Backseal logo
Rubber Queen Ana-Lucia

Rubber Queen Ana-Lucia in Hannover
Deutschland

Rubberqueen Ana-Lucia ist eine absolut authentische Fetisch Domina, die SM in vollen Zügen lebt.

" Latex " stellt bei Rubberqueen Ana-Lucia Lust und Leidenschaft zugleich dar, es ist eine berauschende, aufregende Welt  für diese bemerkenswert attraktive Domina, in der sie sich souverän und umfassend zu bewegen weiß.

Somit sind SM und Fetisch für Rubberqueen Ana-Lucia untrennbar miteinander verbunden, der geneigte Gast darf sich in eigener Wahrnehmung an einer in allen Belangen überzeugenden, dominanten Frau erfreuen.

Rubberqueen Ana-Lucia besitzt eine bemerkenswerte Optik - doch sie nur und ausschließlich an ihrer bestechenden Attraktivität alleine festzumachen, wäre verfehlt. Vielmehr beeindruckt noch dazu ihre einnehmende, auch natürliche und komplexe Persönlichkeit, die alle Sinne ihres willfährigen, devot-passiven Pendants unverzüglich erreicht.

Rubberqueen Ana-Lucia zu begegnen öffnet auch neue, bis dato unbekannte Türen eigener Vorstellungskraft, denn sie versteht sich wie kaum eine andere darauf, dich ganzheitlich zu öffnen, dich willig und bereit zu machen, oft auch zu disziplinieren für Ausschweifung und die Extreme.

Eine Begegnung mit Rubberqueen Ana-Lucia gestaltet sich individuell, speziell und immer sehr persönlich, kreativ und absolut umfassend. Geradezu spielerisch und in einhergehender Logik nimmt sie dich in Besitz, ganz und gar, nachhaltig und absolut.

 

Rubberqueen Ana-Lucia

in

ausgesuchten SM-Locations

Adressen auf Anfrage

 

Tel.: 0175-4762249

HP: www.rubberqueenana-lucia.jimdo.com

 

Für schriftliche Anfragen, die Rubberqueen Ana-Lucia persönlich erreichen, nutzen Sie bitte das Kontaktformular auf dieser Seite.

 

 

 

Interview

Vor rund 7 Jahren begegnete ich Rubberqueen Ana-Lucia bereits in einem SM Studio in Norddeutschland und empfand sie schon seinerzeit bereits als sehr intelligente, natürliche und weitblickende Frau, als echte Überzeugungstäterin, die ausschließlich ihrer inneren Stimme folgt und eigenen Vorlieben und Leidenschaften nachgeht - das dann absolut nachhaltig und umfassend.

Vor kurzem durfte ich sie dann wiedertreffen und feststellen, dass sich diese Dinge bei ihr eher noch verstärkt haben dürften. Sie hat ihre Liebe zum Latex intensiviert, sie lebt diesen Fetisch nicht nur in vollen Zügen, sondern stellt auch absolute Kompetenz im eher schwierigen sowie verantwortungsvollen Bereich des Heavy Rubber dar.

Ihre einnehmende, natürliche Art hat sie sich bewahrt, sie ist und bleibt eine Frau, die man gerne anschaut und mit der man gerne kommuniziert.

Ana-Lucia ist sehr authentisch und überzeugt auf ganzer Linie - dies weniger als standartisierte Anbieterin, sondern als absolute, echte Latex-Fetischistin, die dem BDSM ihre eigene, ganz persönliche Note verleiht auf sehr ansprechende Art.

Ana-Lucia ist ein kreativer Freigeist, lässt sich kaum einordnen und schon gar nicht schablonisieren. Man nehme sie an, wie sie ist und derjenige, der das so vollbringt, darf eine ganz besondere, feinfühlige Frau näher kennenlernen, die ihn garantiert bereichern wird.

 

transparent
Moderator: Ana-Lucia, wir kennen uns ja bereits und ich freue mich sehr, dich zu diesen Anlass wiederzusehen. Erzähle bitte etwas zu dir, deiner Biographie? Wie bist du zum SM gekommen und wie setzte es sich fort?


Rubber Queen Ana-Lucia: Ich gehörte vor rund 10 Jahren der Gothic-Szene in Leipzig an, war auch als Gothic-Model unterwegs. Ziemlich schnell bemerkte ich, dass ich einen starken Fetisch zum Latex habe. Erst dann kam meine Neugier zur SM Welt. In Hamburg tauchte ich erstmalig in die professionelle SM Welt ein, probierte da allerlei aus. Es war eine intensive, aber keine ideale Zeit, daher zog ich mich aus dem professionellen Umfeld zurück und lebte meine Latex- und SM Neigungen nur noch privat aus. Mein Latex Fetisch entwickelte sich in dieser Zeit immer weiter. So habe ich zum Beispiel einen ausgeprägten Masken- (inkl. Gasmasken) Fetisch entwickelt.



