↩ Backseal logo
MISTRESS EMPIRE

MISTRESS EMPIRE in Hamburg
Deutschland

Das SM- und Fetisch Studio Mistress Empire ist ein wuchtiges, großvolumiges Studio der Extraklasse und befindet sich zentral in Hamburg Dulsberg.

Auf 320 Quadratmetern thront es weit oben über den Dächern Hamburgs und bietet dem geneigten Gast alles, wonach er sich verzehrt und es ihn gelüstet, denn nicht nur die diversen liebevoll und aufwändig zugleich eingerichteten Themenräume beeindrucken, sondern auch eine Vielzahl kompetenter Mistresses und Master mit ganz unterschiedlichen Ausrichtungen.

Komplettiert und bereichert wird das Team mittels ausgewiesenen Gastladies aus ganz Deutschland.

Das Mistress Empire ist Innovation pur. Moderne, zeitgemäße Führung der Inhaberin Aurora Nia Noxx ermöglicht den anwesenden Ladies absolut eigenständigen, freien Auftritt, setzt damit Kreativität im bizarren Miteinander frei und garantiert insgesamt absolute Kundenzufriedenheit.

Und bei allem ist der Gast untrennbarer, wichtiger Teil des Ganzen, denn nur mit ihm gemeinsam ist Entwicklung und Wachstum möglich. Und genau dafür steht das Mistress Empire.

Es ist ein ganz besonderer Ort, den Aurora Nia Noxx für die große Familie des BDSM erschaffen hat, jede Ecke und jeder Winkel dieser fantastischen und einzigartigen Location trägt ihre Handschrift. Und es sind die stets wertgeschätzten Besucher sowie Dominas und Master, die alles erst mit Leben füllen zum hemmungslosen, exzessiven Ausleben derer Neigungen und Bedürfnisse.

Willkommen in Hamburg, willkommen im Mistress Empire!

 

Mistress Empire

Elsässer Straße 4

Hamburg-Dulsberg

 

Tel.: 0160- 92043785

 

Für Terminlegungen mit der Dame ihrer Wahl kontaktieren Sie die Anbieterin bitte direkt.

Für schriftliche Anfragen an das Mistress Empire nutzen Sie bitte das Kontaktformular auf dieser Seite.

 

 

Interview

Die Geschichte der Aurora Nia Noxx ist eine Erfolgsstory - geprägt von Ehrgeiz, Ideenreichtum, Geschäftssinn, absoluter Kundenorientiertheit und reichlich Sozialkompetenz.

Schritt für Schritt realisierte sie ihre Vorstellungen und es mündete mit der Erschaffung des Mistress Empire, ein ganz außergewöhnliches, großvolumiges SM- und Fetischstudio, wo auch Workshops mittels ausgewiesenen Fachpersonal für neue sowie gestandene Dominas stattfinden und was auch für private Zwecke angemietet werden kann.

Die Welt des professionellen BDSM bekommt hierdurch einen mächtigen Schub nach vorne, mehr Fachkompetenzen, mehr Qualität sowie Kreativität im Ganzen.

Es ist nicht nur ein SM- und Fetischstudio der Extraklasse, welches jetzt endlich Hamburg bereichert, sondern bietet sowohl den Damen, als auch Gästen einen idealen Austragungsort zum Ausleben derer Vorlieben und Neigungen.

Die Anbieterinnen im Mistress Empire, die sich dort frei entfalten und genauso ausleben können wie die geneigten Gäste, erscheinen besonders motiviert nicht zuletzt wegen dem freundlichen, harmonischen Miteinander und der vordergründig eher unauffälligen, aber stets aufmerksamen Präsenz der Aurora Nia Noxx als Inhaberin.

Der Mix aus Dominas, die in Hamburg und Umgebung ansässig sind, sowie den angekündigten Gastladies, die aus ganz Deutschland kommen und im Mistress Empire auftreten, ist gelungen und bietet dem anspruchsvollen Besucher alles, was ein modernes, kundenorientiertes Management bieten kann.

 

 

transparent
Moderator: Aurora, was hat dich dazu veranlasst, dein eigenes Studio zu grĂŒnden?

