↩ Backseal logo
Orientdomina Layla

Orientdomina Layla in Berlin
Deutschland

Orientdomina Layla ist eine extravagante, exotische dominante Frau, die ihren Sadismus sowie Neigung zu den Extremen im BDSM aktiv auslebt.

Gelebte Perversionen aus 1001 Nacht, beinahe zügellos tief hinein in das wüste bizarre Treiben umgesetzt, raumausfüllende, tabulose Dominanz: Nicht mehr und nicht weniger erwartet den erwartungsfrohen Diener, Fetischisten, Masochisten oder auch Patienten, wenn er sich Orientdomina Layla hingibt.

Das Machtgefälle ist klar definiert und die eigene Unterwerfung vollendet - so und niemals anders garantiert diese bemerkenswerte Domina die ganzheitliche, komplette Renaissance, das vollheitliche Neu-Erleben eigener Vorlieben und Fetische.

Der SM von Orientdomina Layla ist einfühlend, subtil und pointiert, punktgenau erfasst sie ihr devotes Pendant in all seinen Begierden und womöglich bis dato unausgesprochenen Sehnsüchten, was auch den komplexen weißen Klinikbereich mit einbezieht.

Ausgeprägte Erfahrungswerte, eine fantastische Optik sowie einnehmende Ausstrahlung erreichen den geneigten Gast unverzüglich, schärfen und stimulieren seine Sinne und sorgen für Erregung und Geilheit pur.

Orientdomina Layla empfängt sowohl den SM - Kenner, als auch -Starter

im

Ladies Playground

Voßstraße 1

14117 Berlin

 

Tel.: 0176-41807078

 

Für schriftliche Anfragen, die Orientdomina Layla persönlich erreichen, nutzen Sie bitte das Kontaktformular auf dieser Seite.

 

 

Interview

Domina Layla und ich verabredeten uns an einem schönen Sommertag in Berlin in einem feinen Restaurant nahe des Ladies Playground am Potsdamer Platz.

Bei Sushi und anderen Leckereien kam es schnell zu einem lebhaften Austausch mit ihr, Domina Layla ist sehr kommunikativ und es fällt leicht, sich ihr zu öffnen, sie alles zu fragen ohne Tabus oder Hemmungen.

Domina Layla ist eine lebensbejahende, offene junge Frau, die in Berlin über einige Jahre hinweg in anerkannten SM Studios tätig war mit hohen Qualitätsstandards - heute im Ladies Playground.

Dies dominante Frau ist Energie und Temperament pur, man spürt ihren Tatendrang sowie ihren Hang zum Perfektionismus - ganz oder gar nicht ist ihr Leitsatz. Im SM ist sie breit aufgestellt, softe, erotische Spiele mag sie genauso wie die Extreme, auch, was Klinik und die sog.- Dirty Games angeht. Und zu jeder Zeit hat man bei ihr den Eindruck, dass Leidenschaft und Spaß am Tun ihre Motivation im SM darstellt genauso, zufriedene Gäste zu erzeugen, die sie gerne bald wieder besuchen möchten.

 

transparent
Moderator: Layla, wie viel Erfahrungswerte im SM hast du, wie lange bist du professionell bereits tÀtig?

Orientdomina Layla: Ich fing mit 18 Jahren an und bin jetzt 16 Jahre aktiv dabei. Ich merkte schnell, dass ich meinen Beruf brauchte, um meine eigenen Fetische, Fantasien und vor allen Dingen meine sexuelle Lust zu befriedigen. Als Sadistin lebe ich auf diesem Weg meine Neigungen aus.
Sofort nach meiner VolljÀhrigkeit begann mein Werdegang im BDSM. In dieser Zeit habe ich Erfahrungen in sÀmtlichen Genres sammeln können. Trotz meiner langjÀhrigen professionellen TÀtigkeit als Domina ist es mir fundamental wichtig, mich fortzubilden, zu lernen und weiter zu entwickeln, um meinen GÀsten stets neue Erfahrungen und Ideen zu bieten.



Moderator: Dann beschreibe uns doch deinen Werdegang im BDSM, wie kam es zu deinem Entschluss, die Domina aktiv zu leben?

