↩ Backseal logo
Zonya LaBelleza

Zonya LaBelleza in Hamburg
Deutschland

Zonya LaBelleza ist eine attraktive dominante Frau, die ihre Neigungen im BDSM nachhaltig auslebt.

Allzu leicht könnte man diese Domina aufgrund ihrer jungen Jahre unterschätzen, jedoch zeigt Zonya LaBelleza ihrem willfährigen Pendant zügig auf, es mit einem zugleich einfühlsamen, als auch sadistischen dominanten Bezugspunkt zu tun zu haben, welcher kaum ein Fetisch oder Vorliebe fremd ist.

Es sind echte Kompetenzen und es ist pure Leidenschaft, noch dazu ein Hochmaß an Authenzität, dass aus zunächst geheimen Sehnsüchten und bis dahin versteckten Begierden Realität pur werden lassen und ihren submissiven Gegenüber eine völlig neue Welt aufzeigen: Die Welt der Zonya LaBelleza.

Domina Zonya LaBelleza besitzt alles an Fingerspitzengefühl und Emphatie, um deinen Geist ganzheitlich in Besitz zu nehmen, dich erst danach körperlich so zu benutzen, wie es ihr gefällt.

Zonya LaBelleza ist sehr kommunikativ, auch ausgefallenen Ideen und Einfällen steht sie überaus aufgeschlossen gegenüber und wenn es passt, erfährt der erwartungsfrohe geneigte Gast ein Feuerwerk gelebten SM, dessen Logik und Selbstverständnis in Umsetzung hinein in das bizarre Treiben selbst den Kenner in blankes Erstaunen versetzt.

 

Zonya LaBelleza

in ausgesuchter Location in Hamburg

sowie

Hotelbesuch

Tel.: 0151-16936917

 

Kontaktaufnahme zu Zonya LaBelleza bitte vorzugsweise per Mail. Für Nachrichten, die Zonya LaBelleza persönlich erreichen, nutzen Sie bitte das Kontaktformular auf dieser Seite.

 

Interview

Das Treffen mit Zonya LaBelleza war ein Mix aus Interview und Fotoerstellung, hierfür nutzen wir einen sonnigen Tag in Hamburg und es war viel Zeit, sie näher kennenzulernen.

Zonya LaBelleza ist eine sehr motivierte, begeisterungsfähige dominante Frau, die Ideen aufgeschlossen gegenüber steht und jene Ausstrahlung inne hat, die eine junge Frau mit echten SM-Vorlieben auch genauso ausstrahlt.

Noch dazu absolut kommunikativ, überrascht sie beinahe mittels Menschenkenntnis und Fingerspitzengefühl. Es fällt wirklich leicht, ganz offen mit ihr zu sprechen und jederzeit weißt du um ihre Verschwiegenheit, dass nichts weitergegeben wird genauso, wie man es selber handhabt.

Zonya LaBelleza weiß um ihre ausgeprägten Reize, ihre Kompetenzen, und doch handelt es sich um eine bodenständige, ganz natürliche Domina, die freilich weiß, was sie will und wie sie es bekommt.

Es stellt in eigener Wahrnehmung eine Art Komplizenschaft dar, die einen selbst mit ihr verbindet vom ersten Moment an, zwei Menschen - dominanter Bezugspunkt und submissives Pendant -, die zügig viel voneinander wissen und in bizarrer Umsetzung ausgestalten.

Auf die Art entwickelt es sich mit ihr und sie näher kennenzulernen bereichert ganzheitlich - so meine persönliche Erkenntnis und ganz bestimmt werden Sie ähnlich empfinden.

transparent
Moderator: Zonya LaBelleza, vor mir sitzt eine wunderschöne junge Frau. Du agierst als Domina - woher dein Entschluss dazu, dein Bezug zum SM?


Zonya LaBelleza: Ich hatte ein SchlĂŒsselerlebnis mit 18 - ich lernte privat jemanden kennen, der darauf stand, von mir geschlagen zu werden. Wir beide fanden das dann auch klasse und hatten eine Menge Spaß dabei - ich denke, das hat etwas in mir ausgelöst.
ZusÀtzlich zu meinem beruflichen Werdegang besuchte ich eine Zeit die Bundeswehr.
Nun, wie sich schnell herauskristallisierte, stehe ich auf Uniform und Menschen herumzukommandieren. Trotz meines niedrigen Dienstgrads, hatte ich Erfahrung darin, Vorgesetzte den Weg zu zeigen und meine Arbeit von anderen MĂ€nnern erledigen zu lassen.
Was soll ich sagen? Das Eine fĂŒhrte eben zum Anderen.



