


Mistress Alanis L. Cane: Ich bin Amerikanerin, komme aus Charleston, das liegt in South Carolina. Seit 2015 wohne ich aber in Deutschland.



Moderator: Dein Deutsch ist fließend, man bemerkt kaum, dass es nicht deine Muttersprache ist. Welche Sprachen sprichst du insgesamt?


Mistress Alanis L. Cane: Das sind Deutsch, Englisch, Französisch und ein bisschen Spanisch.


Moderator: ErlÀutere uns bitte deinen Bezug zum SM und, was genauer dir daran Lust bereitet.


Mistress Alanis L. Cane: Es gibt viele GrĂŒnde, warum ich BDSM bzw. SM so gerne auslebe. BDSM ist seit lange ein fester Bestandteil meines Lebens und meiner Persönlichkeit, er gehört einfach zu mir. Ich habe eine sehr stark ausgeprĂ€gte sadistische Ader, ernĂ€hre meine sadistische Lust mittels ZufĂŒgen von Schmerz. Es ist aber so viel mehr als nur Schmerzen zufĂŒgen und Sadismus.. Das Vertrauen und die Offenheit zwischen mir und meinen Spielzeugen, also meiner GĂ€ste, haben fĂŒr mich den meisten Wert. Viele von meinen Spielzeugen kommen zu mir und zeigen eine Seite von sich, wofĂŒr die Gesellschaft sich oft schĂ€mt, und die fast keine anderen Leute in deren Leben zeigen können. Die Verbindung zwischen Dom und Sub ist fĂŒr mich unvergleichbar und ich schĂ€tze sehr, dass meine Spielzeuge sich vor mir komplett nackt und offen niederwerfen, weil sie wissen, dass sie bei mir ihr wahres Selbst sein dĂŒrfen.
Es ist die sadistische Lust auf das ZufĂŒgen von Schmerz. Aber Sadismus bedeutet noch sehr viel mehr als nur das. SM ist ein fester Bestandteil meiner Persönlichkeit, er gehört einfach zu mir und das schon lange. Ich bin definiert Domina, SM geht nur ĂŒber eigene MachtausĂŒbung. Der Entschluss, die Domina professionell zu leben, beinhaltete sogar, dass ich zeitweise als Submissive in einer festen Dom-Sub Beziehung lebte, damit ich von diesem Dom lernen und ich noch dazu feinfĂŒhlig werden konnte, um mich besser in die Gedankenwelt des passiven Parts hineindenken zu können. Der Plan, als Domina offen in die Welt hinauszugehen, blieb davon unberĂŒhrt.



Moderator: Wie erfolgte die tatsÀchliche Umsetzung?

Mistress Alanis L. Cane: Ich nahm einige Monate am Studioleben eines Hamburger SM Studios teil, sehr frĂŒh erhielt ich die Erkenntnis, dass es bei mir nur völlig eigenstĂ€ndig weitergehen konnte. Ich hatte GlĂŒck, dass ich eine Domina kennenlernte, die zu diesem Zeitpunkt aufhörte und ihr Studio weitergeben wollte. Ich schlug sofort zu zentral hier in Hamburg / Harburg, ließ mir bereits einige Möbel handfertigen, ergĂ€nzte mit Style-Fetish Mobiliar (u.a.) und stehe kurz vor der endgĂŒltigen Fertigstellung. Als Besonderheit möchte ich die GefĂ€ngniszelle erwĂ€hnen mit handgeschmiedetem Gitter, ausbruchssicher.


Moderator: Ja, du hast mich ja schon herumgefĂŒhrt und ich kann das absolut bestĂ€tigen. Wirklich authentisch. Wie bist du ĂŒberhaupt darauf gekommen, ins professionelle Fach zu wechseln, was war die InitialzĂŒndung?


Mistress Alanis L. Cane: Nun, ich war damals als Veranstaltungsleiterin tĂ€tig und mit diesem Job nicht zufrieden. Mit der privaten SM Szene war ich da aber schon fest verwurzelt, es ist meine Leidenschaft und ich erfĂŒllte mir den Traum, von seinen Leidenschaften leben zu wollen und zu können.



Moderator: Du erscheinst mir ja in bestimmten Dingen positiv speziell zu sein. Gib uns dazu bitte ein Beispiel, damit sich der Leser ein umfassendes Bild zu dir machen kann.


Mistress Alanis L. Cane: Von PlattitĂŒden jedweder Art halte ich schon mal nichts, ich mag Offen-und Ehrlichkeit sowie erwiesenen Respekt vor meiner Person. Manieren sind fĂŒr mich das A & O. Insofern schĂ€tze ich es, ernsthaft, mit SIR angesprochen zu werden.
Dieses Wort hat eine Bedeutung fĂŒr mich, völlig gleich, ob mĂ€nnlich oder weiblich. Das " Sir Cane " direkt als Anrede legt bereits Schalter in mir um.



Moderator: Ich verstehe, Sir Cane. Eine Frau so zu betiteln, gefĂ€llt mir irgendwie. Was fĂŒr ein Typ Domina bist du? Immer nur streng und hart oder ist deine Bandbreite weiter gefasst?