Orientdomina Layla: Mir ging es um die Herausforderung an sich - die Faszination SM, die mich innerlich ergriffen hatte, zur RealitÀt werden zu lassen. SM lebe ich ganzheitlich, SexualitÀt hat viel Nuancen und BDSM ist die meine. Ich suchte mit 18 nach einem Weg, meine sexuellen Fantasien und meinen sadistischen Fetisch auszuleben, entdeckte dann meine TÀtigkeit als Domina und fand meine Passion.
Zuerst arbeitete ich autokrat in einem kleinen Privatstudio, danach wĂ€hlte ich das Palace of Sin, es war meine erste professionelle Station fĂŒr vier Jahre.
Danach war ich wieder mehrjÀhrig im Privatstudio unterwegs, dann kamen die Lockdownzeiten und einhergehend eine weitgehende Zwangspause.
Ich bin in der ganzen Zeit gewachsen, identifiziere mich total mit dem, was ich mache und anbiete - heute stelle ich das im Ladies Playground unter Beweis am Potsdamer Platz.


Moderator: Was im SM hat sich im Laufe der Zeit bei dir als Schwerpunkte herauskristallisiert, was magst du da besonders gerne?

Orientdomina Layla: Ich liebe und lebe den schwarzen und -Klinikbereich, dort lebe ich meine sadistischen Neigungen voll uns ganz aus. DirtyGames, besonders Vomit und Scat, geben mir einen perversen Kick, ich liebe es einfach, wenn meine Sklaven mir damit ihre Hingabe beweisen.
Ich liebe Latex, besonders Heavy Rubber - im Playground gibt es da den Sarkophag und den Serious Kit, also ganz wunderbare VerweilstĂ€tten fĂŒr Rubber-Kenner. Dann schĂ€tze ich, unabhĂ€ngig von den Praktiken, Langzeiterziehungen, weil beide Parts besonders intensiv in eine Parallelwelt eintauchen können, um seinen Fetisch voll genießen und ausleben zu können. Es gibt da aber noch so einiges mehr an Schwerpunkten.


Moderator: Was ist dein eigentliches, erklÀrtes Ziel innerhalb einer Begegnung, was möchtest du erreichen?

Orientdomina Layla: Ich zeige den GĂ€sten gerne auch mal neue Fetische auf, neue Varianten und Möglichkeiten, sich selber zu erleben und sich auszuleben. Ich erweitere bestehende Grenzen, um noch mehr IntensitĂ€t zu erzeugen. Noch dazu soll der Besucher sein besonderes erotisches Erlebnis erhalten, der Gast soll seinen GefĂŒhlen freien Lauf lassen und wird durch mich als Herrin aufgefangen und gefĂŒhrt. Alle GelĂŒste und Fantasien werden von mir akzeptiert und im Spiel umgesetzt und erfĂŒllt. Je geiler, desto besser.


Moderator: Was sind denn so deine LieblingsgÀste, wo geht dir besonders das Herz auf?

Orientdomina Layla: Das sind Fetischisten und Masochisten - beim Masochismus kann ich sehr weit gehen, ich bin ausgesprochen sadistisch veranlagt und genieße es, wenn der Masogast leidet. Latex und Lederfetischisten bevorzuge ich aufgrund meiner eigenen Liebe zu diesen Materialien.
Ich habe den Seriouskit fĂŒr mich entdeckt und liebe es dieses Spielzeug einzusetzten, um meinem Besucher damit Lust und Zwang gleichermaßen kraftvoll zu bereiten. DirtyGames und FetischgĂ€ste sind unabhĂ€ngig voneinander meine absoluten Favoriten.


Moderator: Spannen wir den Bogen zu dem soften Bereich - was magst du dahingehend?

Orientdomina Layla: Ich liebe Fußerotik, zu bieten habe ich wunderschöne FĂŒĂŸe mit der GrĂ¶ĂŸe 36, die den Fußliebhaber einladen, sie anzubeten. Fußerotik bereitet auch mir Lust und Erregung, ich liebe es wenn meine FĂŒĂŸe massiert oder abgeleckt werden. Tease and Denial, Orgasmuskontrolle und Melkspiele mit dem Milker oder der Venus finde ich auch unglaublich geil. Die Macht darĂŒber zu haben zu welchem Zeitpunkt der Sklave kommen darf, ich zögere dies immer weiter hinaus, das reizt mich total. Ich liebe auch die Erotik in einer Fetischsession, meinen Sessionpartner mit meinem Outfit zu erregen und aufzugeilen bereitet mir Freude.
Keuschhaltung ist auch ein großes Thema, ich biete das auch außerhalb einer Session an, zum Beispiel verschließe ich einen Schwanz fĂŒr eine Woche und der TrĂ€ger kommt dann wieder zurĂŒck und muss Aufgaben erfĂŒllen, mit dem Ziel, wieder frei ĂŒber seinen Pimmel zu verfĂŒgen.


Moderator: Bist du fĂŒr weiße Klinikspiele zu haben?

