↩ Backseal logo
Mistress Polar

Mistress Polar in Hamburg
Deutschland

Mistress Polar ist eine erotisierende, charmante bizarre Frau, die sich wie kaum eine andere darauf versteht, Erotik und BDSM miteinander zu vereinen.

Diese berührbare Bizarrlady besitzt eine einehmende, komplexe Persönlichkeit, nimmt ihr submissives Pendant vollends ein und sorgt für erregende, explosive bizarre Inszenierungen, die den geschätzten Gast nachhaltig begeistern werden.

Mistress Polar hat Stil und Klasse, sucht und findet gemeinsam mit dem anspruchsvollen Gentleman, dem Paar oder der Dame stets das Außergewöhnliche, Extravagante im großen Feld des gelebten SM.

Es fällt leicht, sich der im Hochmaß attraktiven Bizarrlady Mistress Polar anzuvertrauen auch mit bis dato womöglich unausgesprochenen, geheimen Sehnsüchten und Begierden, denn der lüsterne, willfährige Untertan findet in Mistress Polar eine aufmerksame, veranlagte Lady, die nur allzugerne eigene Vorlieben mit denen ihres Gastes teilt.

Mistress Polar ist in ihrer Art einzigartig und sowohl der SM-Kenner, als auch -Beginner erfährt in eigener Wahrnehmung eine echte Könnerin ihres Faches, die ihn restlos begeistern wird.

 

Mistress Polar

im

Mistress Empire

Alter Teichweg 71

22049 Hamburg

 

Tel.: 0176 - 16982098

Für schriftliche Anfragen, die Mistress Polar persönlich erreichen, nutzen Sie bitte das Kontaktformular auf dieser Seite.

 

Interview

Mistress Polar und ich verabredeten uns im Mistress Empire in Hamburg, wo wir im Fortlauf ein sehr entspanntes und kurzweiliges Gespräch hatten.

Die Optik dieser charmanten Frau steht ihrer Persönlichkeit, ihrer aufgeschlossenen Art in nichts nach - man kann offen und vertrauensvoll mit ihr sprechen. In ihrer Sexualität legt sich Mistress Polar keine Schranken auf und bremst sich nicht künstlich aus, stattdessen geht sie ausschließlich danach, worauf sie Lust hat, was sie für sich mag und kombiniert alles mit den Wünschen und Vorlieben ihres Gastes.

Sie ist eine Bizarrlady, die sich auch für Neues begeistern kann, die Komplimente mag und eine Frau, die Gemeinschaft sucht und findet. Man kommt schnell mit ihr auf eine Ebene, so baut sich Vertrauen auf und das fällt wirklich leicht bei ihr.

Mistress Polar mag eher die leisen Töne, so mein Eindruck an diesem Tag - was sage ich zu welchem Zeitpunkt und auf welche Art? So in der Art geht sie vor - sie findet den Punkt und den richtigen Moment.

Im nachfolgenden Interview hat der Leser die Möglichkeit, sich selber die richtigen ersten Eindrücke zu verschaffen.

transparent
Moderator: Mistress Polar, erzĂ€hle uns von deinen BeweggrĂŒnden, wie du zum professionellen SM gekommen bist, berichte uns ganz einfach ein wenig mehr von deinem Leben " davor ".