Mistress Alanis L. Cane: Du musst wissen, dass ich viel in mein GegenĂŒber investiere in vollem Bewusstsein meiner Verantwortung zum Probanden. Ich will alles von meinem SchĂŒtzling erfahren, ich gehe intensiv auf ihn ein, ich achte unbedingt Tabus, erforsche und teste aber oft unbemerkt stĂ€ndig aus, sorge oft dafĂŒr, dass mein Spielzeug sich selber entdecken und besser kennenlernen kann. Im BDSM geht es (fĂŒr mich) immer darum, sich selber zu verbessern. AusgeĂŒbte Praktiken sind nur Mittel zum Zweck, wenngleich lusterzeugend, aber nur deshalb, weil ich bereits Besitz von seinem Geist ĂŒbernommen habe und gut damit umgehen kann.



Moderator: Wie lautet das mehrheitliche Feedback deiner Besucher?

Mistress Alanis L. Cane: Diese schĂ€tzen mein emotionales VerstĂ€ndnis, fĂŒhlen sich aufgefangen und wissen, dass ich gut mit ihnen umzugehen weiß. Auch sagen sie mir, dass
genau diese Dinge der Grund dafĂŒr sind, zu mir zu kommen. Ich nehme gerne Zeit um meine Spielzeuge auf eine persönliche Ebene kennenzulernen, weil ich Sessions nur mache, wenn die Chemie zwischen mir und mein Spielzeug stimmt.



Moderator: Was strebst du im eigentlichen Sinne bei deinen GĂ€sten an, welche Zielsetzung verfolgst du im Idealfall?


Mistress Alanis L. Cane: Das sind die langfristigen Bindungen, in denen sich auch IntimitĂ€t mehr und mehr ausbaut. Das Spiel hört niemals nur deshalb auf, weil jemand mein Studio auch wieder verlĂ€sst, ganz im Gegenteil. Ich nehme meine Verantwortung als Dom ernst und weiß, dass ich fĂŒr viele von meinen Spielzeugen eine sehr wichtige Bedeutung habe.



Moderator: Gib uns bitte weitere Worte zu dir, Sachen, die man ĂŒber dich wissen sollte.


Mistress Alanis L. Cane: Ich bin wirklich facettenreich, kombiniere auch in den Begegnungen die Vorlieben des Gastes mit meinen. Ich mag sehr viele Spielarten und Fetische und habe daher Spaß an sehr vielen unterschiedlichen Praktiken. Wer unter mir gute Manieren aufzeigt, mir mit dem gebotenem Respekt kommt, ein gutes Benehmen insgesamt hat, darf sich bei mir vorstellen. Und jeder, der mich besucht, muss wissen, dass sich alles bei mir verdient werden muss. Und je, nachdem, kann die Belohnung auch großzĂŒgig ausfallen.



Moderator: Da gibst du mir unter Anderen auch das Stichwort zu deiner BerĂŒhrbarkeit.


Mistress Alanis L. Cane: Sinnlichkeit und NĂ€he schĂ€tze ich sehr. Dies aber eben nur als Belohnung, so etwas ist keinesfalls selbstverstĂ€ndlich. Wer versteht, dass ich keine “Sex Puppe” bin und Manieren hat, wird dementsprechend belohnt.



Moderator: Das beliebte Thema " Dirty Games " - womit kann der Besucher da bei dir kommen?


Mistress Alanis L. Cane: “Dirty Games” mag ich sehr. Natursekt & Spuckspiele z.B., mache ich sehr regalmĂ€ĂŸig und waren Teile von fast jede Session vor Corona. In besonderen FĂ€llen, gibt es einem Trick mit Sekt / Prosecco, den ich gerne anwende.


Moderator: Also du oben und schenkst fleißig nach, dein Connaisseur unten und bekommt veredelt. Ich verstehe. Bist du eine gute Klinkerin?


Mistress Alanis L. Cane: Bis zu einer gewissen Grenze bin ich gut aufgestellt in weißen Spielen. Und diese Grenze ist zwar hochgesteckt, wird aber nicht ĂŒberschritten.



Moderator: Bietest du, sofern-sobald zulÀssig, Haus/ Hotel und Outdoorbegegnungen an?


Mistress Alanis L. Cane: Alles sehr gerne. Besonders Outdoorspiele in der Natur. Da entwickele ich besonders viel Fantasie und KreaktivitÀt.



Moderator: Ohja, du hast mir ja eben von einem Erlebnis berichtet, was ich aber ausnahmsweise hier nicht wiedergebe. Besprich das am Besten mit deinen GÀsten direkt :-) Sir Alanis L. Cane, bitte gib uns zum Abschluss dieses wirklich inspirierenden, informativen GesprÀches deine Kontaktdaten.


Mistress Alanis L. Cane: Alanis L. Cane
im
eigenen Studio zentral in Hamburg-Harburg

Tel.: 0176-73502192
Mail: sinstress.cane@gmail.com
Komplettes Interview einblenden
Siegel


Zertifikat ansehen

Kontakt

Ich bin erreichbar:

Mobile:0176-73502192
Adresse:Alanis L. Cane
zentral in Hamburg-Harburg
Senden
go top