Orientdomina Layla: Ich bin qualifizierte, geprĂŒfte Heilpraktikerin und habe umfassende klinische Kenntnisse, ich bin sehr versiert und kompetent selbst in ausgefallenen Anwendungen. Patienten mit leichten oder schweren VerlĂ€ufen werden bei mit konsequent behandelt und danach genesen entlassen.
Ich fĂŒhre urologische Untersuchungen durch oder behandele den Patienten ganzheitlich mit Nadeln, Unterspritzungen, Skalpellcutting oder VernĂ€hungen.
EinlÀufe oder Katheter kommen auch zum Einsatz.


Moderator: Ich las von deinem Service zu " Dirty Games ", du hast es ja schon angesprochen..

Orientdomina Layla: I AM A SCAT GIRL...!
Ohja - das umfasst Vomit, KV und NS. Ich fĂŒhre den neugierigen AnfĂ€nger vorsichtig heran und den erfahrenen Gourmet ĂŒberrasche ich mit einem ganz neuen Level gelebter Perversion.


Moderator: Welche besondere Vorliebe im SM besitzt du noch dazu, womöglich hast du vorhin etwas nicht erwÀhnt?

Orientdomina Layla: Richtig - ich bin absolute Arschliebhaberin und stimuliere jede Arschfotze bis zum Limit, Dehnen, Fisten und Doublefisting sind meine SpezialfÀhigkeiten.
Ich stehe total darauf, wenn die Rosette vor Geilheit zuckt und der Pussyschwanz kurz davor ist, zu explodieren. Dirtygames bereiten mir auch unglaublich viel Fun, ich liebe das EXTREME, schon immer.


Moderator: Nun gibt es MÀnner, die sich unter deiner Regie gleichgeschlechtlich ausleben wollen. Ist das möglich mit dir?

Orientdomina Layla: Ja sehr gerne. Zum Einen steht natĂŒrlich ein potenter Bi-Hengst zur VerfĂŒgung, dies natĂŒrlich nur auf Anfrage mit entsprechender Vorlaufzeit, zum Anderen ist es auch möglich, auf Wunsch passende GĂ€ste zusammenzufĂŒhren.


Moderator: Können weitere dominante Damen auf Wunsch zu einer Erziehung hinzugezogen werden?

Orientdomina Layla: Ja natĂŒrlich, fĂŒr die Terminvereinbarung ist es dann ebenfalls erforderlich, etwas Vorlaufzeit einzuplanen.


Moderator: Bietest du neben Studioaufenthalte Haus-Hotel und Escorts an?

Orientdomina Layla: Ja, alles uneingeschrĂ€nkt. Auch im Hotel ist es möglich Equipment mitzubringen und fĂŒr die nötige AtmosphĂ€re zu sorgen.


Moderator: Was machst du so, wenn SM mal Pause hat?

Orientdomina Layla: Ich bin passionierte Reiterin, also hat SM auch hier keine Pause, denn ich begrĂŒĂŸe immer wieder gerne meine Stallknechte. Und ich schĂ€tze gute Restaurants sowie Reisen in sĂŒdliche LĂ€nder.


Moderator: Was beschÀftigt dich aktuell, woran arbeitest du gerade?

Orientdomina Layla: Ich perfektioniere mich in Sachen Shibari, denn der Gedanke, meinen Delinquenten schwebend, und bewegungslos fixiert zu sehen, gefÀllt mir. Ich schÀtze die grenzenlose und totale Benutzung bei ihm.


Moderator: Wie lauten deine PlĂ€ne fĂŒr die nĂ€here Zukunft?

Orientdomina Layla: Mein Schwerpunkt, örtlich gesehen, bleibt Berlin, damit ich fĂŒr meine GĂ€ste dauerhaft erreichbar bleibe. Das Studio Ladies Playground ist bewusst ausgewĂ€hlt, denn hier kann ich alles anbieten, was gut fĂŒr mich und fĂŒr meine Besucher ist.


Moderator: Layla, ich darf dir herzlich danken fĂŒr dieses Kennenlernen und das inhaltsreiche GesprĂ€ch. Bitte gib uns abschließend deine Kontaktdaten.

Orientdomina Layla: ORIENTDOMINA LAYLA
im
Ladies Playground
Voßstraße 1
14117 Berlin
Tel.: 0176-41807078
Mail: orientdomina@gmx.de
Komplettes Interview einblenden
Siegel


Zertifikat ansehen

Kontakt

Ich bin erreichbar:

Mobile:0176-41807078
Adresse:ORIENTDOMINA LAYLA
im
Ladies Playground
Voßstraße 1
14117 Berlin
Senden
go top