MISTRESS EMPIRE: 2020 habe ich meine MISTRESS ACADEMY gegrĂŒndet. Darin coache ich unter anderem Frauen zur erfolgreichen Domina. Sehr unangenehm war mir, dass ich meinen Hamburger Coachees, gerade in meiner Heimatstadt Hamburg, kein gutes BDSM-Studio empfehlen konnte. Drum war fĂŒr mich klar: Ich muss etwas Eigenes erschaffen. FĂŒr mich stand fest: Ich möchte ein Studio eröffnen, in dem ich selbst gern gearbeitet hĂ€tte – und gern arbeite. In meinem MISTRESS EMPIRE ließ ich alle gesammelten positiven EindrĂŒcke und Handhabungen aus anderen Studios einfließen. Alles, was ich nicht gut fand, optimierte ich. Und ganz wichtig: Alles abgenommen und abgesegnet von Baubehörde und Amt!
Mit meinem MISTRESS EMPIRE gebe ich folglich meiner MISTRESS ACADEMY, sowie meinen Mistresses ein Dach ĂŒberm Kopf. Neben einem edlen und gut ausgestattetem Domina-Studio werden hier zukĂŒnftig auch Seminare, Workshops und Events stattfinden.
Ich selbst bin nun seit 10 Jahren im Business und reiste deutschlandweit sowie international durch verschiedenste Studios, hatte sogar den Fokus auf das Reisen gelegt. Nun bin ich sehr glĂŒcklich, nicht mehr stĂ€ndig meine Koffer fĂŒr das Arbeiten packen zu mĂŒssen und mich in meinem eigenen Studio niederzulassen. Somit war auch der Wunsch nach UnabhĂ€ngigkeit ein Grund fĂŒr diesen großen Schritt.



Moderator: Welche Philosophie steckt fĂŒr dich dahinter?

MISTRESS EMPIRE: Mit dem MISTRESS EMPIRE habe ich mir meinen Traum von einem eigenen Studio verwirklicht. Ich wollte ein Studio schaffen, was zu mir und meinem Image passt, welches modern ist und in dem Mistresses und Master, die hier arbeiten, sich ebenso selbstverwirklichen können. Ganz wichtig jedoch sind mir die GĂ€ste, die den MISTRESS EMPIRE besuchen. Auch sie sollen hier ihren Traum verwirklichen. Egal, welchen Fetisch oder Vorlieben jeder einzelne hat, er soll sich in meinen RĂ€umlichkeiten willkommen, wohl, wertgeschĂ€tzt und anerkannt fĂŒhlen. Auch, wenn er dabei gedemĂŒtigt und geschlagen in der Ecke festgebunden hockt und es nicht verdient hat, seiner Herrin in die Augen zu gucken..:-)


Moderator: Wie groß ist dein Studio und beschreibe doch mal deine RĂ€ume.