Moderator: Privat ist das Eine - aber wie ging der Übergang in den professionellen SM vor sich?


Zonya LaBelleza: Es war eine Weiterung, eine in sich logische Fortsetzung eigener SexualitÀt, denn ich beschÀftigte mich viel mit dem Gedanken, wie es wohl wÀre, wenn ich mir bis dahin unbekannte MÀnner dominiere. Also Neues wagen, Herausforderungen suchen und meistern - darum ging es. Ich habe nach neuen Herausforderungen gesucht und bin letztendlich zur ProfessionalitÀt gekommen. Aufgrund dessen, dass ich hier und dort privat Erfahrungen sammeln durfte und das mich so erregt, besser gesagt, fasziniert hat, resultierte daraus eine Idee, die sich manifestierte.
Dementsprechend habe ich NÀgel mit Köpfen gemacht.
Ich knĂŒpfte zĂŒgig gute Kontakte, besuchte Workshops und machte mich grĂŒndlich sowie ganzheitlich schlau. Erst danach agierte ich komplett als Domina, ganzheitlich, empfing erste GĂ€ste und so setzte es sich immer weiter fort.



Moderator: Und du bist ja nun schon einige Zeit dabei, wie ich recherchierte. Was waren deine Gedanken bei deinem ersten " Unbekannten ", also deinem ersten Gast?


Zonya LaBelleza: Ich war aufgeregt, keine Frage, aber ich hatte mich so schnell in meiner Rolle wiedergefunden, dass es fĂŒr mich fast schon „normal“ war. Das dies auch bei meinem GegenĂŒber positiv ankam, habe ich durch seine Komplimente und Zuspruch erkannt. Also, wirklich viel gedacht dazu habe ich nicht. Lediglich gemacht und das auch noch gut. Es ist faszinierend zu sehen, wie manche GĂ€ste sehen oder eher denken, wie jung ich bin, mich auch unterschĂ€tzen, um dann eines Besseren belehrt zu werden.


Moderator: Wie ist eigentlich deine Einstellung zu MĂ€nnern, oder besser GĂ€sten im Studio, generell?


Zonya LaBelleza: Ich schĂ€tze es, wenn mir so derart viel an Vertrauen entgegengebracht wird. Ich sehe alles als Komplizenschaft im positiven Sinne - beide haben ein Geheimnis und behĂŒten es sorgsam. Von meiner Seite aus bringe ich dem Besucher dafĂŒr alles an Respekt entgegen, völlig ungeachtet der Sessioninhalte - denn die sorgen im Kern fĂŒr beidseitigen Spaß und eine tolle Zeit.



Moderator: Ich komme auf deine Bundeswehrzeit zurĂŒck - da bist du ja geradezu prĂ€destiniert fĂŒr Drill und Co, trifft das zu?


Zonya LaBelleza: Aber ja. Ich habe sogar noch meine Uniform zu Hause und ich stehe darauf, wenn Mann vor mir strammsteht und meine Befehle befolgt;-)



Moderator: Was hast du an Praktiken und eigenen Vorlieben denn bis dato fĂŒr dich entdeckt, was praktizierst du etwas mehr als anderes?


Zonya LaBelleza: Ich bin grundsĂ€tzlich bestens aufgestellt im SM, entdeckte aber gleichermaßen immer wieder etwas Neues, was mich kickt. Das ist ein fortlaufender Prozess und macht mein Tun wirklich spannend. CBT und Nippeltorture will ich aber doch erwĂ€hnen, Rollenspiel, psychische Folter und natĂŒrlich Drill bis zum Exzess. Allgemein stellt Folter eine meiner Lieblingsprozeduren dar.Und ich stehe darauf, MĂ€nner anal von hinten zu begehen - da wĂ€re aber noch einiges mehr.



Moderator: Was an Empfindungen werden bei dir persönlich freigesetzt bei alldem?

Zonya LaBelleza: Von Routine oder Programm abspulen bin ich jedenfalls weit entfernt, im Gegenteil: Ich registriere ganz genau all die GlĂŒcksgefĂŒhle, die ich bei meinem passiven GegenĂŒber auslöse und ich auch oft bei mir selbst wahrnehme. Wenn ich dieses eine, bestimmte LĂ€cheln bei ihm sehe, was ich auch genauso vorher erwartet hatte, bestĂ€tigt das mich selber in allem, was ich vornehme.