Moderator: Also bist du auch häufig auf Events und Partys anzutreffen?

Rubber Queen Ana-Lucia: Ja klar. Ich besuche nach Möglichkeit Fetisch Partys im In- und Ausland. Hier ist auch meine persönlich ausgebildete Rubber Doll Mia dabei.


Moderator: Nun könnte der Leser denken, du seist 30 Tage im Monat in Latex unterwegs - wie verhält es sich wirklich?


Rubber Queen Ana-Lucia: Tatsächlich stellen Latex und SM mein Ventil im Kontext zu meinen normal-bürgerlichen Pflichten dar. Im Schnitt lebe ich mich so eine Woche im Monat intensiv im Pay- SM aus.



Moderator: Was ist dir wichtig am Material und wie verknüpfst du dies mit SM?

Rubber Queen Ana-Lucia: Ich liebe das Latex, geölt und poliert von meiner Rubber Doll, herrlich spiegelglatt und bei jeder Bewegung quietschend. Es ist ein Material, was ausgesprochen dehnbar ist und sich perfekt an den Körper anschmiegt. So, als wäre ich nackt und dennoch angezogen. Wie eine zweite Schicht spannt sich das Latex um meinen Körper und hüllt mich vollkommen ein, es lässt mich in eine andere Haut schlüpfen. Latex ist zudem wunderschön anzusehen und so vielfältig und schillernd in seinen Ausführungen, dass den Vorstellungen keine Grenzen gesetzt sind. Ich denke da nur an die fantasiereichen Kostüme und authentische Uniformen, aber auch divenhafte Kleider, dicke Regenmäntel, vollkommen geschlossene Gasmaskenanzüge und vieles, vieles mehr. Dem Latexparadies sind keine Grenzen gesetzt. In Latex lasse ich mir die Kleider und Anzüge von bekannten Designern maßschneidern und bin immer auf der Suche nach neuen ausgefallenen Styles. Zudem hat das Material beim Tragen einen ganz speziellen Duft, dem ich voll und ganz verfallen bin.
Insgesamt gesagt muss Latex für mich hochwertig sein - dann verbinde ich die Fetisch-Domina mit dem SM in allen Praktiken, die sich damit kombinieren lassen und so macht es mir Spaß, wie ich im Laufe der Zeit herausgefunden habe.



Moderator: Warum agierst du eigentlich wieder professionell, was gab den Ausschlag dafür?


Rubber Queen Ana-Lucia: Die letzten 7 Jahren gaben mir Aufschlüsse und Erkenntnisse, ich habe mich im SM gefunden und positioniert - ich weiß, wer ich bin und kenne meine Bereiche, in denen ich wirklich gut bin und wo ich wirklich Spaß dran habe.



Moderator: Was sind denn deine Ziele mittelfristig, wie trittst du auf?

Rubber Queen Ana-Lucia: Derzeit besuche ich bestimmte, ausgesuchte Studios. Teilweise suche ich noch aus, da ich insbesondere für mein Latex Vergnügen sehr hohe Ansprüche an die Räumlichkeiten stelle und das Besondere auch meinem Gast bieten möchte. In absehbarer Zeit werde ich mir in meiner Region eigene Räume besorgen. Diese sollen über den klassischen schwarzen Bereich hinaus den geschmackvollen Latex Fetischisten ansprechen. Weiter möchte ich mich in bestimmten SM Bereichen erweitern und festigen, so zum Beispiel im Bondage (mittels Hanfseilen). Anzutreffen bin ich dann hauptsächlich in SM Studios in Norddeutschland, empfange aber auch in Hotels oder Outdoor. Im privaten Bereich werde ich interessante Fetisch Partys im Ausland, wie Amsterdam, London oder auch Montreal besuchen.



Moderator: Bitte konkretisiere deine gegenwärtigen Schwerpunkte in deinem Service als Latex-Domina.


Rubber Queen Ana-Lucia: Als naturveranlagte Latex-Fetischistin bin ich im schwarzen SM Bereich zu Hause und beherrsche die ganze Bandbreite. Bei Latexbehandlungen ist vor allem
auch Heavy-Rubber mein Spezialgebiet. Darunter verstehe ich mehrere Schichten enges Latex, Gasmaskentraining inkl. Verschlauchung, Atemreduktion, Umwandlung und Erziehung zur Rubber Doll /zum Gummizögling /zur vollkommen bewegungsunfähigen Gummipuppe, Fixierungen, Objektifizierung, Einschweißung, Deprivation etc. Für besondere Anlässe kann der Gast auch meine von mir erzogene Latex Doll Mia buchen. Sie kann nach Wunsch dominant oder auch devot sein. Mit ihr lassen sich viele Fantasien, auch extreme, ausleben.