Mistress Polar: SexualitĂ€t war schon immer ein großes Thema bei mir. Ich bin sehr sexpositiv und liebe jegliche Art von Körpern (Mann, Frau, Divers) und sexuellem Spiel. Ich lebe eine unverkrampfte, offene SexualitĂ€t und stehe uneingeschrĂ€nkt zu allem, was ich mag – ohne irgendwelche Scheuklappen. Und ich mag viel! Privat bin ich viel auf freizĂŒgige, kinky Partys gegangen. Auch Swinger-Partys liebte ich sehr. Auf diesen Partys kam ich natĂŒrlich vermehrt mit BDSM in BerĂŒhrung. Ich traf auf submissive MĂ€nner, die von mir angeleitet und dominiert werden wollten. Und fand Gefallen daran!
So beschĂ€ftigte ich mich intensiver mit dem Thema „FemDom“ und „professionelle Domina“. Den Start wagte ich online mittels Cam- Sessions. Ich stellte fest, dass ich gut bin in dem, was ich tat und hatte viel Zuspruch von meinen Online-Sklaven. Dieses Business mit Online-Erziehungsmaßnahmen betrieb ich ĂŒber fĂŒnf Jahre. Damit verbunden wuchsen die Herausforderungen. Das motivierte mich immens, sodass ich mir immer mehr Kenntnisse und Wissen aneignete. Damit einherging, dass meine Persönlichkeit in die Materie hineinwuchs.
Ich probierte mich in verschiedenen Bereichen aus. Doch ich fand meine Befriedigung in der berĂŒhrbaren Domina, somit bin ich stolz, mich heute als Bizarrlady gefunden und manifestiert zu haben. Ich mag das FĂŒhren und Anleiten sehr. Ich merke, dass MĂ€nner schnell Butter in meinen HĂ€nden werden. Das in Kombination mit Sexappeal, sodass ich meinen Körper und meine GelĂŒste mit ins Spiel bringen kann, ist fĂŒr mich viel mehr, als damit „nur“ Geld zu verdienen.



Moderator: Von privaten Partys und dem Online-Spiel bis zur ProfessionalitÀt in realen Sessions war ein langer Weg, oder?

Mistress Polar: Das trifft zu. Ich las viel LektĂŒre zum großen Thema BDSM - da gibt es so einige anspruchsvolle BĂŒcher. Ich bewegte mich zudem viel im Internet und saugte das theoretische Wissen auf wie ein Schwamm. Mir war schon frĂŒh klar, dass ich in die reale BDSM-Welt gehen wollte - also alles wirklich erleben, nicht nur via Cam. Bei meiner Online-Recherche stolperte ich ĂŒber den Podcast von Aurora Nia Noxx „AuroraÂŽs Mistress Talk“, den fand ich toll, - wie auch Aurora selber. Ich entschloss mich fĂŒr ihr Coaching, denn ich wollte das „Real Life“, ich wollte die Herren der Schöpfung vor mir, sie um den Finger wickeln und sie persönlich bespielen und ihnen direkt in die Augen sehen. Somit perfektionierte ich mich.
Als ich mich sicher fĂŒhlte, begann ich mit bizarren Begegnungen auf meine eigene, direkte Art. Und nun empfange ich seit mehreren Monaten in verschiedenen Studios und Locations in Norddeutschland meine GĂ€ste.


Moderator: Wie lautet nach dieser Zeit dein persönliches Resumee, dein Zwischenfazit?

Mistress Polar: Ich habe absolut die richtige Entscheidung fĂŒr mein Leben getroffen! Ich liebe das bizarre Spiel – und das ist keine Floskel! Ich fĂŒhle mich so wohl in meiner Haut und habe unheimlichen Spaß in meinen Sessions. Das Feedback meiner GĂ€ste ist super, was mich natĂŒrlich um so mehr erfreut. Kurzum: Ich bin sehr happy!


Moderator: Bizarrlady beinhaltet BerĂŒhrbarkeit - wie ordnest du dich dahingehend ein?

Mistress Polar: Absolut! Wie ich eingangs schon sagte: Ich bin sehr sexpositiv! Ich liebe es, mit meinem Blick, mit meiner Lust, mit meinem Körper zu spielen. Ich liebe es zu sehen und zu spĂŒren, wie ich auf MĂ€nner wirke. Das setze ich nur zu gern in meinen Sessions mit ein! Wenn die Chemie stimmt, die mentale Verbindung da ist, auch Sympathie und die Inhalte der Begegnung es zulassen, kann ich meine SexualitĂ€t auch ganz und vollstĂ€ndig im gemeinsamen Spiel ausleben. Dabei kann es dann durchaus auch richtig zur Sache gehen. FĂŒr mich ist BDSM viel erregender und geiler, wenn auch ich mich voll und ganz gehen lassen kann.


