Ôćę Backseal logo
PlayLady LaLola

PlayLady LaLola in Hamburg
Deutschland

Lady LaLola stellt eine nah - und berührbare Dominante dar, die in eigenen Räumen, der PlaySuite LaLola, in Hamburg agiert.

 

Ihr Auftritt ist extrem erotisierend, ihre Optik grandios und ihre Kompetenz sowohl im schwarzem, als auch weißem Klinikbereich ausgeprägt.

 

Vom Wesen her ist sie bei allem, was sie durchführt, sehr authentisch, ihre Natürlichkeit und auch ihre klare, direkte Sprache kommen in eigener Wahrnehmung angenehm rüber. Ihre Wandlungsfähigkeit und Ausstrahlung insgesamt ist ausgeprägt und komplex.

 

Eine Begegnung mit Lady LaLola gestaltet sich stets individuell und speziell. Es sind im Besonderen die ausgefallenen Vorlieben und Sehnsüchte, die Lady Lalola als persönliche Bereicherung annimmt und in erregende, lüsterne Bizarr - Exzesse umwandelt und gestaltet.

 

Lady LaLola ist Hemmungslosigkeit in Reinkarnation und die devote, gierige Gedankenwelt des ihr untertanen Probanden stellt Instrument und probates Mittel zugleich dar, um Erregung und Lust in höchste Dimensionen zu treiben!

 

Lady LaLola ergötzt sich an der Erregung ihres willigen und zu allem bereiten Zöglings, formt und erzieht, wandelt um zu einem ihr stets ergebenen Diener auch eigener Gelüste.

 

Eine Begegnung mit dieser wundervollen dominanten Frau wird auch Sie bereichern.

 

PlayLady LaLola in der PlaySuite LaLola Spaldingstraße 130 b 20097 Hamburg - City

 

Telefon: 0176 - 695 253 53

 

HP: www.lady-lalola.de

 

Für schriftliche Kontaktanfragen nutzen Sie bitte das Formular unten.

Interview

Ich beobachtete den Internetauftritt von Lady LaLola schon eine ganze Weile mit großem Interesse, da passte ihr Wunsch zu einem persönlichem Treffen in ihrem Studio PlaySuite LaLola im nahem Hamburg zwecks Interviewerstellung sehr gut. Ich hatte bestimmte Erwartungen und nehme vorweg, dass diese noch übertroffen worden sind. Lady LaLola ist eine ganz natürliche, niveauvolle, in sich gefestigte und noch dazu überaus attraktive dominante Frau, die eigene Leidenschaften nun auch als Studioinhaberin zur Profession gemacht hat. Sie erotisiert enorm mittels ihrer ausgeprägten Persönlichkeit und nimmt einen umgehend ein aufgrund ihrer Ausstrahlung insgesamt. Es war eine Freude für mich, mit ihr völlig offen und in aller Direktheit beinahe über 3 Stunden kommunizieren zu dürfen. Für das alles mein ausdrückliches " Danke " an diese wundervolle Frau!

transparent
Moderator: LaLola, ich freue mich, dass wir hier in deinem Studio gemeinsam ├╝ber dich sprechen k├Ânnen. Du bist Studiobesitzerin, ber├╝hrbare Dominante heute - aber was hast du denn zuvor beruflich so gemacht?

PlayLady LaLola: Ich habe eine abgeschlossene Ausbildung im medizinischem Bereich und war dann Unternehmerin im Marketing mit mehreren Mitarbeitern. Dar├╝ber hinaus besitze ich die A und B Trainer - Lizenz f├╝r Boxen, Joga und Aerobic. Zudem modelte ich f├╝r namhafte Agenturen noch nebenher - du siehst, ich hatte stets gut zu tun und das immer eigenverantwortlich.



Moderator: Alles reizvolle Berufsfelder - warum hast du dich final f├╝r SM und Studioinhaberin bzw. die Dominante entschieden?

PlayLady LaLola: Dem Sport bin ich noch immer sehr verbunden, ich denke, das siehst du auch ;-) Ich halte mich f├╝r eine sehr sexuelle Frau und meine Entscheidung, meine Zeit mehrheitlich meiner Domina-Profession zu widmen, kam keineswegs von heute auf morgen. Vielmehr geschah dies nach und nach, neben meinen Berufen, bis ich dann merkte, dass sowohl Zeit, als auch die Mehrfachbelastung insgesamt mich zu einer Entscheidung dr├Ąngten. Auf mehreren Hochzeiten tanzen war nicht mehr f├Ârderlich und ich entschied mich f├╝r meine wahre Leidenschaft, n├Ąmlich, Erotik und SM in Einklang zu bringen und dies ganzheitlich zu leben. Im erotischem Bereich selbst ging es schnell hin zum BDSM, weil du auch vom Kopf her gefordert bist - etwas, was ich f├╝r mich brauche.


Moderator: Was genauer gef├Ąllt dir denn an deinem Tun besonders, was motiviert dich?