MISTRESS EMPIRE: Der MISTRESS EMPIRE umfasst sage und schreibe 320 qm.
Nach dem Eintreffen des Gastes steht er im „Entrance“, welches wie ein Whiskey-Zimmer designt ist.
Durch einen fast versteckten Durchgang gelangt der Besucher in die TV-Lounge – klein aber fein. Hier kann er an einem Schminktisch zur Frau verwandelt werden, ob feines MĂ€dchen oder billige Hure. Aber auch fĂŒr Adult-Play- oder PVC-Lover wartet hier ein schönes Repertoire an geilen Klamotten.
FĂŒr alle, die es eher softer und weniger „Lack-Leder-Schwarz“ mögen, ist das wunderschöne Themenzimmer „Romance“ etwas. Hinter dieser TĂŒr wartet eine fast 20 qm große gold-weiße BDSM-Oase auf den Gast, welche durch das viele, indirekte Licht und den Accessoires fast einem edlen Hotelzimmer gleicht. Ausgestattet mit Andreaskreuz und Himmelbett ist dies die ideale Spielwiese fĂŒr bizarre Spielerein.
Das HerzstĂŒck des MISTRESS EMPIRE ist wohl die Lobby mit rund 75 qm. Die große, samtgrĂŒne Luxus-Couch lĂ€dt zum Verweilen ein, der große Esstisch ist praktisch fĂŒr Seminare, Workshops, Events und Teamabende, die offene, moderne KĂŒche perfekt fĂŒr Catering und Partys. Als Hingucker sorgt der StehkĂ€fig als modisches BDSM-Möbel oder aber ZĂŒchtigungsmöglichkeit fĂŒr ungehorsame Geschöpfe.
Das Eckzimmer ist der hellste Raum des Studios und somit prĂ€destiniert fĂŒr die Klinik des Hauses, die bei mir selbstverstĂ€ndlich nicht fehlen darf! Somit ist sie ausgestattet mit einem eleganten Stuhl fĂŒr Arzt-Patienten-GesprĂ€che, einer Liege fĂŒr GesprĂ€chstherapien oder Untersuchungsspiele sowie einem ordentlichen und originalem GynĂ€kologenstuhl einer Frauenarztpraxis. In einer großen Vitrine findet der Patient alle Utensilien, die Frau Doktor fĂŒr eine medizinisch ausreichende und notwendige Untersuchung benötigt: Von KanĂŒlen verschiedenster GrĂ¶ĂŸen ĂŒber Katheter bis hin zum Spekulum. Die Klinik ist ĂŒber 20 Quadratmeter groß. Ich wollte eine Klinik erschaffen, die modern ist und nicht zu steril wirkt.
Mein persönliches Lieblingsthemenzimmer ist der „Jungle“. Er umfasst knapp 13 qm. Warum ich die Idee hatte, ein BDSM-Zimmer zu designen, der nicht nur „Jungle“ heißt, sondern auch aussieht wie einer? Ich kann es dir nicht sagen. Die Eingebung war auf einmal da. Nun hoffe ich, dass er bei den GĂ€sten genauso gut ankommt! Der Mittelpunkt des „Jungles“ ist ein sehr hochwertiger Ledersling, welcher an einem Flaschenzug befestigt ist, weswegen dieser Raum seinen Fokus auf Analspiele legt. Von geilen StrapOn-Ficks bis hin zum Fisten macht der Sling einfach total viel Spaß und ist fĂŒr den Gast extrem bequem.
Von der Decke hĂ€ngen mittig im Raum zwei Lianen, an denen der Gast, wie an einem Andreaskreuz, befestigt werden kann, wenn es doch noch mal etwas anderes als „anal“ sein soll . Zudem beinhaltet der „Jungle“ eine mit Kunstleder bezogene Holz-Bondage-Liege fĂŒr leichte bis extreme Fixierung. Und selbstverstĂ€ndlich sorgen Tapete, indirektes Licht und Accessoires fĂŒr das nötige Dschungel-Feeling.
Das wohl beliebteste Themenzimmer mit knapp 45 qm ist der „Playroom“. Nach Eintreten erwartet den Besucher ein klassischer schwarzer Raum mit vielen tollen Nettigkeiten wie Andreaskreuz, Stehsarg mit Schwanzfoltermöglichkeiten, Streckbank, Thron fĂŒr Anbetungen, Bock, Facesittingliege inklusive Fickmaschine, Gynstuhl mit Dildos von klein bis utopisch groß, Schlaginstrumenten jeglicher Art, Fixierungsspielzeuge verschiedenster Art, eine Maskenvielfalt sowie einem 2 Meter mal 2 Meter Bondage-Bett mit integriertem KĂ€fig.
SelbstverstĂ€ndlich verfĂŒgt der MISTRESS EMPIRE ĂŒber zwei separate WCÂŽs fĂŒr Ladies & „Gents“ (ja bei der Beschriftung war ich höflich) sowie ĂŒber ein komplett saniertes, 22 qm großes Badezimmer. Auch hierin habe ich mich selbst verwirklicht: Es ist in beigen Marmoroptik-Fliesen gefliest mit schwarzer Dusche und Whirlpool-Wanne.
Thats it! Und ich freue mich unfassbar darauf, Mann, Frau, Trans und Divers in und mit meinem neuen Reich zu verzaubern.



Moderator: Wo siehst du die Schwerpunkte des Studios?