Moderator: In welchen StÀdten bist du derzeit anzutreffen, wo kann Gast dich besuchen?

Mistress Polar: Das sind zurzeit DĂ€nemark, Sylt, Flensburg, Rendsburg, St. Peter-Ording, und Hamburg im MISTRESS EMPIRE.


Moderator: Bleibt das so oder beabsichtigst du, auch weitere StÀdte / Studios zu bereisen?

Mistress Polar: Sehr gern möchte ich die Studio- und SM-Welt Deutschlands kennenlernen. Dazu sortiere gerade die StÀdte und Locations. Sei also gespannt darauf, wo du mich noch bald alles sehen wirst!


Moderator: Du sprachst von SM Studios und Locations - machst du aber auch Haus/ Hotelbesuche?

Mistress Polar: Hausbesuche mache ich nur bei StammgĂ€sten. FĂŒr mich ist Sicherheit ganz wichtig, somit wĂŒrde ich nicht zu jemandem nach Hause fahren, den ich nicht kenne. Bei Hotelbuchungen ist es anders. Gern reise ich fĂŒr einen Fetisch-Escort auch deutschlandweit.


Moderator: Trifft der Interessierte dich im weißen Klinikbereich an?

Mistress Polar: Was wĂ€re ich fĂŒr eine Bizarrlady, wenn ich nicht auch bizarre Untersuchungen anbieten wĂŒrde? Somit triffst du mich selbstverstĂ€ndlich auch in der Klinik an. Da ich noch relativ neu im Business bin, lerne hier noch gern dazu. Wenn dies nun also ein erfahrener Klinikgast liest, freue ich mich auf eine Lern-Session mit dir!


Moderator: Jetzt so ganz spontan - was wĂ€re fĂŒr dich eine ideale Begegnung, was gibt dir den Kick bzw. worauf hĂ€ttest du mal besonders Lust?

Mistress Polar: Ich zeige mich gern in Nylons und WĂ€sche. Darin fĂŒhle ich mich ganz besonders sexy und das möchte ich an mein GegenĂŒber vermitteln.
Ich persönlich finde meine FĂŒĂŸe extrem schön, sodass mir alle Arten der Fußerotik ganz besonders viel Freude bereiten. Ich wĂŒrde sogar so weit gehen, dass ich sagen kann, dass sĂ€mtliche Liebkosungen an meinen FĂŒĂŸen mich erregen. Wenn ich nun einen Fußverwöhner vor mir hĂ€tte, ich ihn so fixiere und verbal einnehme, dass er mir komplett ausgeliefert ist: Dann wĂŒrde ich ihn nach meinem Belieben benutzen. Nur zu gern stelle ich alles mit ihm an, um unsere beidseitige Erregung hochzutreiben, sodass wir am Ende beide befriedigt sind. Und vielleicht hau ich vorher noch eine Schippe obendrauf: Das in Kombination mit einem nassen, ausgiebigem Dirty-NS-Spiel.


Moderator: Machst du sowas nur mit MĂ€nnern oder auch Solo Frauen bzw. PĂ€rchen?

Mistress Polar: Ich bin bekennend bisexuell! Ich stehe auf Frauen und MĂ€nner gleichermaßen. PĂ€rchen und Frauen sind bei mir absolut willkommen. Ich freue mich ĂŒber alle Erfahrungen, die ich mit geilen SpielgefĂ€hrten sammeln werde.


Moderator: Bitte nenne eines deiner primÀren Ziele innerhalb einer Begegnung.

Mistress Polar: Es geht um beidseitigen Spaß, um Lust. Alles, was passiert, ist natĂŒrlich im beidseitigen Einvernehmen und wurde vorher abgestimmt. Mein Ziel ist es, dass es uns beiden gefĂ€llt. Ich wĂŒrde niemals etwas durchfĂŒhren, was mir nichts gĂ€be oder nur „des Geldes wegen“ tun. Das ist nicht mein Wesen, so ticke ich nicht. Mir geht es um das große Ganze. Und dabei steht, wie ich sagte, Lust und Spaß im Vordergrund.