PlayLady LaLola: Es geht mir um sehr viel Spa├č und Freude. Ich erhalte viel Anerkennung von G├Ąsten, die mich teilweise schon seit Jahren besuchen. Ich stehe darauf, M├Ąnner zu beherrschen, genie├če deren Reaktionen, wenn ich sie lustvoll dominiere. Ich wei├č um meine Wirkung auf M├Ąnner generell und ich selbst bin ein kreativer Mensch voller Fantasien - im SM l├Ąsst sich das alles auf stimulierende Art wunderbar in Einklang bringen. Ich bin ganz einfach gut in dem, was ich mache und meine Besucher geben mir passendes Feedback. Dar├╝ber hinaus sch├Ątze ich die Verantwortung, die ich als Studiobesitzerin habe und die Herausforderungen, die das alles mit sich bringt.


Moderator: Wie darf sich dein Besucher dich in einer gemeinsamen, bizarren Zeit vorstellen, was f├╝r einen Typ Dominante verk├Ârperst du?

PlayLady LaLola: Ich bin verrucht, sehr sexuell, exzessiv, dirty, sexy, nicht wenige gaben mir schon den Beinamen " Vamp " :-). Bei allem sehr einf├╝hlsam, erotisch, nahbar und auch unnahbar. Ansonsten wirklich unkompliziert, offen und sage, was ich denke. Kurz: Ich bin authentisch. In einer Begegnung bin und lebe ich mich selbst und genau so wird mein Gast mich kennen und - sch├Ątzen lernen.


Moderator: Du bist wirklich bemerkenswert attraktiv. Der Gedanke an Nah- oder sogar Ber├╝hrbarkeit kommt einem Mann sofort in den Sinn...

PlayLady LaLola: Ich bin sowohl nah- als auch ber├╝hrbar. Wenn ich das m├Âchte. Ich wei├č schon sehr genau, was M├Ąnner am Liebsten und das gleich wollen - k├Ânnen sie auch grunds├Ątzlich bekommen... Nun stehe ich aber nicht auf die Ego- Nummer, es geht nun auch sehr um eigene Lust und darum, dass auch ICH Spa├č habe. Es macht mich geil, wenn ich mit der Erregung meines devoten Pendants spiele, ihn hochtreibe, um ihn wieder auszubremsen, um dann aufs Neue die Kurve noch h├Âher zu ziehen. Sowas koste ich in vollen Z├╝gen aus.


Moderator: Nundenn, da du mir in aller Aufgeschlossenheit bis dato wirklich jede Frage beantwortet hast, gehe ich noch einen Schritt weiter. Was erwiderst du einem Besucher, der sich die totale Nacktdomination von dir w├╝nscht - und ich meine wirklich nackt?

PlayLady LaLola: Wei├čt du, ich bin wirklich hemmungslos und dar├╝ber hinaus auch exibitionistisch veranlagt. Wenn es insgesamt passt, ziehe ich mich gerne ganz aus und erg├Âtze mich an der Geilheit meines Sklaven. Denn 1. habe ich die Figur daf├╝r und 2. bin ich sehr zeigefreudig. Nun sind wir da aber auch bei den Feinheiten - Anschauen hei├čt nicht automatisch Anfassen. Wenn mein Besucher darauf steht, unter Umst├Ąnden vor Gier fast zu platzen, ohne dass dies zwingend mit echter Ber├╝hrbarkeit einhergeht - soll er so bekommen. Falls da mehr passieren soll - das hat man sich bei mir redlich zu verdienen und daf├╝r braucht es so einiges an Devotion und Hingabe des Probanden.


Moderator: Was kennzeichnet eigentlich grunds├Ątzlich dein Verhalten deinem Gast gegen├╝ber?

PlayLady LaLola: Dinge, die ich auch von ihm erwarte. Respekt, Achtung und Individualismus. Mir ist wichtig, dass mein Besucher sich selbst entfalten kann. Auch halte ich mich f├╝r f├╝rsorglich ihm gegen├╝ber, wei├č genau, wie weit ich gehen kann, wo die Grenzen sind. Jede Begegnung gestaltet sich einzigartig und individuell - darauf lege ich gro├čen Wert und daran kann mich jeder festmachen.


Moderator: Sind auch bestimmte Praktiken dazu geeignet, dich zu stimulieren?

PlayLady LaLola: Das mache ich nicht an Praktiken fest. Ich habe wirklich die gesamte Bandbreite des BDSM drauf und das Beherrschen derselben stellt die dann aber unerl├Ąssliche Basis f├╝r mehr dar. Es geht um das Zusammenspiel mit ihm und um Harmonie in der Begegnung selbst, die Stimmung, die dann hochkommt. Und f├╝r gute Stimmung sorge ich dann schon, verlass dich drauf.


Moderator: Bist du denn im wei├čem Klinikbereich ebenso fachkompetent?