Moderator: Wie wĂŒrdest du dich als Domina prĂ€gnant selber beschreiben, welche Eigenschaften möchtest du hervorheben?


Zonya LaBelleza: Ich bin sehr authentisch, völlig aufgeschlossen, extrem kommunikativ - und ich weiß, was ich will, hole es mir grundsĂ€tzlich frĂŒher oder spĂ€ter. Auch bin ich
experimentierfreudig und besitze einiges an FingerspitzengefĂŒhl trotz meiner noch jungen Jahre.



Moderator: Wie reagierst du auf einen Besucher, der dir mit selbst fĂŒr SM außergewöhnlichen Vorlieben kommt?


Zonya LaBelleza: Das sehe ich als Herausforderung, denn ich begegne allem immer offen, höre mir stets alles an, bin auch neugierig und wenn mir etwas gefÀllt, greife ich das gerne auf und gehe darauf ein.



Moderator: Darf ich dir die Gretchenfrage zu deiner BerĂŒhrbarkeit als Domina stellen?


Zonya LaBelleza: Ich bin unberĂŒhrbar, lasse aber bestimmte NĂ€he zu, wenn es in die Szenerie hineinpasst.



Moderator: Was wĂ€re der ideale Gast fĂŒr dich, wie mĂŒsste er sein?

Zonya LaBelleza: Jemand, der genauso gerne kommuniziert wie ich - lieber zu viel, als zu wenig. Einer, der gewillt ist, sich mit mir auszutauschen, sich selber einbringt, auch mal etwas wagt und sich traut.



Moderator: Kommen wir zum Service - gehören sie sogenannten Dirty Games auch dazu?

Zonya LaBelleza: Was NS angeht - immer gerne. Ich gebe gerne und viel.


Moderator: Agierst du ausschließlich im Studio oder fĂŒhrst du auch Haus-Hotelbesuche durch?


Zonya LaBelleza: Hotelbesuche biete ich an, ja. Hausbesuche nur bei mir bereits bekannten Gesichtern.


Moderator: Was ist deine BegrĂŒndung dafĂŒr, dass sich dein Gast bei dir gut aufgehoben fĂŒhlen und sich in guten HĂ€nden wĂ€hnen darf?


Zonya LaBelleza: Weil ich es wirklich verstehe, auf mein GegenĂŒber einzugehen - ich merke mir alles und ich interessiere mich fĂŒr den Menschen. Ich bin wirklich Menschenkennerin, mir macht nicht so schnell jemand was vor, selbst wenn er denkt, er wĂŒrde es tun. Ich besitze viel FingerspitzengefĂŒhl und weiß schnell, was er braucht fĂŒr sein GlĂŒck, bei mir. Und bis jetzt ist noch jeder freudig bei mir rausgegangen.



Moderator: EmpfÀngst du Frauen und / oder PÀrchen?

Zonya LaBelleza: Weil ich bekennend bisexuell orientiert bin, kann ich eh mit Frauen so einiges anfangen - also sind Frauen bzw. PĂ€rchen bei mir immer willkommen. Einige PĂ€rchen wissen bereits darum.



Moderator: Zonya LaBelleza, wie lauten deine PlĂ€ne fĂŒr die Zukunft?

Zonya LaBelleza: Ich habe mir fest zum Ziel gesetzt, mich als Domina weiter zu etablieren und mich zu festigen. Mein Perfektionismus und allerlei an Ideen sorgen dafĂŒr, neben meinem Ehrgeiz und meine Kompetenzen, dass ich stets fĂŒr beste Umsetzung sorge und ich viele zufriedene Besucher haben werde.



Moderator: Da darf man gespannt sein und wir haben heute ganz bestimmt nicht das letzte Mal gesprochen. Darf ich dich zum Abschluss dieses fĂŒr mich anregenden GesprĂ€ches noch um deine Kontaktdaten bitten?


Zonya LaBelleza: Zonya LaBelleza
im ausgesuchten Studio zentral in Hamburg

Kontakt bitte vorzugweise per Mail:
zonyalabelleza@gmx.de

Tel.: 0151-16936917
HP: www.domina-zonya.de
Komplettes Interview einblenden
Siegel


Zertifikat ansehen

Kontakt

Ich bin erreichbar:

Mobile:0151-16936917
Adresse:Zonya LaBelleza
im ausgesuchten Studio zentral in Hamburg
Senden
go top