Moderator: Gehören Dirty Games zu deinem Service? Wenn ja, welche?

Mistress Polar: NS, ganz klar. Ich liebe die Macht, wenn ich meine Golden Shower verabreiche. KV biete ich nur in Verbindung mit einer Analdusche an. Ich kann nicht auf Kommando Kaviar geben und bin kein Fan von AbfĂŒhrmitteln. Deswegen halt die Analdusche. Wenn es fĂŒr meinen Gast ok ist, dann bin ich bei KV-Spielen gern dabei!


Moderator: Wie stehst du zu den mÀnnlichen Analerotikern unter deinen GÀsten, also von einfacher analer Begehung bis hin zu aufwÀndigen TV Inszenierungen?

Mistress Polar: Analspiele finde ich geil! Da kann es von dem harmlosen „Finger in Po“ bis hin zu Fisting gehen. Wenn es das große Programm der Feminisierung sein soll: Das liebe ich sehr. Bei Feminisierungen bin ich voll dabei, weil ich frĂŒher als Kosmetikerin und Wimpernstylistin gearbeitet habe: Lauftraining bis Hurenausbildungen inklusive Schwanzblasen. Das komplette Programm ist das beste Programm ;-). Auch setze ich gern meine zierlichen FĂŒĂŸe ein, wenn mir danach ist - die passen ĂŒberall rein!


Moderator: Was ist fĂŒr dich ein guter Gast, was ergĂ€be Pluspunkte?

Mistress Polar: Ich lege Wert auf die Basics: Höflichkeit und Zuvorkommenheit. Er darf mir also gern eine kleine Aufmerksamkeit mitbringen! Pluspunkte sammelt er zusĂ€tzlich, wenn er ganz offen zu deinen BedĂŒrfnissen steht und er mir ohne Scheu von seinen Vorlieben erzĂ€hlt. Ich möchte mich bestmöglich auf ihn einstellen.


Moderator: Nun gibt es ja durchaus besondere WĂŒnsche - also z.B. zuzuschauen, wie du es mit einer anderen Frau machst oder ein Bi-Mann, der sich einen aktiven anderen Bi wĂŒnscht. Kannst du da weiterhelfen?

Mistress Polar: Zum Einen habe ich eine tolle Freundin, mit der es mir ein VergnĂŒgen wĂ€re, den Voyeur um seinen Verstand zu bringen, zum anderen besitze ich einen erprobten, gut bestĂŒckten Bi Hengst, der Sissi mit viel Spaß den Verstand rausvögelt. Noch Fragen? :-)


Moderator: Nein, das war angenehm, direkt und deutlich. Wie lauten deine Ziele fĂŒr die Zukunft, wie planst du dahingehend?

Mistress Polar: Wichtig ist mir, dass ich zufriedene GĂ€ste habe. Ich möchte Menschen glĂŒcklich machen. Wenn sie wieder kommen und ich mir einen guten Stamm an Kunden aufbauen kann, bin ich sehr happy. Dazu werde ich immer in Norddeutschland anzutreffen sein.
Aber ich möchte auch gern durch Deutschland reisen, Studios und StĂ€dte kennenlernen. Ich freue mich sehr darauf, was die Zukunft fĂŒr mich bereithĂ€lt!


Moderator: Mistress Polar, darf ich dich zum Abschluss dieses informativen, umfangreichen GesprÀches noch um deine Kontaktdaten bitten?

Mistress Polar: Gerne
Mistress Polar
im
Mistress Empire
Alter Teichweg 71
Hamburg

- sowie in verschiedenen Studios
DĂ€nemark, Sylt, Flensburg, St. Peter-Ording und Rendsburg

- Escort deutschlandweit -

Tel.: 0176-16982098
Mail: post@mistress-polar.de
Komplettes Interview einblenden
Siegel


Zertifikat ansehen

Kontakt

Ich bin erreichbar:

Mobile:0176-16982098
Webseite:meine Homepage
Adresse:Mistress Polar
im
Mistress Empire
Alter Teichweg 71
Hamburg
Senden
go top