Moderator: Und wie verhält es sich mit deinen bevorzugten SM-Praktiken? Was magst du besonders?


Rubber Queen Ana-Lucia: Ich erziehe gerne zur TV Hure, mag Strap-On und Bi-Spiele, Flagellationen und Spankings an hingebungsvollen Masochisten. Privat bevorzuge ich ausgedehnte Bondage Praktiken mit meinem persönlichen Sklaven. Weiterhin Stromspiele, anspruchsvolle Verhörszenarien, wie die "weiße Folter" und erfindungsreiche Rollenspiele bereits ab Tür.



Moderator: Welche Art Dirty Games sind mit dir möglich?

Rubber Queen Ana-Lucia: Das sind NS Spiele aller Art, auch mit Veredelungen.


Moderator: Wann empfindest du einen Gast als besonders angenehm, welche Eigenschaften sprechen dich an?


Rubber Queen Ana-Lucia: Einer, der ehrlich ist, sagt, was er denkt und auch was ihn berührt. Dazu mag ich Niveau, Benehmen, einen angenehmen Auftritt insgesamt sowie beidseitige Diskretion.



Moderator: Gibt es Besonderheiten, die der Interessierte, der dich besuchen möchte, beachten muss?


Rubber Queen Ana-Lucia: Ich bin nur auf Terminbasis buchbar, spontan ist nicht möglich. Wie erwähnt, bin ich nur rund eine Woche im Monat aktiv, rechtzeitige Terminierung muss sein. Ich gestalte meine aktiven SM Tage dann auch gerne kreativ, organisiere Events, wie zum Beispiel die monatlichen TV-Specials mit meinen Privat TVs und denke mir eigentlich immer wieder etwas Neues aus. Der Reiz des Besonderen spielt hier eine große Rolle, so dass ich meine Specials so individuell und erlebnisreich wie möglich gestalte.



Moderator: Ana-Lucia, wir sprachen ja viel über deinen Service und das, was dich umgibt - wie aber würdest du dich selber beschreiben, was für ein Typ stellst du im dominanten Sinne dar?


Rubber Queen Ana-Lucia: Ich weiß um die Macht der Worte. Diese müssen nicht sehr laut und auch nicht derb sein. Es reicht der richtige Tonfall, dann werden meine Wünsche erhört. Ich bin streng, zum Teil auch hart und unnachgiebig. Als naturveranlagte dominante Person strahle ich das auch in meinem Verhalten und Aussehen aus. Ich bin sehr fantasievoll und einfallsreich, mag das Besondere und Ausgefallene. Auf eine Begegnung bereite ich mich sehr gründlich vor. Die Sessions finden nicht nach Drehbuch, jedoch nach einer wohlüberlegten und vorbereiteten Fantasie statt.


Moderator: Wie umfassend zelebrierst du deinen SM?

Rubber Queen Ana-Lucia: Schwerpunkt sind reale Begegnungen, darüber hinaus biete ich aber auch intensive Telefonerziehung an, E-Mail und WhatsApp.



Moderator: Du bist ja eine bemerkenswert attraktive Frau, da kommt die Frage der Berührbarkeit geradezu automatisch hoch.


Rubber Queen Ana-Lucia: Ich bin eine klassische Domina, in mancherlei Hinsicht auch nahbar. Berührbarkeit gibt es nur im Latexspiel und natürlich nur, wenn ich dies zulasse. Sexuellen Kontakt jedoch gibt es nicht.



Moderator: Welche Sprachen sprichst du so, dass du Begegnungen abhalten kannst?

Rubber Queen Ana-Lucia: Deutsch und Englisch.


Moderator: Der Vollständigkeit wegen - bestimmt magst du auch andere Outfits. Welche wären das bzw. in welchen darf der Gast dich neben Latex weiterhin bewundern?


Rubber Queen Ana-Lucia: Das sind Leder, Lingerie, High Heels, Nylons ausgefallene Kostüme oder auch ganz normal im Tageslook.


Moderator: Du bist dir in deiner Art treu geblieben, das gefällt mir sehr. Darf ich dich zum Abschluss unseres ausgiebigen Gespräches um deine Kontaktdaten bitten?


Rubber Queen Ana-Lucia: Gerne, Andreas

Rubber Queen Ana-Lucia
Jeweilige Adresse auf Anfrage

Tel: 0175-4762249
Mail: ana-lucia.cortez@web.de

HP: www.rubberqueenana-lucia.jimdo.com
Komplettes Interview einblenden
Siegel


Zertifikat ansehen

Kontakt

Ich bin erreichbar:

Telefon:0175-4762249
Webseite:meine Homepage
Adresse:Rubber Queen Ana-Lucia
in ausgesuchten SM-Locations
sowie
Hotel und auf Events
Adresse auf Anfrage
Senden
go top