MISTRESS EMPIRE: In meinem MISTRESS EMIRE wollte ich BDSM neu in einem Studio interpretieren. Der Schwerpunkt liegt somit auf modernen, hochwertigen Möbeln, auf edlem Design, angenehmem Ambiente und vor allem exklusivem Service.
Durch seine Vielfalt kann jeder Fetisch und jede Vorliebe bedient werden und ist ausdrĂŒcklich herzlich willkommen!
Und, was ich an dieser Stelle noch erwĂ€hnen möchte: Ganz bald werden auch Latex-AnzĂŒge verschiedenster GrĂ¶ĂŸen fĂŒr unsere Latex-Liebhaber im Studio hĂ€ngen.



Moderator: Was möchtest du deinen GÀsten und den dort arbeitenden Frauen bieten?

MISTRESS EMPIRE: Definitiv: Einen Ort der Selbstverwirklichung und des WohlfĂŒhlens. Jeder, ob Kolleg:in oder Gast/GĂ€stin soll hier zu 100 Prozent auf seine/ihre Kosten kommen.
Ich wĂŒnsche mir, dass jede Person, die meine RĂ€umlichkeiten betritt, genau dasselbe vollkommene GefĂŒhl empfindet, welches ich spĂŒre, wenn ich den MISTRESS EMPIRE betrete.
Meinen Mistresses habe ich gesagt: Es ist nicht nur mein Studio. Es ist unser Studio. Ich habe es weniger fĂŒr mich als mehr fĂŒr sie eröffnet. Sie sollen hier so arbeiten können, als wĂ€re es ihr Eigentum. Frei und ohne „bossiges“ Gehabe der Inhaberin.
Die GĂ€ste:innen sollen sich hier rundum wohlfĂŒhlen und auf ihre Kosten kommen.



Moderator: Wie erreichen dich die GĂ€ste des Studios?

MISTRESS EMPIRE: Die Adresse vom MISTRESS EMPIRE gibt es im persönlichen TermingesprÀch von mir oder meinen MISTRESSES. Mein Studio ist in dem Stadtteil Dulsberg gelegen, direkt zwischen den Stadteilen Wandsbek und Barmbek.
Der MISTRESS EMPIRE liegt im vierten Stock ĂŒber den DĂ€chern Hamburgs. Hinter dem Haus erstreckt sich ein großer Parkplatz, so dass wirklich jeder einen Parkplatz findet.
Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Studio nur 10 Minuten vom Hauptbahnhof entfernt: Mit der U1 fĂ€hrt man bis zur U-Bahn-Station „Alter Teichweg“ und geht dann 5 Minuten zu Fuß.
Was auch praktisch ist: Der Hamburger Flughafen ist ebenso direkt „ums Eck“ mit nur geschĂ€tzt 20 Minuten Autofahrt.
Der GĂ€ste-Eingang ist hinterm Haus, beim Eingang zum Fitnessstudio auf Seiten der Tankstelle. Dies ist ganz wichtig, da der Haupteingang fĂŒr die Ladies ist und die GĂ€ste somit wenig Gefahr laufen, anderen Personen im Haus zu begegnen.
Dazu möchte ich erwĂ€hnen, dass die schöne Stadt Hamburg einen besonderen Taxiservisce anbietet: MOIA. Damit fĂ€hrt man deutlich gĂŒnstiger, als mit herkömmlichen Taxis. Einfach die App laden, buchen, mitfahren.



Moderator: Ist der MISTRESS EMPIRE auch fĂŒr Langzeitaufenthalte geeignet?

MISTRESS EMPIRE: ‱ Ein voll ausgestattetes Domina-Studio, in dem TrĂ€ume wahr werden und das Auge definitiv mit isst.
‱ Ein Mietapartment, welches private BDSM-Liebhaber fĂŒr ihr heimliches VergnĂŒgen nutzen können.
‱ Seminare und Workshops ĂŒber meine MISTRESS ACADEMY – sei gespannt, was ich hier bald alles anbieten werde!
‱ Und natĂŒrlich geile Events, die ich an dieser Stelle jedoch noch nicht verraten werde.



Moderator: Wo können GĂ€ste ĂŒbernachten?