PlayLady LaLola: Ich bin eine Extremklinikerin - von meiner tats├Ąchlich medizinischen, staatlichen Ausbildung sprach ich ja bereits, dazu Erfahrungswerte aus mehreren Jahren als Klinikerin. Aber ich betone, dass ich genauso Grenzen kenne, die nicht ├╝berschritten werden - ich wei├č um meine Verantwortung und meiner Garantenstellung insgesamt.


Moderator: Was macht eigentlich einen Gast wirklich gut in deinen Augen?

PlayLady LaLola: Gehorsamkeit als Erstes und dann sind wir abermals bei Respekt und Achtung vor meiner Person. Hingabe total, die Bef├Ąhigung zur Extrovertiertheit und die Bereitschaft, sich vollends auf mich einzulassen.


Moderator: Wie gehst du eigentlich mit einem betont unfreundlichem Menschen um, der sich an deiner Studiot├╝r befindet?

PlayLady LaLola: Da unterscheide ich zwischen genereller Unfreundlichkeit oder die gespielte. Ich erkenne das umgehend. Der Eine darf dann woanders sein Gl├╝ck versuchen, der Andere bekommt seine ganz pers├Ânliche Erziehungsstunde bei Lalola. Und die vergisst er garantiert so schnell nicht. Vielleicht auch ein Grund daf├╝r, dass mir bis dato wirklich alle ausgesprochen nett begegnet sind :-)


Moderator: Erz├Ąhle uns von deinen pers├Ânlichen Material - Fetischen...

PlayLady LaLola: Ich habe einen Latex- Maskenfetisch und auch Latex als Material an sich. Dann mag ich alles, was mit Burlesque zu tun hat. Meine diversen Kleiderschr├Ąnke beinhalten aber nat├╝rlich auch alles an Leder, Business, Lack. Ich trage gerne alles, was sexy ist.


Moderator: Stehst du eigentlich auch auf Frauen? Welchen Typ Frau bevorzugst du dabei?

PlayLady LaLola: Erstmal mein absolutes JA zu deiner Frage. Ich mag eher devote bzw. ganz nat├╝rliche Frauen, gerne mit gro├čen Br├╝sten.


Moderator: Also w├Ąre bei einer P├Ąrchenerziehung viel vorstellbar, evtl. auch mehr als SM alleine?

PlayLady LaLola: Davon darfst du ausgehen - die Szenerie, dass ich es mit einer Frau vor den Augen des anf├Ąnglich gefesselten Partners treibe, ist real. ├ťberhaupt birgen P├Ąrchenerziehungen einiges an Potential. Und das auch mal eine Solo - Frau als Gast sehr gerne gesehen ist - das sollte ja wohl klar sein.


Moderator: Deine Antwort bitte dazu, was du an Dirty Games so anbietest?

PlayLady LaLola: Bei meinen Natursektspenden verspreche ich rund 2 Liter, ich kann und mag wirklich viel. Und sch├Ân rumsauen bei KV und Vomit ist eh mein Ding.


Moderator: Bietest du auch Haus- Hotelservice, Eventbegleitungen, Escort generell sowie Outdoorsinszenierungen an?

PlayLady LaLola: Zu allem bejahe ich eindeutig. Bei Outdoor mag ich besonders realistische Entf├╝hrungen.


Moderator: Bietest du auch nicht allt├Ągliche, besondere Serviceleistungen an?

PlayLady LaLola: Durchaus. Da w├Ąren - Babyerziehungen - Rubbergames, denn ich besitze sehr viel an Gast-Latexbekleidung und, wie schon erw├Ąhnt, bin ich Latexfetischistin - besondere Feminisierungen - als gelernte Piercerin kann Gast mein Studio auch mit gekonnten Piercings wieder verlassen - ich lasse mich gerne auch f├╝r erotische Fotoshootings buchen - ich mag Brandings. Daf├╝r steht ein Schmied zur Verf├╝gung, der zuvor Schmiedeisen nach Wunsch herstellen kann.


Moderator: Lalola, ich darf dir herzlich danken f├╝r deine Auskunftsfreude und all den relevanten Informationen, die du uns gegeben hast und ich meine, es ist hervorragend gelungen, dich wahrhaftig dem Leser transparent zu machen. Bitte benenne uns nun deine kompletten Kontaktdaten.

PlayLady LaLola: Ich agiere in eigenen R├Ąumen,
der
PlaySuite LaLola
Spaldingstra├če 130 b
20097 Hamburg

Telefon: 0176 - 695 253 53
Mail: lalola@web.de
HP: www.lady-lalola.de
Komplettes Interview einblenden
Siegel


Zertifikat ansehen

Kontakt

Ich bin erreichbar:

Mobile:0176-69525353
Webseite:meine Homepage
Adresse:PlayLady LaLola
in der
PlaySuite LaLola
Spaldingstra├če 130b
20097 Hamburg
Senden
go top