MISTRESS EMPIRE: Sollte der Gast ĂŒber Nacht in Hamburg bleiben wollen, so kann er selbstverstĂ€ndlich gern gegen Aufpreis im MISTRESS EMPIRE nĂ€chtigen.
Ansonsten: Hamburg ist bekanntlich „die schönste Stadt der Welt“ und mein MISTRESS EMPIRE ist super zentral gelegen: nur 20 Auto-Minuten in die Hamburger Innenstadt entfernt, wo die 5-Sterne-Hotels The Fontenay, Grand ElysĂ©e, Park Hyatt, Steigenberger oder Vier Jahreszeiten liegen. Man muss aber nicht so viel Geld ausgeben, denn auch fĂŒr schmaleren Taler sind in der unmittelbaren Umgebung einige Hotels ansĂ€ssig.



Moderator: Wer arbeitet in deinem Studio?

MISTRESS EMPIRE: Ich freue mich wahnsinnig, dass ich meinen Hamburger Ladies aus der MISTRESS ACADEMY nun ein voll ausgestattetes BDSM-Studio zum Ausleben ihres Gelernten bieten kann. Somit sind ab sofort Zonya LaBelleza, Miss Dragobelle, Thora van Dark, Madame Carla und Donna Elettra anzutreffen.
DarĂŒber hinaus können die GĂ€ste diesen wundervollen Mistresses ihre Ehre erweisen: Lady Liz und Miss Madison. Und ja, ich weiß: Wie soll sich ein Mann da entscheiden..



Moderator: In wie weit nimmst du Einfluss auf die Frauen, die hier arbeiten?

MISTRESS EMPIRE: ProfessionalitĂ€t, QualitĂ€t, Sympathie, Empathie und Achtsamkeit sind mir bei den Ladies, die im MISTRESS EMPIRE arbeiten, besonders wichtig. Somit ist ganz klar, dass ich nicht jeder Frau den SchlĂŒssel in die Hand drĂŒcke.
Ich habe mein eigenes Studio eröffnet, um tollen Frauen die Möglichkeit zu geben, in einer tollen AtmosphĂ€re zu arbeiten. Ich schenke ihnen zu 100-Prozent mein Vertrauen. Sie dĂŒrfen und sollen sich so verhalten, als wĂ€re es ihr Studio. Und natĂŒrlich ist es mir wichtig, dass die GĂ€ste die RĂ€umlichkeiten glĂŒcklich verlassen.



Moderator: Wie wĂŒrdest du dein Studio in ein paar SĂ€tzen beschreiben?

MISTRESS EMPIRE: Eine WohlfĂŒhl-Oase fĂŒr Fetisch- und BDSM-Liebhaber:innen, die mit viel Herzblut und Blick fĂŒr Details hoffentlich jede:n Gast bzw. GĂ€stin verzaubert. Hamburg hat nun endlich das Studio, auf das der Norden schon lange gewartet hat.


Moderator: Wie wichtig ist dir Feedback deiner GĂ€ste?

MISTRESS EMPIRE: Super wichtig! Denn nur durch konstruktives Feedback kann ich mich verbessern und den MISTRESS EMPIRE „noch perfekter“ machen. Es gibt immer Dinge, die man vor lauter Wald nicht sieht, an die man nicht gedacht hat, die man ergĂ€nzen kann. Bei Feedback oder Fragen freue ich mich auf eine E-Mail an aurora@mistressacademy.de.


Moderator: Wie erreicht man dich?

MISTRESS EMPIRE: Laufkundschaft ist ausdrĂŒcklich nicht gewĂŒnscht und somit haben spontane GĂ€ste keine Chance. Termine werden direkt mit den Mistresses ausgemacht unter ihrer Telefonnummer oder E-Mail-Adresse. Gern können sich Interessenten auch an mich wenden, ich gebe die Kontaktdaten und Infos zu den Ladies gern weiter.
Meine Telefonnummer lautet 0160- 92043785 und meine E-Mail-Adresse ist aurora@mistressacademy.de.
Eine neue Website wird es auch in KĂŒrze geben unter www.mistress-empire.com.
Komplettes Interview einblenden
Siegel


Zertifikat ansehen

Kontakt

Ich bin erreichbar:

Mobile:0160- 92043785
Adresse:MISTRESS ACADEMY
Hamburg - Dulsberg
Adresse bei Terminlegung
Senden
go top